Sind 125er anfälliger für Defekte und Störungen als Motorräder?

5 Antworten

Ich weiß auch nicht was die schaffen. Als ich vor 13 Jahren den A1 Schein gemacht hab, kam es mir nie in den Sinn den Vergaser zu reinigen oder nach irgendeiner Tuningmöglichkeit zu fragen. Auch wusste ich was ich mit meinen Schein fahren durfte und was nicht. Die 125er sind zu der Zeit alle nur 80kmh gefahren, das war jedem bewusst und war dann einfach so - fertig aus. Wenn die mal nicht angesprungen ist, wurde die Batterie geladen, dann ist sie tagsdrauf wieder gelaufen. Die einzigen Vergaser an denen ich seit 2005 rumgemacht hab, waren der Vergaser meiner Zephyr 550 um die Drosselblenden auszubauen um sie als offen einzutragen und der Vergaser meiner Ural, weil die Schwimmernadel undicht war und sie unrund lief.

Tendentiell würde ich sagen, sind die 125er heute genau so gut, wie vor Jahren. Eine hohe Literleistung fordert sicher auch bei der Zuverlässigkeit ihren Tribut. Trotzdem - im Großen und Ganzen ist eine gut gepflegte und gewartete moderne 125er recht unproblematisch - ausgenommen die zusammengemurksten Chinakracher vielleicht. Viele 125er sind aber Bastelopfer. Dann ist auch eine solide 125er wehrlos.

Tuning ist immer ein potentielles Problem, besonders wenn man dann deutlich über einer Literleistung von 100 PS landet. Dann sind die mechanischen und thermischen Grenzen nicht mehr weit.

Servus

Neugier und Spieltrieb, sagt man, sind Zeichen von Inteligenz. Demnach können wir ruhig bleiben.

Wenn ich an meiner Beginnerzeit zurück denke, waren wir auch nicht tatenlos und der Irrtum war immer mit an Bord. Auch seltsame Ideen hatten harte Ergebnisse zur Folge. Nur Internet hatten wir nicht, aber Nachbarn, die an ihren Fahrzeugen mehr oder weniger kundig "rumspielten". Irgendwie so wie heute.

Grüßle

Wartung

Wie genau nehmt Ihr es mit den Wartungsintervallen ausserhalb der Garantiezeit?

...zur Frage

Unterhaltskosten einer Ducati

Mich würde mal interessieren, wie hoch die Unterhaltskosten einer Ducati im Vergleich zu einem Japaner wirklich sind. Steuer u. Versicherung kommen aufs Gleiche raus, logisch. Jedoch ist mir bekannt, dass vor allem die Desmodromik teuer in der Wartung ist. Jedoch wie oft muss sie wirklich eingestellt werden?! Wie teuer kommt diese Wartung und welche anderen hohen Kosten sind bei Ducati-Modellen bekannt...

...zur Frage

Lenkkopflager hat Spiel,hat das Zeit?

Meine kleine Honda Varadero war heute beimHändler, um die vom TÜV beanstandete Mängel zu beseitigen. Hierbei hat der Händler gemerkt, daß das Lenkkopflager nicht in Ordnung ist. Sollte irgendwann gemacht werden sagte er, denn es wird nur noch schlechter. Kostenpunkt um die 250 Euro. Tüv hat das nicht bemängelt. Muss zugeben, die haben es auch gar nicht kontrolliert. Würde den Mangel erst zur nächsten Inspektion in 2 Jahren beheben lassen. Hat das noch so lange Zeit oder ist es was dringendes? Habe keine Lust schon wieder die 20km zu fahren und mich abholen zu lassen. Fahre sowieso nicht viele km/Jahr. Was meint Ihr? Oder wirkt sich das im Fahrverhalten gravierend aus?

...zur Frage

Inspektion seit 4 Jahren nicht gemacht!

Hallo, ich habe mir gestern meine Ducati Hypermotard 1100 mit Termignoni Anlage gekauft. Der erste Besitzer hat seine Inspektion bei 1000km brav gemacht. Der zweite fuhr die Duc jetzt 3 oder 4 Jahre lang noch etwa 8000 km (Gesamtlaufleistung 9000 km) ohne die Ducati zur Inspektion zu bringen. Die Ducati hat ein Inspektionsintervall von 12.000km oder 1 Jahr. Diese möchte ich natürlich so schnell wie möglich nachholen! Ist das wirklich so extrem schlimm? Mach mir jetzt natürlich Sorgen um meine "neue" Ducati.

Gruß, tomasson05

...zur Frage

Wie häufig sollte man seine Kette schmieren?

habe mal gehört alle 500km sollen reichen.. stimmt das wirklich??

...zur Frage

Wie stark ist die Derbi GPR 125 Racing offen?

Die Derbi GPR 125 Racing finde ich eigentlich ganz cool und ein Kumpel von mir der gerade den A-Stufenführerschein macht interessiert sich für die offene Version des Zweitakters. Wir schätzen, dass er offen knapp 30PS hat, aber eben das Gewicht einer 125er, was ja schon ganz witzig sein kann. Allerdings finden wir einfach nirgends eine Angabe, wie stark die GPR offen wirklich ist. Weiß das jemand hier?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?