Startprobleme beim warmen Motor.

3 Antworten

Solch ein Problem hatte ich auch schon mal.  Da waren die Kohlen des Anlassers verschlissen, und die Lager des Rotors ausgeschlagen.

Mess zuerst mal die Spannung an der Batterie selber, wenn Du startest, so das Du die Batterie als Fehlerquelle ausschliessen kannst.  Also alles unter 10 Volt ist schlecht! Mehr als unter 10 Volt sollte die Batteriespannung beim starten nicht fallen!

Mess doch mal die Stromaufnahme bei kaltem und warmem Motor, dann weisst Du gleich, ob der Anlasser zu viel Strom zieht. Wenn das der Fall ist, würde ich annehmen wollen, das der Anlasser schwergängig ist.

In jedem Fall solltest Du aber erst auch mal die Hauptstromkabel des Anlassers überprüfen, nicht das da irgendwo durch einen Übergangswiderstand Startspannung verloren geht. Das kann u.U. sogar der Startmagnet selber sein. Du könntest z.b., wenn der Motor mal wieder warm nicht starten will, die beiden Anschlüsse des Magnetschalters direkt mit einem Schraubenzieher überbrücken, so weisst Du gleich, ob es an diesem Bauteil liegt, oder nicht......

Solche Fehler können sehr komplex sein, ggf den Rat einer Werkstatt einholen. Diese sollte das normal kompetent abstellen können. 

 

Viel Erfolg

Wie alt ist die Batterie wie viel hat Sie gelaufen , wie sehen die Anschlüsse der Batterie , Magnetschalter , Anlasser aus . Sauber und blank oder mit Grün spann überzogen  . Sind die Pole der Batterie mit Polschutzfett eingerieben damit sich dort keine Ablagerungen der Säure niederschlagen kann .  das alles erhöt den Widerstand  . Und kann bei Wärme sich vergrößern . Wen dies alles Ok ist sollte man den Anlasser mal auf Verschleiß prüfen hauptsächlich die Kohlen  und deren Federn  die auch  verscheißen können und beim Erneuern der Kohlen  die Kollektiorenelemente aufpolieren mit 600er Schleifpapier  .

Hallo und was war den bei hayabusa hast fehler gefunden? Hab gleiches problem

Was möchtest Du wissen?