Schwankungen in der Bordnetzspannung

2 Antworten

Das ist der Generator (Lima) Regler. Die Elektronik hat noch eine weitere Spannungsstabilisierung. Der regelt auf max. 14,4 Volt. Das ist die Ladespannung, die der Akku ohne zu gasen verträgt. Nun bringt der effektivste aller Generatoren, der Drehstrom- G. auch erst nach der Erregung und ab einer bestimmten Drehzahl seine volle Leistung. Diese Drehzahl liegt über Standgas. Dadurch schwankt die Bordspannung, erkennbar am Scheinwerfer. Bei intaktem Akku sollte die Bordspannung nicht unter 12V liegen, Ausnahme: kurz nach dem starten, denn der Starter /Anlasser) zieht mächtig Strom. Zur Kontrolle gibt es im Zubehörhandel schicke Zurüst- Instrumente. In meiner Sturm- und Drangzeit ein „MUSS“.

Woher ich das weiß:Beruf – gelernter Kfz Elektriker, heute Rentner

Gute Antwort.

0
@Nachbrenner

Uooooh.......... ich bin gerührt..............

Spaß beiseite - sehr gute Antwort Nachbrenner! :-))

0

Gegen Startprobleme hatte Bosch folgende Schaltung entwickelt.

Eine 8 Volt Zündspule wurde mit einem Vorwiderstand oder Widerstandskabel versorgt. Beim Starten wurde der Widerstand mit dem extra Kontakt 51 vom Magnetschalter des Starters versorgt und die Zündspule bekam beim starten vollen Saft. Die CDI ist mit so was wie der Festspannungsregler 78…12, oder 78…09 geregelt, nur halt kältefester und stromstärker.

Woher ich das weiß:Beruf – gelernter Kfz Elektriker, heute Rentner
 - (Elektrik, Elektronik)

Was möchtest Du wissen?