Starten mit Dauerlicht - schädlich für die Lampen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Normal macht es nichts aus,ich nehme an du meinst es deshalb weil bei neueren Bikes beim Starten das licht Automatisch aus ist. Das hat den Grund,es gibt ja das Gesetz das Motorräder mit Licht fahren müßen und wenn dann beim Starten das Normale Licht brennt wie früher kann es sein das die Batterie dabei ihn die Knie geht. Und das alle Biker mit Licht fahren brennt so bald das Bike Läuft Automatisch das licht,und um die Batterie zu schonen geht beim Starten das Licht aus.

Die Haltbarkeit einer Lampe leidet nicht, wenn der Strom für den Moment des Startvorganges leicht abnimmt. Die Lampe leidet nur, wenn sie plötzlich eingeschaltet wird, mit vollem Strom, oder wenn sie ausgeschaltet wird. Was aber am Starten mit eingeschaltetem Licht mehr leidet, ist die Batterie. Darum solltest du dir Sorgen machen.......

Die Lampen dürften das schon durchhalten, aber ich habe trotzdem einen "Ausschalter" installiert, weil ich im tiefen Winter mit dickem Öl beim Starten den ohnehin geschwächten Akku nicht auch noch mit dem Strom für den Scheinwerfer belasten will.

Der wird dann erst anschliessend eingeschaltet.

JEDER Schaltvorgang verkürzt die Lebensdauer einer Glühlampe. Aber Du kannst die Funzeln ja schlecht immer anlassen... Ist also eher die Theorie.

Was möchtest Du wissen?