Sturmhaube aus Neopren oder aus Baumwolle?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Neben Neopren und Baumwolle gibt es noch Sturmhauben aus reiner Seide. Baumwolle nimmt Feuchtigkeit zwar auf, speichert sie aber auch -> klamm, feucht, dadurch Auskühlung. Neopren (das Material, aus dem Taucheranzüge sind) isoliert recht gut, atmet aber nicht und kann deshalb schnell wie eine Plastiktüte wirken, trägt außerdem unterm Helm meist dick auf. Seide hat den Vorteil daß sie sehr dünn und leicht ist, im Sommer kühlt, im Winter wärmt und obendrein ist es ein Naturprodukt. Trägt auch unterm Helm nicht allzu dick auf, kostet als reine Seide aber entsprechend mehr als z.B. die billigere Baumwolle.

Also neben dem Preis ist es immer wieder die Qualität die den Unterschied macht. Ich würde dir in jedem Fall ein Fabrikat mit Baumwolle oder noch besser Seide empfehlen ist gegen die Kälte das best überhaupt.

Schau mal auf http://seidenwelt.net nach die haben richtig gute Seidensachen

Das angenehmste Tragegefühl vermittelt die Baumwollmaske. Ich nutze sie allerdings mehr im Sommer -> saugt den Schweiß auf und schützt so den Helm vorm "Muffeln".

welches material für eine (sommer-)sturmhaube?

hallo !

ich suche derzeit eine sturmhaube für den sommer. will zum einen nicht so sehr den helm verschwitzen und zum anderen kann man eine sturmhaube wesentlich leichter reinigen als einen helm

jedoch stellt sich mir die frage aus welchem material diese sein sollte, da ich sie fast nur zu warmen zeiten tragen werde. da gibt es welche aus baumwolle, seide, polyester... gibt es welche, die eher für den sommer geeignet sind als andere? ich hoffe es gibt hier jemanden der sowas auch noch trägt und sich ein bischen damit auskennt

lg

...zur Frage

Taugen die Schlösser von Citadel etwas?

Hallo miteinander, die liegen vom Preis her ja ziemlich niedrig. Ist da ein großer Unterschied zu Markenschlössern? Nachdem ich bei Youtube in einem Test gesehen habe, dass man alle Schlösser schnell geknackt kriegt, kann man sich ja erst recht ein preiswertes holen.

...zur Frage

eine frage an die mädels tragt ihr sturmhauben oder haltet ihr nichts vom maskieren

eine frage an die mädels tragt ihr sturmhauben oder haltet ihr nichts vom maskieren

...zur Frage

Warum läuft mein Motorrad (GPZ 500 S) nicht?

Moin!

Ich habe mir vor einigen Wochen eine alte Kawasaki GPZ 500 S (A) zugelegt welche obwohl die Erstzulassung bereits '89 war im guten Zustand ist. Ich habe sie vom Nachbarort zu mir Nachhause gefahren und habe dort kleinere Probleme (wie schwache Batterie Leistung) schnell behoben doch ein paar Tage später machte die gute schlapp. Die Maschine gab nichts von sich außer Geräuschen vom Bereich des Motors welche sich sehr gequält anhörten und einem seltsamen Summen bzw. Knacken. Erst dachte ich dass es die Batterie wäre, da mir das am nächsten lag (da die Maschine so alt ist) also habe ich diese geladen und siehe da sie lief auch wieder.


Kommen wir nun zum Problem:

Als ich meine Maschine heute wieder anschmeißen wollte um das Standgas zu verstellen sprang sie genau wie vor 2 Wochen einfach nicht an. Ich habe die Batterie geladen also liegt es wohl (vermutlich) nicht daran, Ich hatte dann ein wenig geforscht um zu sehen wo denn genau das Summende/Knackende Geräusch denn her kommt und habe deshalb die Seitenverkeidung abgenommen. Und so habe ich auch den Ursprung des Geräusches gefunden. Die GPZ hat auf der Linken Seite (von hinten gesehen) einen Laderegler und unmittelbar davor ist ein kleiner Steckkasten mit einer Sicherung darin. Dieser Steckkasten verursacht das Geräusch aber die Sicherung ist nicht durchgebrannt.


Meine Frage an euch: Ist mein Laderegler defekt oder handelt es sich um etwas weitaus schlimmeres?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?