stell dir vor, wir 2 haben das gleiche bike ?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das ist bei der TRX recht überschaubar...

  • Übersetzung kürzer von 17/39 auf 17/42 o. 43 (je nach Einsatz auch noch kürzer)
  • Gabelfedern vorne austauschen z.B. Wilbers
  • Vergaser tauschen gegen Mikuni TDMR 40
  • Kette auf 520´er Teilung umrüsten (Serie 525)
  • Heck um ca. 3 cm höher (Umlenkhebel)
  • Auspuff und Krümmer von Akra, BoS oder MAB
  • Bremszangen der R1 mit Stahlflex
  • Fahrwerkseinstellung auf den pers. "Bedarf"
  • Reifen je nach Einsatzzweck (Serie=Macadam ; da ist alles andere besser!) PiPo ist immer OK
  • Umbau auf Schwinge YZF 750 mit 5,5 Felge
  • "Altersentsprechend" ggf. Fahrwerkstuning z.B. FranzRacing
  • Ggf. USD-Gabel aus dem "Yamaha Baukasten"

  • Motor wenn "Überholung ansteht" 878 ccm mit JE-Kolben ggf. auch Nocken z.B. VeeTwo

Bei (fast) all den Dingen kann man sich "Zeit" lassen... eine TRX wird nicht verkauft... sie wird vererbt....

hansimax 28.01.2009, 20:13

danke kobaia, sehr aufschlussreich. punkt und gruß hj austria

0
sp2kurt 28.01.2009, 23:29

Hallo kobaia, Geheimtip Honda VTR1000 SP2 kaufen ;-)

0
Endurist 29.01.2009, 00:06

Hi kobaia,

deine TRX ist halt ein Liebhaberstück. Egal was du reinsteckst fahren dir moderne 600er Supersportler um die Ohren. Aber gerade das ist individuell und macht sympathisch. :-) Gruß T.J.

0
hansimax 29.01.2009, 17:25
@Endurist

hallo endurist, das glaub ich weniger. kobaias trx ist jetzt auf dem neuesten stand der fahrwerkstechnik. - und hat über 850cm. hallo? und wenn einer solche sachen wie 40er mikuni und usd-gabel verbaut, kann er mit dem teil auch umgehen. gruß hj austria

0
kobaia 29.01.2009, 22:52
@hansimax

Hallo Ihr!

"Alles" von dem was ich oben als "Insider-Tipp" eingetragen habe, ist (noch) nicht erledigt... Zwar sind wichtige Fahrwerksmassnahmen, Übersetzung und auch die Mikunis sicher eine "Fast-Pflicht"... aber sie läuft auch ohne das schon ganz ordentlich ;-)

Endurist hat völlig Recht... ne moderne 600´er ist auf der Rennstrecke kaum zu "knacken"... :-) aber darum geht es ja auch nicht... eine TRX "entwickelt" sich mit dem "alten Sack" obendrauf... der träumt halt "für sich allein" seinen Traum... sollen mir die 600´er doch auf der Rennstrecke "um die Ohren fahren"... auf der Landstrasse ist ein Grinsen unter dem Helm immer sicher ;-) auch wenn wir nur cruisen möchten... es ist die persönliche Freude die zählt ;-)

Bleibt alle schön "oben"....!

0

Meine olle TR1 brauchte:

Progressive Gabelfedern, Stahlflexleitungen, neue Ansaugstutzen, Verstellbereich an Hinterradfederung verändert, Anlasser mit 4 Polen, Hochkapazitätbatterie eingebaut, Sitzbank neu aufgepolster mit Geleinlage, und der Rest ist soweit für Dauerbetrieb ausgelegt, mittlerweile schon 85000km.

Die XJ900 Diversion von Yamaha braucht andere Gabelfedern - ich fahre die von Wirth - und als Schlappen die Metzeler ZE 4 und gut ist das.

yamaha vmax alt pendeln: 6" deget-felge mit 180/55/17 michelin 2ct - kein pendeln mehr. gruß hj austria

Die Intruder braucht:

  • breiteren Lenker

  • hinten kürzere Federn, dadurch verbessert sich die Fahrbarkeit in Kurven,

  • Reifen Metzeler M880, die besten für dieses Motorrad, weil sehr gute Nässeigenschaften, sowie gute Haltbarkeit über fast 20.000 km.

  • Stahlflex

hansimax 29.01.2009, 17:28

danke badboybike - hast die vorverlegten raster vergessen? gruß hj austria

0
badboybike 30.01.2009, 20:08
@hansimax

Na klar, die sind si selbstverständlich, dass ich gar nicht daran gedacht habe. grins

0

Noch ein Bild.... eine "modifizierte" TRX... (ca. +110 PS am HR um 180 KG vollgetankt)

Bilduntertitel eingeben... - (stärken und schwächen)
badboybike 30.01.2009, 20:09

Kompliment!!! Starkes Bike!!!

Aber das "vollgetankt" kann man nun wirklich nicht auf dem Foto erkennen grins

0

Was möchtest Du wissen?