sollte man bei einem neuen moped alle flüssigkeiten kontrollieren??

3 Antworten

Nein, bei einer Vertragswerkstatt muss man da nichts mehr kontrollieren, bei einem Graumarkt-Import würde ich schon mal nachschauen ( kann aber konkret nichts negatives über Re-Importeure sagen).

Vertrauen ist gut ,Kontrolle ist besser.Meine ZX-6R hatte ich neu gekauft,trotzdem habe ich die Flussigkeiten kontrolliert,ich wollte mein Moped auch kennen lernen.Die Schrauben waren schön mit Sicherungsfarbe gekennzeichnet,da war die Kontrolle einfach.Gefunden hatte ich nichts,genauso wenig wie bei der 10ner.

Wenn du die Maschine bei einem seriösen Händler gekauft hast, sollte sich diese Kontrolle erübrigen, weil das Teil der Auslieferungsinspektion ist.

Andererseits ist ein prüfender Blick nie verkehrt, zumal du den in Zukunft auf jeden Fall selbst tun mußt. Es ist also ganz in Ordnung, wenn du dir das gleich von Anfang an angewöhnst. Die entsprechenden Schrauben, Deckel usw und die Füllstandsmengen findest du im Fahrerhandbuch.

Darf man unterschiedliche Kühlflüssigkeiten mischen?

Ich muss mein Kühlsystem neu befüllen (hatte die Kühler zum lackieren ab). Jetzt habe ich aber nicht mehr genug Kühlflüssigkeit von einer Sorte (habe noch blaues und gelbes). Darf man sowas untereinader mischen?

...zur Frage

Allgemeine Fragen zum A2 MotoMotorradkauf?

Ich werde dieses Jahr meinen A2 Schein machen. Werde dann voraussichtlich 2018 Motorradfahren. Jetzt meine Frage. Ich gehe noch in die Schule und vlt Studiere ich dann auch noch, ich komme ca. pro Jahr mit Ferienarbeiten auf 2000€. Mein Budget für ein Bike liegt bei 6000-6500€ (Schutzkleidung habe ich schon alles). Da ja die neue A2-Regelung greift, fallen eigentlich alle Bikes weg, außer die 2017er ninja 650. Die würde ich halt neu für ca. 6500€ kaufen (Führerscheinaktion etc.). Nur ist es so gut eine neue Maschine als Anfänger zu kaufen, der bis jetzt nur 50ccm Mopeds gefahren ist? Andere Bikes von 48-96ps gefallen mir einfach nicht, nur die kawa 650 (bj 2017). Da sie erst dieses Jahr rauskommt, wird sie auch nicht um so viel billiger werden in 1 Jahr. Bei den 48 ps oder weniger Motorrädern gefallen mir die tvs akula 310, honda cbr 250rr und die duke 390, alle bikes kommen ebenfalls 2017 raus. Die anderen Bikes gefallen mir auch alle nicht, so wie die rc390 oder ein älteres Modell von der duke 390. Wichtig wäre für mich vorallem, dass die Nebenkosten wie sprit, inspektionen etc. relativ niedrig sind, da ich nicht so viel Geld zur verfügung habe. Außerdem will ich mir irgendwann mal heine hypermotard von ducati kaufen, aber erst in 5-10 jahren. Bis dahin sollte es das erst Moped tun, entweder halt die honda, tvs, duke oder die 650 kawa. Was würdet ihr mir so raten?

...zur Frage

KTM 125 LC 2 Vergasereinstellung?

Moin Leute!

Ich habe ein Problem, denn mein Krümmer hat am Auslass einen Innendurchmesser von 30mm aber laut meiner Meinung nach verlässlichen Informationen soll der Krümmer bei der 7KW-Variante an dieser Stelle einen Innendurchmesser von 18mm haben und bei der 11KW-Variante einen Innendurchmesser von 22mm. Nun befürchte ich, dass ich mich durch den veränderten Abgasstrom nicht mehr auf die Empfehlungen des Herstellers zur Vergasereinstellung verlassen kann. Laut Hersteller wird eine 132 HD ( nicht angegeben ob bei der 7 kw oder 11 kw Variante ) empfohlen. Ich habe das Gefühl das die Mittelelektrode bei der 132er HD an der Seite gräulich wirkt, wenn ich mir das Kerzenbild anschaue und deswegen bin ich mir nicht sicher ob sie mit der auch nicht zu mager läuft. Mir ist es wichtig, dass sie weder zu fett, noch zu mager läuft, da sie in der Einlaufphase ist ( neuer Kolben und gehonter Zylinder ) .Jetzt würden wahrscheinlich manche antworten, dass ich sie dann einfach fetter laufen lassen soll, aber das möchte ich nicht, denn ich möchte gerne die optimale HD fahren, sodass sie gut durchzieht und auch nicht zu mager läuft und nicht so viel Sprit zieht wie mit der 138er HD, welche ich ungefähr eine Woche fuhr. Derzeit ist die 135er HD verbaut. Ich würde den Vergaser gerne so einstellen, dass sie in allen Drehzahlbereichen gut Gas annimmt. Im Moment würgt sie wenn ich im Standgas den Gashahn vollaufdrehe. Ich habe schon mal nach einer Gemischschraube geguckt, aber bei mir ist da keine Schlitzschraube, wo bei demselben Vergaser laut Google eine Gemischschraube sein soll. Dort ist nur so ein Teil was sich mit einem Schraubendreher nicht drehen lässt. Achja nur zur Info, für die die es interessiert: Gasschiebernadel ist auf mittleren Kerbe.

Achja PS: Ich fahre derzeit mit einem Gemisch von etwa 1:30 ( Vollsynthetisches Öl ).

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir helfen könntet.

Danke, Gruß Axeforly

...zur Frage

zuviel motorenöl eingefüllt speed trible 1050

hallo, ich hab an meiner speed trible 1050 aus versehen ein halben liter motorenöl zuviel eingefüllt. und bin damit so 700 kilometer gefahren, drehzahl war nie höher als 6000 u min

ist natürlich wieder raus geholt worden.

muß ich mit spätfolgen rechnen, oder ist es bei diesem motortyp egal, ob zuviel öl mal drinne war?

vielen dank im vorraus

...zur Frage

Honda Hornet 600 bj 2002 Flüssigkeiten wodrauf achten man da ?

Hallo,bin Neuling in Sachen Motorrad ist meine erste Maschine wollte gerade mal ein Paar Sachen prüfen.Wodrauf sollte man den so Achten bei Flüssigkeiten ? ( Bremsflüssigkeit,Öl,Kühlwasser), Und wo sitzt bei der Hornet der Ölbehälter für das Öl?.Was für ein Öl würdet ihr empfehlen ? Vielen Dank für eure Antworten.

...zur Frage

Welches Öl verwendet man in diesen Dauer-Ölern für die Kette?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?