Stoßdämpferfrage

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die einstellbaren Konis haben am oberen Federbeinauge einen schwarzen Einstellring aus Kunststoff. Ich weis allerdings nicht, ob das 1410er dazu gehört. Wenn es einstellbar ist, sitzt der Einstellring unter einer schwarzen Kunststoffkappe. Die kannst Du nach oben schieben und darunter siehst Du den Ring. Die Kappe geht mit der Zeit kaputt, aber Du bekommst sie als Ersatzteil von Ikon.

Hier siehst Du was ich meine: http://www.ikonsuspension.com/content/product_ranges/7610-SP14_series_shocks.shtml

Moin! Sieh mal unter www.ikonshocks.com/de/ nach. Die können Dir, wenn Deine Frage überhaupt technisch realisierbar ist, helfen. "Ikon" ist der (Motorrad)-Nachfolger von "Koni". Die habe nur den Namen umgedreht. Alle Produkte sind identisch. Bei Deinem angegebenen Typ tippe ich auf 7610-1410. Ein Gruß vom "Alten"

@deralte

mit deinem Nick bist du nicht ganz auf der Höhe der Zeit. Was das Alter anbelangt, bist du bei uns allenfalls Mittelalter. Schmücke dich also nicht mit fremden Federn. grins.

0
@chapp

Wenn Du meinst... Aber mir als absoluter"Frischling" in diesem Forum fällt auf, dass ihr mit den persönlichen Daten sehr knausert. Du hast ja nicht einmal den "Mut", Dein Geburtsdatum anzugeben. Warum? Seid ihr Alle auf der Flucht?... Aber der "Alte" bedeutet nicht "Tattergreis", sondern der "Erfahrene", auch im ursprünglichen Sinn des Wortes. Und wenn, dann schmücke ich mich nicht mit"fremden", sondern mit "falschen" Federn. Doppelgrins...

0

Ne da steht 76F-1410

0

Macht Motorradfahren „glücklicher“ in Sachen .....?

Eine Frage, die sicherlich einige beschäftigen, sich aber kaum einer traut zu fragen. Ich hatte heute hier eine sehr lange und lustige Diskussion mit Kolleginnen und Kollegen. Man hat mich gefragt, ob es bei den „Vibrationen“ auf dem Motorrad zu „Erregungen der besonderen Art“ kommen kann. Dem habe ich natürlich zugestimmt (Grins). Hintergrund war wohl ein Zeitungsbericht, der das „wissenschaftlich“ untersucht hatte:

Motorradfahrer haben durch die Vibrationen im „unterem“ Bereich eine bessere Durchblutung. Deshalb soll das eine erhöhte Potenzfähigkeit erzeugen. Aus dem Grunde wird in der Werbung auch immer öfter mit „Bikern“ geworben, die ja eine „gesunde Männlichkeit“ verkörpern. Besonders in Verbindung mit großen hubraumstarken Zweizylinder-Maschinen, die ja starke Vibrationen erzeugen. Es heißt, Biker dieser Maschinen sind die besseren Liebhaber und das auch noch bis ins hohe Alter. Übrigens, es soll bei Frauen auch nicht anders sein. Die Empfindlichkeit soll da auch um vieles besser sein. Sicher ist aber, Biker und Bikerinnen sind meist selbstsicherer und dem Sex viel aufgeschlossener als Andere. Das macht grade die Bikerinnen, entgegen der öffentlichen Meinung, ihrem Partner gegenüber treuer als die sogenannten versteckten „Mauerblümchen“ und gefrusteten Hausfrauen. Als ich vorgeschlagen hatte den Kolleginnen den Beweis nach vielen Jahren Motorradfahrens zu erbringen löste sich die „Versammlung“ schnell auf (Grins). ;-)) Gruß Bonny

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?