Sind breite Reifen sicherer als schmale Reifen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Breite Hinterreifen dienen dazu, durch die größere Auflagefläche mehr Grip auf den Asphalt zu bringen. Was bei leistungsstarken Motorräder schon Sinn macht. Weil eben die Kräfte sowohl beim Beschleunigen als auch in Kurven besser übertragen werden. Beim Bremsen aber eh nur bedingt, da die meisten Bremskräfte nicht auf das Hinterrad wirken, sondern auf das Vorderrad.

Ähnlich auch beim Vorderrad. Wenn man vom Beschleunigen absieht.

Aber breite Reifen haben auch einige Nachteile. Sie machen das Moped unhandlicher, es lässt sich nicht so leicht in die Kurve legen, sowohl Reifen als auch Räder sind schwerer (Stichwort "ungefederte Massen"), und teurer sind sie auch noch.

Du darfst davon ausgehen, daß die Motorradhersteller immer den für den jeweiligen Motorradtyp optimalen Kompromiss gefunden haben. Also je nachdem, ob Sportler, Enduro, Chopper, Cruiser usw.

Da die Transalp ein ausgesprochenes Reisemotorrad ist (mit dem man auch gerne auf Feldwegen und ganz leichtem Gelände unterwegs sein kann), hat man eine dafür optimale Reifen-, bzw. Rädergröße gewählt. Sowohl die Motorleistung als auch der vorgesehene Verwendungszweck erfordern keine breiteren Reifen.......

Ja, um es nicht zu vergessen: große Räder stabilisieren das Motorrad besser als kleine (Stichwort Kreiselkräfte), daher haben Enduros und Cross-Maschinen üblicherweise 21 "-Vorderräder, so auch die Transalp.

Und deswegen sind auch Großrad-Roller weitaus besser zu fahren als die Dinger mit Scheibtruhenräder. Diese sind bei niedrigen Geschwindigkeiten etwas kippelig......

""Und deswegen sind auch Großrad-Roller weitaus besser zu fahren als die Dinger mit Scheibtruhenräder. Diese sind bei niedrigen Geschwindigkeiten etwas kippelig......""...na, dann haben wir ja für meine Frau die richtige Wahl getroffen. Danke!

0

Perfekt. Gruß Bonny

0

Was möchtest Du wissen?