sportler/supersportler gebraucht, stichwort: kilometerstand

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn das Motorrad regelmässig gewartet wurde, sind 30.000 km nicht viel, bei manch einen Fahrer kann aber schon 1km mehr zuviel des gute sein (Burn-Out und sowas) Achte auf die Wartungsintervalle, ob diese auch regelmäßig eingehalten wurden, ein Hochdrezahlmotor hat keinerlei Problem, wenn er regelmäßig mit neuen Öl versorgt wird. Generell kann man sagen, dass auch die Supersportler-Motoren ohne weiteres über ihre 100.000 km schaffen. Generell ist es für Dich wichtig, wie du mit dem Motorrad umgehst, und welche Charakter Eigenschaften du an dem Motorrad schätzt. Eine neue R6 zum Beispiel hat eine sehr Spitze Leistungsentfaltung, ihre Sitz Position schreit nach Racing, eine CBR ist ein sehr bequemer Begleiter für den Tag. Die Daytona ist mit anderen Lenkerstummeln (sollten für längere Touren etwas höher sein, bei Racing Optimal) ein sehr schönes Bike, für alles.

vielen dank =)

0

3o000Km wären für mich okay,bei guter Pflege halten diese Mopeds über 100000km,meine ZX-6R habe ich mit 82000km verkauft und an dem Teil war nichts dran.

danke, krass! hätte nie im leben gedacht, das ein sportkrad so lang gefahren werden kann.

0

Die Laufleistung ist zwar kein Problem, wenn du das Geld hast, würde ich aber etwas mehr ausgeben und ein jüngeres Motorrad kaufen, du willst ja auch noch viele Kilometer damit fahren.

Ich würde auch auf die Wartungseinträge achten (Stempel im Handbuch etc.) und mir den Verkäufer gut anschauen. Dadurch erfährt man oft eine Menge.. Weniger Kilometer sind nicht immer ausschlaggebend, aber meist wertsteigernd. So lohnt es sich für dich, in der Km-Anzahl nicht so begrenzt zu sein und auch ein Motorrad mit 5000km mehr auf der Brust anzusehen, dass dafür besser gewartet wurde. Greetz

Grüß Dich!

Die Hondas sind absolut zuverlässig und gut gewartet immer ein Tipp für Freunde des Bückeisens.

Auch bei unseren Twins (Yamaha TRX 850) sind Laufleistungen von mehr als 100.000 KM vor der ersten Revison keine Ausnahme.

Die alte FZR 600 meiner Frau hatte auch schon über 90.000 KM auf dem Buckel... alles eine Frage wie man mit dem Gerät umgeht.

Zur Triumph: Die Bezeichnung "Triple" ist bei der Street Triple und bei der Speed Triple korrekt. Die Daytona heißt lt. Triumph tatsächlich "nur" Daytona 675 ohne den Zusatz "Triple". Die Anzeigen in den Internetportalen sind nicht Massstab für die korrekte Modellbezeichnung... die Anbieter vertun sich gerne auch einmal oder "dichten" etwas dazu... www.triumph.co.uk/germany/2010_Daytona675_Overview_2010Daytona675.aspx Eine sicher geniale Fahrmaschine über deren Zuverlässigkeit ich aber Nichts sagen kann. Google Dir mal entsprechende Tests bei z.B. motorrad-online

0

wow, vielen ,vielen dank für die ausführliche hilfe und die links! ich bin jetzt noch entschlossener bei einem guten preis für die triumph zu tendieren.

vielen dank!

0

Die Kilometerzahl wäre für mich in Ordnung. Es kommt ja auch noch darauf an, wie alt das Maschinchen ist und wie sie generell gewartet und gepflegt wurde. VG catwoman

Was möchtest Du wissen?