Sind das nicht ein paar wenig Veränderungen für eine ganz neue Speed Triple 1050?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Naja, wie mans nimmt, offenbar hast Du nicht richtig aufgepasst:

Zitat:

Mit ihrem rundherum neu gezeichneten Fahrwerk hievt die 2011er Speed Triple die Fahreigenschaften in der Klasse der potenten Naked Bikes auf ein neues Level.

Mit ihrem verschärften und deutlich aggressiveren Look sowie dem erstarkten 1050er Triple setzt dieses neue Modell das Vermächtnis der Speed Triple beeindruckend fort, das ihr mehr als 65000 verkaufte Einheiten seit der Premiere im Jahre 1994 beschert hat.

Die extravagant geformten Fahrwerkskomponenten zeichnen die bekannten Merkmale des Speed Triple-Gerüsts nach wie die beiden über dem Motor verlaufenden Rahmenoberzüge und die wunderschöne Einarmschwinge, doch die Fahrwerksgeometrie ist vollkommen neu.

Die Gewichtsverteilung wurde verbessert durch die Einbaulage des Motors weiter vorn und die Verlagerung der Batterie vor den Luftfilter. Damit setzt die Speed Triple 2011 neue Standards bei Handling, Stabilität und Agilität.

Bei einem fahrfertigen Gewicht von 214 kg fällt die 2011er Speed Triple ganze 8 kg leichter als die Vorgängerin aus. Vorder- und Hinterrad sind jeweils um mehr als ein Kilogramm leichter geworden, der schmälere Rahmen und die kompakteren Dimensionen kommen einer besseren Bodenfreiheit zu gute und lassen die Maschine insgesamt unglaublich leicht und flink wirken.

Die neue 43er USD-Gabel, selbstverständlich komplett einstellbar in Federvorspannung, Druck- und Zugstufendämpfung, sorgt für eine perfekte Straßenlage. Von Brembo kommen die radialen Festsattelzangen, die auf 320er Doppelscheiben greifen. Diese sind nun 0,5 mm dünner als bei der vorherigen Speed Triple und helfen dadurch, die ungefederten Massen weiter zu verringern. Ein ABS ist erstmals bei einer Speed Triple als Option erhältlich.

Die überarbeiteten Kunststoffteile und der stark konturierte Sitz betonen die aggressive Streetfighter-Aussage der Speed Triple, bestens unterstützt von den neu gestylten Doppelscheinwerfern an der Front. Kühlerabdeckungen in Fahrzeugfarbe sind ebenso neu wie die sportlichen Graphics. Drei Farboptionen stehen zur Verfügung: Crystal White, Phantom Black und Diablo Red, optional sind in Fahrzeugfarbe gehaltene Instrumentenabdeckungen, Sitzbankhöcker und Motorschutz im Triumph Originalzubehör zu haben.

Eine überarbeitete Ergonomie und der bei 820 mm niedrigere Sitz als bei der Vorgängerin bescheren eine neue Sitzposition, mit der sich die Speed Triple für eine größere Zahl Motorradfahrer eignet und komfortabler ausfällt als zuvor, indem sie den Fahrer weiter vorn platziert für ein innigeres Fahrgefühl beim Kurvensurfen.

Der kultige 1050er Triumph-Triple ist eigentlich das Einzige, was die Neue von der Alten übernommen hat, obwohl selbst das nicht unverändert blieb. Das ohnehin beste Drehmoment der Klasse zeigt sich nochmals um 8 Prozent gesteigert auf 111 Newtonmeter bei 7750 U/min, gleichzeitig wuchs die Maximalleistung um 5 auf stolze 135 PS. Dank der modernsten Triumph-Software und der jüngsten ECU-Generation sowie einer zart modifizierten Auspuffanlage entfaltet die neue Speed Triple ihre schiere Kraft mit alltagstauglichen Manieren.

Zur hochwertigen Ausstattung der 2011er Speed Triple gehören ein konischer Lenker, eine vom Zündschlüssel deaktivierte Wegfahrsperre sowie ein verbessertes Instrumentarium, das einen digitalen Tachometer, eine Tank- und Tripanzeige, einen analogen Drehzahlmesser, Laptimer, einen programmierbaren Schaltblitz und einen Hinweis auf fällige Inspektionen enthält. Neu ist außerdem die vorbereitete Reifendruckanzeige im Cockpit. Es müssen lediglich die entsprechenden Sensoren in den Rädern montiert werden (als Original-Zubehör erhältlich).

Die Triumph Zubehörabteilung hat selbstverständlich zur Markteinführung die komplette Zubehör-Bandbreite für die neue Speed Triple parat. Highlights sind leistungsfördernde Nachrüst-Schalldämpfer und eine tiefer gelegte Drei-in-eins-Komplettauspuffanlage, gemeinsam mit Arrow Special Parts entwickelt. Zur Optimierung der Alltagsqualitäten und der Tourentauglichkeit der neuen Speed Triple wurde ein komplettes Angebot an Soft-Gepäcktaschen und komfortablen Gel-Sitzbänken entwickelt.

Die neue Triumph Speed Triple kommt im Dezember 2010 in den Handel.

kobaia 06.10.2010, 20:51

Die "Gepäcktaschen und Gelkissen" sind sicher dem Mainstream (Hipster) "geschuldet"... kotz... ;-)

0
triplewolf 06.10.2010, 20:59
@kobaia

Jepp, nichts für mich so ein weichgespültes "Tourenzeugs", eine Speedy ist was für "harte Jungs".

0
Sumpfbacke12 07.10.2010, 04:19

Hallo Wolfi,

wenn der Text nicht von Dir ist, brauchst Du hier auch keine Werbehymnen 'reinkopieren. So etwas komplett zu lesen, empfinde ich als lästig.

Sei froh, dass Du so weit weg wohnst, sonst würde ich Dir Dein rattenscharfes Moped stehlen und freundlicherweise (!!!!) meine 450er stehen lassen.

GLG

Rainer

0
chapp 07.10.2010, 08:58
@Sumpfbacke12

Wenn so ein doch recht informativer Text schon vorbereitet ist, warum soll er dann noch selbst herumdoktern. Dei mir hat des Text jedenfalls bewirkt, daß ich alle Motorradpläne ad acta gelegt habe, bis ich die Neue probefagren kann.

0
triplewolf 07.10.2010, 21:11
@chapp

Ach lieber Rainer, Du bist ja sooo gut zu mir. grrrrr

0

Ein "schönes" Beispiel für "Verschlimmbesserung" (siehe "mankalita") ist die Nachfolgerin der Duc 916/996/998 ... wie hieß die Kiste noch?! ;-) Erst der neuerliche Rückzug und die Besinnung auf ikonische Werte einer anbetungswürdigen Skulptur und das Lernen aus den Fehlern der 999-Irritationen (ist mir doch noch eingefallen ;-) ... ) haben wieder ein zumindest designtechnisch begehrenswertes Motorrad hervorgebracht... siehe hier ==> http://www.rwmotors.co.uk/assets/images/ducati-1098-s-tricolore.jpg

Warum sollte also Triumph, die "gerade eben" noch die Kurve gekriegt haben und auf der Überholspur der Begehrlichkeiten so langsam Fuss fassen, sich auf solche "Experimente" einlassen?!

kobaia 06.10.2010, 18:16

Kurzum... für solche Wechsel-"Hipster" muss man sich nicht prostituieren... es ist eher im Sinne eines erfolgreich geführten Unternehmens Wiedererkennungswerte zu schaffen... "Werte" sind auch in dem Sinne Designs, die eine Initialzündung ausmachten... diese verfolgt "man" besser und geniesst nicht nur als Eigner einer solchen "Sache" das Stranden uniformierter regelkonformität "irgendwelcher Nachäffer" an einem seelenlosen niemals zum Kult werdenden und geradezu verseuchten Strandkulisse... ein wirklich gutes Messer schneidet... auch nach Jahren ;-)

0

Nö. Weil sich der Triumph-Fahrer freuen darf, dank der Modell-Konstanz über mehrere Jahre das aktuelle Modell zu fahren. Und weil die Speed Triple sowieso schon den besten Nakedbike-Motor hat. Mit "schneller, höher, weiter" sind schon einige japanische Hersteller und ihre Kunden baden gegangen. (Wieviele trauern noch der ersten Z1000 hinterher?)
VG

antbel

Hmmm....vor langer Zeit mal haben sich die aus Hinckley gerne um Neuerungen gedrückt...

..aber in Zeiten einer Rocket oder einer Thunderbird kann man aber dort auch ausreichend Inovationskraft entdecken, oder? :-)

Ich finde auch das wenn etwas schon sehr gut ist kann man nur mehr wenig verändern ohne Gefahr zu laufen es wieder zu "verschlimmbessern"! :-))

Sumpfbacke12 06.10.2010, 17:14

So wollte ich es auch ausdrücken...

0

Speedtriple ist speedtriple. Da gibt es nichts mehr zu verbessern! Frage Wolfi!

Wenn Du natürlich auf den Werbemüll hereinfällst und alle 6 Monate was Neues brauchst - auch wenn es nur eine neue Folie ist - geh hin und kaufe den Dreck!

Vielleicht sichert es ja auch Deinen Arbeitsplatz?

VG

Rainer

triplewolf 06.10.2010, 21:04

Hi Rainer, meine Speedy ist dank Öhlinsfahrwerk auf einem noch besseren Level als die Neue, die Leistung habe ich fast am Hinterrad, mindestens 6 Kg weniger Gewicht und schöner ist meine allemal.

0

So was nennt man behutsame Modellpflege.

Was möchtest Du wissen?