Seid ihr bei euren Stürzen selber Schukd gewesen, oder durch Fremdverschulden?

3 Antworten

Hab mich als Fahranfänger in der Kurve verbremst. Weiß nicht- vielleicht war ich abgelenkt, war unkonzentriert - hab jedenfalls in der Kurve gebremst und hab mich auf den Acker überschlagen. Passiert mir hoffentlich nicht noch mal. Bußgeld bescheid soll angeblich noch kommen. Ist jetzt drei Wochen her. Ich hoff dir gehts gut und du hast keinen Ärger! g

Ich war bisher leider immer nur selbst Schuld - Roller kaputt - Auto beschädigt - Anwaltskosten selber tragen - ich bin froh wenn ich mir nichts selber zu schulden kommen lassen kann.

ja ich war selber schuld. bin bei eisigen temperaturen einfach zu optimistisch durch eine kurve gefahren und dann weggerutscht! der grip war einfach durch die kälte zu schlecht.

Wie verhält man sich optimal beim Stürzen mit dem Motorrad?

Gibts da Tipps wie man sich verhalten sollte um sich so wenig Verletzungen wie möglich zuzuziehen.

...zur Frage

Wie oft habt ihr schon den Boden geküsst :-)

Da es mich heute wieder mal mit einem spektakulären Vorwärtssalto in den Graben gelegt hat, würde mich intressieren wie oft es euch schon geschmissen hat . Manche von euch sind sicher 125 oder 80/ 50 usw. gefahren wie oft ihr da am Boden gelegen seid würde ich gern wissen, natürlich sollt ihr auch die andren Stürtze erwähnen .Ich weiß zwar das es diese Frage schon gibt doch würde es mich intressieren da ich in meiner 1 und halb jährigen moped zeit schon 4 mal gelegt hat und ich gerne erfahren würde ob ich ein schlechter Fahrer bin oder das relativ normal ist.

Über Antworten würde ich mich sehr freuen da mich dieses Thema grade nicht mehr loslässt

...zur Frage

Hattet irh schon mal eine Aquaplaning Situation?

Wie habt ihr euch verhalten?? Seid ihr ohne Sturz davongekommen? Berichtet doch mal.....

...zur Frage

Wie geht ihr mit stürzen um?

Ich hab mal eine eher persönliche Frage: wie geht ihr mit stürzen um? Habt ihr daran zu knabbern oder verschwendet ihr keine gedanken daran? Ich will einfach mal eim paar andere meinungen hören als von den leuten aus meiner unmittelbaren umgebung, die eigentlich alle nichts mit motorrädern zu tun haben und deshalb eigentlich nichts dazu sagen können. Noch kurz zum hintergrund: vor 3 jahren hatt mir ein auto die vorfahrt genommen und ich bin mit 80 in die motorhaube. Folge war langer kranlenhausaufenthalt und lange rollstuhl( 2 monate). Gestern bin ich selbst verschuldet gestürzt, und jetzt erinnert man sich wieder wie schmertzhaft und gefährlich sowas sein kann, aber nichts desto trotz sind motorräder meine leidenschaft. Also nochmal die frage; wie geht ihr mit sowas um? Danke im vorraus. Felix.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?