Sind schwimmende Bremszangen in der Wirkung schlechter?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Im Prinzip ist es für die Bremswirkung völlig egal welche Bauart die Bremszange hat,die maximale Bremskraft hängt von den Reibwerten der verwendeten Materialien, der aktuellen Temperatur und dem Druck, mit dem die Bremsklötze auf die Scheibe gedrückt werden, ab.

Spreizfeder bei Belagwechsel austauschen?

Hallo! Ein Freund von mir hilft mir die Beläge an meiner Bremsanlage zu wechseln und sagt, dass man bei jedem Belagwechsel am besten auch gleich alle Spreizfedern im Sattel wechselt, auch wenn diese noch nicht defekt sind. Ist das so gängig oder kann man sie auch nochmals verwenden?

...zur Frage

Vorderradremse ruckelt nach Bremsbelagwechsel?

Hi, Letzte woche wurde im Rahmen der TÜV-Untersuchung bei mir neben dem Vorderreifen auch die Bremsbeläge vorne gewechselt. Mir ist nun aufgefallen, dass erstens der Bremsflüssigkeitsstand im Behälter höher ist, und 2. dass bei Fahrtbeginn bei den ersten malen kräftig bremsen die Bremse seltsam ruckelt, etwas ähnlich als würde das ABS einsetzen (was ich nicht habe), was ich vorher nie bemerkt hatte. Ist das normal, da es nachdem man ein paar mal kräftig gebremst hat wieder normal ist, benötigt der Bremsmechanismus also eine kurze "Aufwärmphase"? Oder ist es ein anzeichen dass irgendwas nicht stimmt, z.B. dass die Bremsflüssigkeit gewechselt werden sollte? Vielen Dank

...zur Frage

Motorrad ging beim Bremsen aus

Hey liebe Leute. Also im Endeffekt ist in der Beschreibung oben schon alles gesagt, ich führ es aber trotzdem mal ein bisschen weiter aus:

War heute unterwegs, und als vor mir ein Auto langsamer wurde, habe ich auch runtergebremst (Keine Ahnung was da genau war, ob er wegen einem Tier langsamer wurde oder nur die Landschaft betrachten wollte..). Ich habe, im Gegensatz zu sonst, diesmal allerdings mehr mit der hinteren Bremse gebremst (weiß auch nicht genau wieso..), und als ich von Tempo ~110 auf knapp 60 runtergebremst war, ist mir das Motorrad einfach ausgegangen. Im Zuge dessen ist mir auch noch das Hinterrad ausgebrochen und hat blockiert. Ich habe dann mehr mit vorn gebremst und hinten nur noch stotternd als Unterstützer genommen, dann ging es wieder, und im rollen hat sie sich auch wieder Problemlos starten lassen. Dennoch würde ich gern wissen was das war, sowas hat sie noch nie gemacht. Hat jemand eine Ahnung?

lg Alex

...zur Frage

Was ist genau der Vorteil von Stahlflex und wie entscheidend ist dieser?

...zur Frage

Was verändert sich wie bei veränderter Übersetzung?

Bitte am konkreten Beispiel (Zulassungsfrage ist hier egal):

Ritzel und Zahnkranz ändern von 15/45 auf 14/44 (Zähne). Sporttourer, Standardmaschine, 5-Gang, 1200 ccm, 100+etwas PS, Leistung max bei 8.500 U/min, Drehmoment max bei 4.500, roter Bereich ab 10.000, einiges weiter Drehzahlbegrenzer, 17-Zoll-Felgen, leichte Verkleidung (Scheinwerfer usw.). Geschwindigkeit max. identisch bei 10.000 (4. Gang), 9.000 (5. Gang)

Wie ändern sich

  • Übersetzungsverhältnis (kürzer/länger),
  • Beschleunigung,
  • Geschwindigkeit max. in jedem Gang und Endgeschwindigkeit,
  • Fahrverhalten der Maschine,
  • Kraftstoffverbrauch bei gleicher vielseitiger Fahrweise, gleichem Sprit und gleichen Reifen wie vorher?
...zur Frage

Welchen Motorradreiniger könnt ihr empfehlen?

Lohnt sich die teure Investition für den S100 Reiniger oder sind die billigen von Louis, Polo und Hein Gericke genauso gut?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?