Sind die Erstausrüster-Reifen meistens eher billigere Reifen?

4 Antworten

Bereits währen der Entwicklung und Homologation wird in Kooperation mit den Reifenherstellern entschieden, welche Reifen in Frage kommen. Da wird mit Sicherheit kein Schrott akzeptiert. In der Serie geliefert wird dann, was schnell und preisgünstig lieferbar ist, kein billiges Sondermodell, sondern die Serienteile die schon vorher akzeptiert waren.

Ich denke die suchen da auch einen guten Kompromiss zwischen Komfort/Tauglichkeit und dem Preis. So nebenbei: Haben manche Hersteller immer die gleiche Reifenmarke (z.B. Suzuki Bridgestone)?

Das sind machmal im Gegenteil neue Reifen oder speziell abgestimmte Reifen, also eher kein Billigkram. Obwohl es auch vorkommt, das die Erstausrüster-Reifen im Test kritisiert werden und andere Reifen besser funktionieren.

Schlauchloser Reifen will nicht mehr dichten..

Hallo!

Ich bin über den Winter nicht gefahren, vorgestern nur ein kurzes Stück. Da habe ich bemerkt, dass aus dem vorderen Reifen komplett die Luft raus ist, also bin ich zur Tankstelle, um ihn aufzupumpen, leider dichtete er nicht, die Ursache war schnell gefunden, das Ventil dichtete komischerweise nicht mehr an der Felge. Ich baute einen O-Ring dazwischen ein, um das zu beheben. Da ich den Reifen schon ausgebaut hatte, wollte ich ihn in der Werkstatt aufpumpen, bei 1 bar pfiff es zwischen Felgenwand und Reifen heraus, bis der Reifen wieder leer war. Danach versuchte ich es mit 2 bar, und der Reifen war offensichtlich dicht. Nach 200 Meter Fahrt war er aber wieder komplett leer. Auf dem Reifen steht "Tubeless", die Felge ist eine Speichenfelge. Den Reifen möchte ich noch nicht wechseln, da er noch sehr viel Profil hat, und erst letzten Sommer getauscht wurde.

Was kann da sein? Kann sich der Monteur mit der Reifenart vertan haben? Das ganze vorherige Jahr seit der Montage funktionierte es aber bestens...

Greetz, Flo

...zur Frage

Welche Reifen haben die beste Laufleistung?

Ich suche mir neue Reifen für meine GSX 1400, suzuki empfhielt Bridgestone B020, welche Reifen sind bekannt für die "sehr gute" Laufleistung?

...zur Frage

Kann man anhand vom Reifen feststellen, welche Schräglage man gefahren hat - da es klarerweise verschiedene Reifen gibt, müsste es Herstellerdaten geben, oder?

...zur Frage

Wie lange ist ein neuer Reifen neu ?

Ich habe über ebay bei einen Motorradzubehörhändler einen Hinterreifen für die 125 ziger meines Sohnesgekauft.Das Ding ist aus 25/2003.Als ich den Händler anrief um das zu klären,sagte er ich hätte den doch bestellt und wenn ich ihn nicht haben will,dann soll ich den auf meine Kosten zurückschicken und dann wird es geprüft und ich könnt mein Geld zurückbekommen.Der Reifen wäre doch neu.Was macht man denn mit so einem Spezi???

...zur Frage

Welchen Ruf haben eigentlich Reifen von Avon?

Mir sind vor kurzem zum ersten Mal Reifen von Avon aufgefallen, ich habe ein wenig gesucht und gelesen, dass Avon eigentlich eine traditionsreiche Marke ist. Beurteilungen von Avon-Reifen waren aber kaum zu finden. Haben die einen guten Ruf?

...zur Frage

Sollte man schon nach 4 Jahren die Reifen wechseln, auch wenn sie noch Profil haben?

Die Frage wurde schon oft gestellt, aber die Antworten waren zu verschieden, daher stelle ich sie nochmal. Habe gelesen, daß man spätestens nach 3 Jahren die Reifen wechseln sollte, bzw. nach 5-6 Jahren, wenn man kein Kurvenfahrer ist, also was nun? Habe meine Reifen an der Transalp im März 2012 beide montieren lassen. Nun habe ich vorne 2,2mm und hinten um die 4mm. Im Grunde genommen wollte ich demnächst den Vorderreifen austauschen, da er ja fast fällig ist. Mein lieber Schwager sagte mir, daß er immer beide zusammen wechselt. Aber er fährt ja anders wie ich. Mehr Kurven und zudem hat der doppelt soviel PS auf seiner Ducati, so daß nach 2 Jahren die Reifen runter sind. Würdet ihr auch beide Reifen wechseln oder nur den Vorderreifen? Kurze ehrliche Antwort reicht mir, danke.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?