Sind digitale Schieblehren genau als mechanische?

1 Antwort

Warum sollte ein „Bauhaus-Messschieber“ zu 8 Euro genauer sein, als ein mechanischer für 200 Euro? Die digitalen Anzeigen „gaukeln“ eine Genauigkeit vor, die es nicht gibt. Da ist mit allen digitalen Anzeigen so. Es sind einmal der Wandler und dann die Toleranzen der Bauteile. Die Messschieber haben eine 3 ½ stellige Anzeige. Um die angegebene Genauigkeit von einem hundertstel Millimeter auch wirklich zu messen, müsste die Anzeige mindestens 4 ½ stellig sein. Gibt es zwar, ist aber sehr teuer. Für den „Normalverbraucher“ ist die Genauigkeit der Bauhausschiebelehren völlig ausreichend. Für genaue Messungen nimmt man eine Mikrometerschraube. Bei einer mechanischen Schiebelehre liegt es an der Aufteilung des Nonius. Die Genauigkeit liegt an der Verarbeitung und der Ablesbarkeit. Fazit: Für den „normalen Gebrauch“ reicht eine einfache „Bauhausschiebelehre“ völlig aus. Dabei ist das Ablesen bei der Digitalen einfacher und schneller. Die Genauigkeit und die Reproduzierbarkeit der Daten liegt bei beiden Arten an der Verarbeitung. Das schlägt sich natürlich im Preis nieder. Gruß Bonny

Suche Kaufberatung für solide und günstige Supermoto

Hi, ich bin 20 und fahre seit 4 Jahren eine 125er 2-Takter. erst gedrosselt, dann offen. Nächstes Frühjahr darf ich jedes motorrad fahren und so langsam hätte ich auch mal bock auf etwas mit mehr leistung. Da ich seit heute Student bin und sehr wenig geld in den nächsten Jahren sehr wenig geld zur Verfügung haben werde, hab ich meinen Traum von einer 600er Sportler nach 2007 begraben und mal über den Horizont des gebückten Fahrens hinaus geblickt.

Ich suche also eine leichte supermoto, die zumindest mehr power hat als meine 125er.(aktuell ca. 30ps) Außerdem muss es wohl etwas solides sein, weil ich mir in den nächsten Jahren wohl kaum größere Reperaturen leisten kann.

Ich werde hauptsächlich Straße fahren. Offroad und Kartbahn selten bis nie.

Optischer Zustand ist mir ziemlich egal. Ich werde höchstwahrscheinlich eine neue Lackierung und Dekor anbringen.

Jetzt habe ich ziemlich ausführlich meine Situation und meine Ansprüche geschildert aber nun zu meinen Fragen:

Für den Kaufpreis habe ich mal 3000€ angesetzt ist das noch einigermaßen realistisch bei meinen Ansprüchen?

Welches Modell würdet ihr empfehlen? (leicht, robust, günstig, flott)

Wo kann ich mich genauer über das Moped informieren? (internetforen, infoseiten)

Worauf muss ich beim Kauf achten. (laufleistung, Baujahr, andere Stichworte)

Danke schonmal fürs lesen. Es ist jetzt deutlich länger geworden als gedacht. Ich freu mich auf eure Antworten.

...zur Frage

Öltemperatur schätzen?

Seit Jahren habe ich eine „Öltemperaturanzeige“ im Öleinfüllstutzen. Diese nehme ich natürlich nicht zum Messen, sondern nur als „Indikator“. Der wird ja ständig von dem Öl umspült. Auch sind die Unterschiede nach dem Temperaturausgleich im Gehäuse nicht so gravierend dass da total andere Werte angezeigt werden. Das Thermometer soll lediglich die ungefähre Betriebstemperatur anzeigen. Besonders bei kalten Tagen und heißen Tagen im Stau. Das hat es zuverlässig gemacht. Natürlich ist das nicht mit Messen an verschiedenen Messpunkten im Messlabor zu vergleichen. Soll es auch nicht.

Letzte Woche habe ich ein Ölablassstopfen mit Temperaturfühler eingebaut und die Werte verglichen. Die waren bei laufendem Motor ungefähr gleich. Beim Ausmachen des warmen Motors geht die Temperatur vom Einfüllstopfen im Verhältnis zur Ablassschraube natürlich schneller zurück. Ist ja auch logisch, brauche ich nicht zu erklären.

Warum wird das Thermometer im Einfüllstopfen oft belächelt? Das soll doch nur ungefähr die augenblickliche Temperatur „schätzen“. Und das macht das „Ding“ eigentlich ganz gut. Wie ist Eure Erfahrung? Einigermaßen aussagekräftig ist natürlich der Vergleich von beiden Messpunkten im Parallelbetrieb. Gruß Bonny

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?