Sportauspuff klingt fast wie Original

3 Antworten

Wie „Fritzdacat“ schon richtig geschrieben hat, kann es sein dass der Zubehörauspuff sogar einen Leistungsverlust hat. Muss nicht sein, ist aber meist der Fall. Vom Luftfilter über den Vergaser bis zum Auspuff ist es eine Einheit, die abgestimmt sein muss. Egal welchen Auspuff man anschraubt, Leistung erhöhen kann man nicht. Man kann nur die Verluste verringern. Dazu muss auch der Vergaser abgestimmt werden. Nur dann bringt ein „Sportauspuff“ etwas.

Beim „Sound“ scheiden sich die Geister. Lauter heißt nicht, dass der Klang besser ist. Du kannst aus 600ccm keinen Harley Klang erwarten. Ich scheiterte am selben Problem. Entweder besserer Klang mit schlechterer Leistung oder zu laut und damit nur peinlich. Deshalb habe ich mich sehr intensiv mit der Auspufftechnik befasst und selber einen gebaut (Innenleben). Nun habe ich das Beste an Klang ohne Leistungsverlust mit verträglicher Lautstärke herausgeholt. Hat viele, viele Testfahrten gebraucht, aber es hat sich gelohnt. ---- Meine Chopper hat einen eigenen charakterisierten Klang.

Viele Chopperfahrer nehmen nur den Schalldämpfer raus und dann ist der Klang mehr als laut und peinlich (besonders bei den Harleys). Aus einer Harley kann man den besten Klang herausholen den es gibt (meine Meinung). Das bedeutet aber, dass man mehr macht als nur etwas auszubauen. Einen leisen, dumpfen Sound, wo man jeden Takt mitzählen kann, macht bei mir nasse Augen und eine nasse Hose (Grins). Mit so etwas durch einen Tunnel zu fahren ist besser als Sex. ---- Übrigens hatte ich auch eine Bos-Anlage an meiner Intruder. Die klang gut (besser als das Original) und auch die Leistung war ohne Verluste. Die war auch auf meiner Trude zugelassen. Der „Durchzug von unten“ war sogar besser, da die Abstimmung durch Zufall fast optimal war. Leider habe ich die Anlage „verschlimmbessert“. Bitte mich nicht mehr daran erinnern (grins-oder auch nicht), könnte mir selber stundenlang ein paar reinhauen.

Es gibt unterschiedliche Bauarten von Auspuffen. Daher die unterschiedlichen Klänge. Nur eines habe die gemeinsam: Das irreführende Wort „Sportauspuff“. Aus einer Straßenmaschine wird eine Sportmaschine und aus einer Chopper wird eine Rennmaschine wenn man einen Rennauspuff anschraubt. Erinnert mich irgendwie an die Bohrmaschine zu 14,95 Euro von Aldi in „Profiqualität“.

Fazit: Entweder Motorrad abstimmen, oder die gekaufte Anlage wieder verkaufen. Dann läuft sie auch wieder "rund". Gruß Bonny

Man verliert mit Zubehörpötten meistens Leistung, der Originalauspuff ist besser auf den Motor abgestimmt.

Ja, sowas habe ich auch gelesen. Beim BOS sollte es sich allerdings in Grenzen halten.

Allerdings erklärt es nicht, warum sich der Klang zum originalen Auspuff geändert hat.

Auf youtube klingt der ganz anders.

Und warum sollte man sich einen Sportauspuff zulegen, wenn sich außer einem Leistungsverlust nichts ändert. wein

0
@priophou
Und warum sollte man sich einen Sportauspuff zulegen, wenn sich außer einem Leistungsverlust nichts ändert. wein

Das ist eine gute Frage! Ich fahre auch an meiner Fireblade den Originalauspuff genau aus diesem Grund. Der einzige Zubehör-Topf, den man dort einigermassen ohne Leistungsverlust montieren könnte wäre der Akra, aber ich fahre eh nur mit Ohrenstopfen rum und da ist mir das egal dass er ein bisschen tiefer klingt. Und die Wirkung auf die "Zuhörer" ist sowieso eher subjektiv (vom Motorradfahrer aus gesehen).

Die CBF ist schön leise und auch schön abgestimmt, schmeiss den BOS wieder runter und verklopp ihn über Ebay... das wäre mein Rat :-) ....

2
@priophou

Naja, bei manchen neueren Maschinen braucht man einen Zubehörauspuff, weil die Serienteile so extrem klobrig und hässlich sind.

Der "Sportauspuff" - nennen wir ihn einfach Endschalldämpfer (mit DB-Killer) kann garnicht viel lauter sein, da es gesetzliche Grenzwerte gibt. Es wird meistens versucht, mit einem Zubehörauspuff den Klang tiefer zu machen.

Gute Teile sollten eig. keinen Leistungsverlust bringen. Aber es gibt einfach so viele Variablen, wodurch der Effekt eher negativ ausfällt. Den DB-Killer raustun ist IMHO der größte Topfen, da die ESDs mit DB Killer geplant sind und somit kann sich das Entfernen negativ auf die Performance auswirken. _____ Rein spezifisch zu deiner Maschine kann ich dir nur sagen, dass es durchaus ESDs gibt, die genügend Aufmerksamkeit erzeugen.

0

An den Vorschriften für die Geräuschemission ? ;-)

;-)

Ich glaube die sind noch weit unterschritten :-/! Da ist ja jede Biene lauter als meine Maschine. Deshalb wollte ich ja auch einen anderen Auspuff und richtig laut soll der ja gar nicht werden sondern einfach nur etwas kerniger klingen.

Da wünsche ich mir ja meine alte 125er zurück g

0

Was möchtest Du wissen?