Schnell abnehmbare Packtasche/Soziustasche oder doch :( Topcase?

3 Antworten

Meine Rede: Hi Mosam, du bist mir zuvorgekommen, während ich mir die Beiträge von Sunrider's Umfrage aus dem Juli 2014 "schmecken" liess ;-)

Ja, ich klemme mich mit derselben Haltung als Dritter an den "Topcase"-Zug, auch wenn ich selbst bisher bei der XT600 bloss nen Tankrucksack draufpacke (und beim Chopper machts gar keinen Sinn..lach). Wenn ich das mit dem fetten Aktenordner, Regenzeug & Co. lese, wirst du mit der Topcase-Lösung mit Sicherheit am besten fahren, Sunrider28. Kannst auch die einzelnen Utensilien bei dem Platzangebot so stapeln, dass nichts geknickt oder nass wird - und du hast deine Ruhe & kannst dich anderem widmen - ist auch nicht verkehrt ;-)

Gruss Jayjay

Würde dir zum Topcase raten, das kannst du je nach Bedarf abnehmen.

Die Packtaschen-Geschichte (oder gar diese superbreiten Koffer!) würde ich mir nicht antun, finde das sieht total beknackt aus (deutlich schlimmer als Topcase) und mit richtig breiten Alukoffern wird es mit dem Überholen unbequem, beim Kurvenfahren allgemein muss man die Dinger auch mit "einpreisen", sonst gibts Probleme mit dem Gegenverkehr.

Topcase hingegen ist, wenn es leer ist, bei LS-Geschwindigkeit (sagen wir mal bis 140kmh) problemlos und behindert dich nicht.

Hallo Sunrider28.

Ich würde Dir auch zu einem Topcase raten. Ich fahre seit Jahren mit so einem Ding rum! Wenn ich sie auch nicht gerade hübsch finde, so sind sie an Funktionalität einfach nicht zu überbiete (Stauraum, wetterfest, nicht störend beim fahren) und da nehme ich die leidende Optik gern in Kauf. Schließlich kann ich das Ding ja jederzeit entfernen, wenn es mich stört. Und wenn man sich einmal dran gewöhnt hat, dann stört es auch gar nicht mehr! :-)

LG, Mosam

Was möchtest Du wissen?