Selber Ventile einstellen - macht das Sinn oder lieber lassen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Moin, das einstellen der Ventile ist durchaus machbar.Bei einem Motor mit Tassenstößeln muss du zum korrigieren der Ventile die Shims wechseln. Bei einem zu geringen Spiel must du einen dünneren Shim einbauen, bei einem zu großen Spiel must du einen etwas dickeren Shim einbauen. Bei einem Motor mit Schlepphebeln must du eine Kontermutter lösen und dann mit einer Einstellschraube das Spiel bei Bedarf korrigieren und dann wieder anschließend die Kontermutter anziehen. In beiden Fällen benötigst du aber mindestens eine Fühlerlehre. Bei Tassenstößeln wäre auch eine Bügelmeßschraube von Nöten , um damit die Shims zu messen.Auch leistet ein gutes Werkstatthandbuch/Schrauberhandbuch hier gute Dienste.

Es ist alles durchaus machbar. Wenn OT, Ventilüberschneidung,und das Prinzip der Ventileinstellung bekannt sind, wenn Shims (Ventileinstellscheiben), Bügelmeßschraube, Fühlerlehre und Werkstatthandbuch vorhanden sind ist das machbar. Aber wenn ich mir die Sachen erst noch besorgen muß und ich mir über den Arbeitsablauf im Unklaren bin dann ist doch die Werkstatt die einfachere und billigere Lösung. Vorschlag: erst mal in der Werkstatt anschauen und später vieleicht selber machen.

0

habe schon viel geschraubt ,wollte die ventiele eistellen war mit shimse ,da die kante des zylinders sehr hoch ist kommst du so schlecht ran das ich das lieber lasse.dazu kommt du must jeden einzelnen shims kaufen oder tausche.bestellst du welche kann das bis zu 2 wochen bei bestimmten dicken dauernbis du fertig bist.

Was möchtest Du wissen?