Sollte bei einem Kauf eines neuen Motorrades beim Verhandeln immer die Erstinspektion mit drin sein?

2 Antworten

Wird von meinem Händler gerne angeboten, sein Argument ist, die Werkstatt-Stunde kostet ihn weniger als ein Preisnachlass.

Ich würde immer mehrere Angebote einholen. Natürlich persönlich und höflich, weil sich im Gespräch immer neue Ideen der Preisoptimierung ergeben können. Dabei MUSS nicht etwas bestimmtes gratis sein, sondern das Paket, die Sympathie und der Preis mus stimmen. Mein Bauchgefühl sagt mir aber, dass ein höherer Nachlass als eine Inspektion beim Neukauf (ohne Inzahlungnahme) aktuell möglich sein sollte. Was sagt denn mobile.de dazu?

29

LOL, herrlich formuliert: ..."immer neue Ideen der Preisoptimierung"..

0

Haltet ihr euch an die Serviceintervalle?

Wenn ich ehrlich bin, nehme ich das nicht so eng. Meine Honda Transalp hat jetzt 19800km auf dem Tacho und erst nächste Woche gebe ich sie zur 18.000km Inspektion. Hat sich halt so ergeben. Wir würde es auch nichts ausmachen die Inspektion aufs nächste Jahr zu verlegen. Habe mich heute nach der Triumph Bonneville Newchurch erkundigt. Die hat folgende Intervalle: Erste Inspektion bei 800km dann die nächsten jeweils nach 10.000km bzw. einmal im Jahr. Bei meiner Honda sind die Intervalle alle 6.000km. Ich finde es schon komisch, daß solche Unterschiede gemacht werden. Ich denke es würde auch nichts ausmachen, wenn ich die Transe alle 2 Jahre zur Inspektion geben würde und sonst den Ölwechsel mit Filter alle Jahre selbst mache.

...zur Frage

Kann ich Motorrad Inspektion Verschleißteile selber tauschen?

Hallo ich habe eine Yamaha mt 125 a 2016 und habe in 1k Kilometer meine 9k Inspektion, welche ich bei einem Yamaha Vertragshänder wegen dem Scheckheft mache.

Jz nahen sich bei mir aber ein paar Verschleißteile der Grenze sprich Hinterreifen ( Vorderreifen geht noch ganz wenig aber würde ich dann auch gleich tauschen ) ,Vorderradbremsbacke oder wie das heißt :) fällt mir grad ned ein.

Und jz frag ich mich wenn ich zur 9k Inspektion gehe sagt mir der Händer dann was ich tauschen lassen muss oder macht der das einfach gleich und gäbe es probleme mit dem Stempel im Scheckheft wenn ich selber Verschleißteile wechsel?

Ja Reifen is ja klar das des egal is aber jz zb die Bremsen? Und wenn s mal so weit wäre Kupplungsplatten (nochmals Entschuldigung für das Fachchinesisch hier :) ) kann ich die dann auch selber tauschen? Oder sagt mir das mein Typ da der müsste die ja anschauen um des zu wissen und dann ned tauschen wär ja blöd.

Ich könnte das alles ja selber machen mir gehts halt ums Geld. Was wird also alles bei so ner Inspektion gemacht muss man da garnicht mehr Hand anlegen? Oder kann man das und spart somit Geld und hat auch die Stempel? Danke schonmal im Vorraus :).

Und noch als kleiner Anhang gibt es Sintermetallbremsbeläge (jz hab ich s Wort) für die Yamaha mt 125? Hab gehört die sind besser und wenn ja wo gibts die?

...zur Frage

Suzuki Bandit 600 Kauf. Wie erkenne ich, dass Federbein gewechselt werden muss??

Hallo zusammen,

ich bin Fahranfänger (in technischen Dingen leider planlos) und habe eine 600er Bandit Baujahr 1998 mit knapp 37.000 km für 1800€ entdeckt und zwar vom Händler.

Es wird frisch eine Inspektion gemacht mit Öl-/Filterwechsel. 

Die Bandit hat auch eine Heckhöherlegung, SLS Lenker und progressive Gabelfedern bekommen. ALLERDINGS habe ich gelesen, dass das Federbein allgemein nicht so toll ist und relativ schnell schwammig wird. 

Wann muss ich ca. damit rechnen das Teil zu wechseln bzw. wie merke ich es bei der Probefahrt? was sagt ihr allgemein zu dem Angebot?

Vielen Dank im Voraus! :)

...zur Frage

Lohnt sich eine Duke 125?

Hallo,

dauert zwar noch bisschen, aber bald werde ich den A1-Führerschein machen. Da ich mich ned so mit 125ern oder generell Motorrädern auskenne, habe ich online bissl geschaut und fand die Duke 125 schon extrem geil. Meine Frage jetzt, lohnt sich der Kauf einer Duke 125 überhaupt? Ich mein der Neupreis liegt bei ca. 4.500€, und die würde ich ja wahrscheinlich eh nur 2 Jahre lang fahren. Oder gibt es eurer Meinung nach günstigere Alternativen die sich mehr lohnen? :)

MfG, Mika

...zur Frage

Wer führt von euch ein lückenloses Scheckheft?

Ich fahre nach erreichen der Kilometer zur Inspektion. Da kann es auch mal 2 Jahre dauern, bis ich mal wieder hingehe, da die Kilometer nicht erreicht sind. Ich frage mich nur, ob es nicht übertrieben ist 1 x im Jahr zur Inspektion zu gehen, wenn man wenig fährt. An meine Motorräder mache ich selbst nichts mehr. Den Ölwechsel lasse ich bei meinem Schwager machen, die Inspektion und alles andere jedoch beim Händler. Die lückenlose Pflege des Scheckheftes nehme ich nicht so ernst, lasse aber jede Vorstellung eintragen. Will ja meine Motorräder noch länger behalten, daher mache ich mir auch keine Gedanken über den Wiederverkaufswert. Nach 15 Jahren ist das Ding sowieso kaum noch was Wert. Meine Transalp habe ich schon 6 Jahre und ich muss sagen, die steht beinahe immernoch so da wie am ersten Tag. Vielleicht ist die Farbe oder das Plastik hier und da etwas blasser geworden, aber ich merke das nicht. Einmal drüber gewischt und gut ist es.

...zur Frage

Inspektion auslassen und nur Ölwechsel machen, empfehlenswert?

Hallo liebe Motorradfreunde! Nachdem ich mich ein paar Wochen oder Monate nicht mehr gemeldet habe, da ich keine Frage hatte geht mir jetzt doch etwas durch den Kopf und ich wollte eure Meinung dazu hören. Ich habe mir vor 1,5 Jahren, also im September 2015 meine Thriumph Bonneville gekauft und einen Monat später, nachdem ich die 1.400km drauf hatte eine Inspektion machen lassen, natürlich mit Ölwechsel und alles was dazu gehört. Ein Jahr später hatte ich dann meine 7.000km und obwohl die nächste Inspektion bei 10.000km angedacht war, war es zumindest zeitlich notwendig die zweite Inspektion machen zu lassen, das war also dann im Oktober 2016, auch wieder mit einem Ölwechsel. Ich werde dieses Jahr wahrscheinlich nicht soviel fahren wie im letzten Jahr und werde möglicherweise nur 5.000km fahren. Daher dachte ich mir die nächste Inspektion die eigentlich bei 20.000km der Fall sein sollte, ich aber nur 12.000km schaffen werde, ausfallen zu lassen und nur einen Ölwechsel zu machen. Demnach will ich die nächste Inspektion dann bei 18- 20.000km machen und im Oktober 2018. Warum? Weil ich der Meinung bin, daß es nicht undedingt notwendig ist und ich auch dadurch ein paar Hundert Euro sparen kann. Ist im Moment nur eine Idee von mir und lasse mich aber von euch gerne belehren ob das wirklich Sinn macht. Was meint Ihr dazu? Im Grunde genommen habe ich vor jedes Jahr nur eine Inspektion machen zu lassen. Habe ja zwei Motorräder, d.h. also jeweils im Intervall von 2 Jahren, jedoch jährlich für jedes Mororrad einen Ölwechsel. Gruß Liborio.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?