Schneller anfahren mit einem Schaltmoped

0 Antworten

Frage zur Kupplung/Schalten?

Hallo, ich mache grade den A1 und hab ein paar Fragen zur Kupplung unf zum Schalten. 1. Zum Anfahren im ersten Gang muss man ja die Kupplung langsam kommen lassen. Wenn man sie zu schnell los lässt stirbt das Motorrad ab. So und ab wie viel km/h kann ich die Kupplung ganz los lassen ohne dass das Motorrad abstirbt? Oder geht das erst ab dem zweiten Gang? 2. Wenn ich mich z.B. an eine Kreuzung mit roter Ampel nähere und im vierten Gang bin und an der Ampel stehen bleiben muss, wie komm ich dann vom vierten Gang in den ersten? Also runterschalten, schon klar, aber zieh ich dann die Kupplung und bremse und schalte erst wenn ich stehe vom vierten in den drittem, vom dritten in dem zweiten und vom zweiten in den ersten Gang, also auf einmal alles durch oder wie macht man das? Oder auch wenn man eine Vollbremsung oder so macht. 3. Wenn ich beim Anfahren die Kuppkung langsam kommen lasse und den Schleifpunkt erreicht hab, also dass Motorrad anfängt zu fahren, soll ich dann beim Schleifpunkt aufhören die Kuppling kommen zu lassen oder soll ich sie noch weiter kommen lassen? Also nicht los lassen sondern wie weit ich sie kommen lassen soll. 4. Wenn das Motorrad steht und ich schon den ersten Gang drin habe muss ich zum Anmachen schon die Kupplung ziehen, damit es nicht abstirbt. Wenn aber der Leerlauf drin ist kann ich es Anschalten ohne die Kupplung zu ziehen oder? 5. Ab dem zweiten Gang wenn man hoch- oder runterschaltet kann man die Kupplung schneller kommen lassen als beim Anfahren oder? 6. Woher weiß ich, wann ich schalten muss? Gibt's da irgendwie eine Regel ab wie viel km/h man hoch/runterschaltet oder ist das einfach "Gefühl"? Danke im Voraus.

...zur Frage

Fährt das Motorrad am Ende einer Gruppe schneller?

Von der Logik her geht es nicht. Dann würde er ja alle überholen. Aber: Ich fahre meist hinten in der Gruppe und mache wenn es nötig ist den "Blocker". Das schon seit vielen Jahren. Ich versuche meist den Abstand zum Vordermann immer gleichmäßig zu halten. Eine "professionelle Gruppe" erkennt man daran, dass alle gleichmäßig mit gleichem Abstand fahren. Egal ob bei einer kleinen Gruppe oder Kurve hintereinander, oder in größeren Gruppen in Zweierreihen versetzt (Kurven hintereinander). Die allgemeine Meinung besagt, dass der etwas unsichere Fahrer in den ersten Reihen fahren soll, dort ist das Tempo nicht so schnell. Hinten wird viel schneller gefahren um den Anschluss nicht zu verlieren. Das hinten schneller gefahren wird, kommt mir auch so vor. Ich meine nicht die "bewussten Aufholfahrten", wo man sich abhängen lässt um dann schneller aufzuholen. Nein, selbst bei gleichmäßiger Fahrt kommt es einem vor, das vorne langsamer als hinten gefahren wird. Alle mit denen ich Gruppenfahrten gemacht habe, haben den gleichen Eindruck. Theoretisch geht es zwar nicht, aber in der Praxis erscheint oft ein anderer Eindruck. Was ist der Grund?

Hier mal ein Lob an die Teilnehmer bei dem letztem MF-Treffen: Alle sind mustergültig in der Gruppe gefahren. Solche angenehme Gruppenfahrt habe ich seit langem nicht mehr erlebt. Dabei sind die Meisten noch nie zusammen gefahren. Wir sind teilweise schon "etwas" schneller gefahren, auch in Kurven, aber keiner hat sich oder jemand anderes in "Bedrängnis" gebracht. Das war wirklich professionell. Hut ab vor allen Teilnehmern. Hat richtig Spaß gemacht. Gruß Bonny

...zur Frage

Kawasaki 750z klackt Beim anfahren , was kann das sein?

Meine kawasaki 750z bj 2008 mit 60.000km klackt (oder knackt)seit einer Weile beim anfahren... immer nur 2-3 mal. Geräusch entsteht erst wenn der Motor warm ist. Vorher hört man nix. Sonst gibt's keine Probleme. Fährt super aber das Geräusch ist echt laut und nervt mich. Wenn man daneben steht kann man es deutlich hören beim los fahren. Allerdings kann ich nicht genau sagen von wo es kommt. Dachte am Anfang an die Federung aber jetzt glaube ich das es vom getriebe kommt. Ich weiß es können viele Dinge in frage kommen aber Villt hatte ja jemand schon etwas ähnliches.

...zur Frage

derbi senda sm 2012 Springt schwer an und wenn Dreht es sehr hoch?

Guten Abend! Wie schon beschrieben springt meine derbi senda sm 50 BJ 2012 sehr schwer an (eigentlich nur mit Starter Spray aber danach saugt sie eh Benzin). Nun wenn es aber einmal startet, dreht sie komplett hoch und ich schalte sie natürlich sofort ab weil das ja ned gesund für den Motor ist, Nun meine Frage ist woran es liegen könnte? Vergaser schon komplett zerlegt im Ultraschall Bad gereinigt. Das Stück keine Ahnung wie es heißt ich glaube fast Ansaugstutzen (Es führt vom Vergaser direkt zu die Membran) hat einen großen Riss da habe ich gedacht da wird es ziemlich sicher Falschluft anziehen, aufjedenfall habe ich das Teil gepickt (wird wahrscheinlich nicht Dicht sein war aber nur eine Notlösung). Trotz allem ist das selbige Problem immer noch.

Ps: Achtet nicht auf Rechtschreibfehler ;D.

Ich sage schon einmal im Voraus "Vielen Dank für die Antworten" :).

...zur Frage

Warum tritt bei meiner derbi senda xtreme 50 benzin aus dem vergaser?

Hallo zusammen Bei meiner derbi senda xtreme 50 bj 2010 Tritt beim kicken benzin aus dem vergaser. Was kann es da haben? Sie ist seit dem Kauf immer normal gefahren (fährt gerade noch mit gemisch) an diesem Tag hat sie schon länger gebraucht zum starten dann bin ich ungefähr 200 Meter gefahren und Dan ist sie mir abgestorben als ich sie wieder starten wollten ist auf einmal benzin aus dem vergaser geflossen (beim runter kicken ).

...zur Frage

Auspufflautstärke?

Wie laut darf meine Derbi senda 50ccm sein bzw. kann die Polizei etwas gegen einen Radical Racing Auspuff sagen?

Danke schon mal im vorhinein?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?