Sind Luftfilter unbrauchbar, wenn das Papier bzw die Baumwolle darin nass geworden ist?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Manuel,

ja das ist so. Ich hatte das auch schon mal nach 2 Tagen Dauerstarkregen auf der Rückfahrt aus Kroatien. Danach fuhr die Karre unrund, die Endgeschwindigkeit sank und Konstantfahrruckeln trat auf. Einfach einen neuen Papierluftfilter eingebaut und gut war es. :-)

Anbei noch die Antwort vom chapp der das auch kennt s. www.motorradfrage.net/frage/kann-es-sein-das-ein-motorrad-bei-zu-langer-und-intensiver-regenfahrt-schaden-nimmt

LzG T.J.

Luftfilter sind ja nicht aus zucker! Die vertragen das schon. Bei meinem bike ist ein Lufteinlass vorne links und wenn es stark regnet und ich schneller fahre spritz da bestimmt auch wasser hinein. Der Luftfilter wird zwar feucht aber wird ja wieder getrocknet vom Motor nebenbei. Und falls der Filter mal richtig durchnässt war dann lass ihn trocknen und puste mal mit druckluft durch dann hat sich das thema erledigt.

Ach quatsch.

Man kann seinen Luffi ja auch mit Wasser reinigen...

Wenn Du durch Nebel fährst, wird er ja auch nass.

Einbauen - Fertig.

Ja, was denn nun:)?

0
@ManuelP

Also ich würde dem Enduristen eher gleuben als mir, der hat geschätze 1.000.000 km mehr Mopederfahrung als ich.

Aber Du kannst doch einfach den Test machen.

Wenn Du ihn getrocknet hast, bauste ihn ein; Verschlechterungen? Nein? Dann ist ja alles gut.

0

Was möchtest Du wissen?