Schuberth SR2, Intercom?

4 Antworten

Hat zwar nichts mit Deinem Intercom zu tun, aber vielleicht interessiert sich jemand anders dafür, obwohl dieses Forum ja nicht dafür bekannt ist, dass man bei einer Frage erstmal alte Themen durchliest:

Ich habe einfach PMR-Funkgeräte genommen, bei Thomann ein ordentliches Headset bestellt und mittels Magneten in den Helm gebaut. Dazu noch ein paar Adapter gelötet und fertig war mein Hexenwerk. Bei Bedarf kann ich das System so in den Helm "magneten" und wenn ich es nicht brauche, rupfe ich es einfach wieder raus. Mittels VOX-Funktion kann man die Empfindlichkeit den Maschinen- und Umgebungsgeräuschen anpassen. Kostenpunkt für zwei Fahrer: 120 Euro.

Vorteil: Es kann jeder mitmachen, der ein PMR-Funkgerät hat; das heißt, es kann günstig nachgerüstet werden.

Nachteil: Es kann immer nur einer sprechen; so was wie Konferenzschaltung geht dabei nicht.

Wenn auch GP Fahrer so etwas in ihren Helmen haben, ist der Einbau grundsätzlich möglich. Vermutlich sind dann aber auch ein paar Anpassungsarbeiten nötig, wie z.B. die Aussparung der Lautsprecher.

Stangenware scheint es also für diesen Helm nicht zu geben.

Ich könnte mir vorstellen, dass Sena SC10U z.B. für den C3 pro mit Anpassungsarbeiten auch einbaubar wäre, wobei die Elektronikeinheit hier das größte Problem sein könnte. Wenn aber nach Einbauanleitung die gleichen Schritte auch beim SR2 möglich sind, sollte es funktionieren. Sind beim SR2 vielleicht schon Aussparungen für Lautsprecher sogar vorhanden?

Aussparungen sind leider nicht vorhanden. Und es ist sehr eng in dem Helm.

Und danke für die Info.

1

Das ist ein Racing-Helm, der wurde gebaut für Tempo 200+ auf der Rennstrecke.

Nur bei dem Tempo hat keiner Lust auf Dummlaber, abgesehn das man da ehh nichts mehr verstehen kann.

Probier es mal mit einem Tourenhelm.

Die Aussage, dass ein Racinghelm und ein Intercom nicht zusammen passen ist Quatsch. Es war kinderleicht, meinen Arai RX7 GP mit einem Intercom nachzurüsten.

Bezüglich des von dir erwähnten dummen Gelabers sehe ich das Problem weniger im Intercom als in den Mitfahrern, mit denen man gekoppelt ist.

2
Dummlaber

Das trifft es schon ziemlich gut.

2

Was möchtest Du wissen?