Schleicht ihr nach Geschwindigkeitsvorgabe oder fahrt ihr auch grundsätzlich etwas flotter?

...komplette Frage anzeigen

29 Antworten

meistens fahre ich so 10kmh mit auto oder Motorrad schneller ,ausser in der nähe von Sozialeneinrichtungen ( Schule, Altenheimen...)

Mit dem Motorrad auf freien Strassen kann es auch mal etwas schneller werden.

Aber die anderen lasse ich so rum düsen wie sie wollen ,die langsamen werden überholt,und die "raser " werden vorbei gelassen.

Leben un Leben lassen...

Also ich bin ein recht zügiger Fahrer, das bezieht sich auf Fahrten ausserhalb der Ortschaften, innerorts halte ich mich strikt an die Geschwindigkeiten, und in unklaren Situationen bin ich eher noch langsamer, man hängt ja schliesslich am Leben .....

Mein Navi tröterts mir ins Ohr und bei Schnittlauch am Wegesrand,ganz klar, bin doch kein Sponsor.

Nürnberg hat die grüne Welle nach 40 Jahren wieder abgeschafft und Augsburg nie eingeführt. In Hamburg bin ich auf den Ringen 2 und 3 Nächtens bei entweder 30km/h oder 90Kmh, aber niemals bei vorgeschriebener Geschwindigkeit durchgekommen.

Was immer den Amtsschimmel zu Grüne Welle freie Zonen bewegt, ich kanns nicht auflösen. Nie bin ich flotter durch Nbg. gekommen, als mit grüner Welle. Schon deshalb finde ich es negativ, weil ich in der kürzeren Zeit auch weniger Feinstaub dalasse.

Habe halt keinen so großen Kopf wie besagter Schimmel.

Gruß Nachbrenner

Versuche prinzipiell innerorts möglichst nahe am Speedlimit zu bleiben. Je nach Laune (leider recht häufig) überschreite ich nach der "20er Regel". Will heißen, bis 20Km/H drüber, gibt´s keine Punkte und kostet max. 35€. http://www.bussgeldkataloge.de/ Größere Überschreitungen erlaube ich mir nur auf meinen Hausstrecken, welche ich gut kenne (vor allem das Blitzerrisiko). Schleichen?? NEIN DANKE.

Abgesehen von speziellen Gefahrenstellen oder in der Nähe von Geschwindigkeitskontrollen betrachte ich Tempolimits oder die 100 kmh Grenze allenfalls als unverbindliche Empfehlung.

Ich halte mich immer genau dran, allerdings schwankt das kurz zwischen +- 5 kmh. Wenn ich doch mal schneller fahre, schleicht sich mein damaliger Fahrlehrer in mein Gehör und sagt in einem kraftvollen Ton "DISZIPLIN!". Und das funktioniert auch immer wieder.
Schleicher sind toll! So kann man selbst "legal" schleichen ohne Schuld zu sein! Wuhu!

Ich halte das wie chapp, ausgenommen im Ortsgebiet und an besonderen Gefahrenstellen betrachte ich die Tempolimits maximal als groben Richtwert.

Ich fahre meist nach der GPS-gemessenen Geschwindigkeit, die ist rel. genauer als der Tacho. Das Erlaubte überschreite ich oft so, daß es im bezahlbaren Bereich bleibt und es kein Fahrverbot nach sich ziehen kann. Es sei denn, ich sehe freilaufende Kinder oder Tiere, dann bin ich äußerst vorsichtig

Sicherlich fährt Dein fahrbarer Untersatz nur 25km/h. Daher findest Du eine Begrenzung auf 30 km/h nicht so schlimm (bringt nur Sinn vor Schulen, Kindergärten, Krankenhäuser und Altenheime). Ich hätte auch nichts dagegen, auf der Autobahn eine Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h einzuführen. Da drüber macht Chopper fahren keinen Spaß mehr. Ich bin auch ein Egoist. Warum sollen die Anderen schneller fahren, als ich es möchte? Ich liebe Deine Fragen. ;-)) Gruß Bonny

Wenn ich eine Begründung für das Speedlimit erkennen kann - Schulen, enge Wohnstrassen,... - dann nehme ich das ernst.

Wenn aber auf freier Landstrasse vor schon von weitem gut einsehbaren Einmündungen 70 km/h verordnet werden oder wenn ich, weil da Löcher im Pflaster sind und irgendein Beamter Angst hat, ich könnte ihn nach einem Sturz verklagen, "sicherheitshalber" auf freier Landstrasse das Tempo auf 50 km/h oder sogar 30 km/h gebremst wird, dann sind die Schilder für mich Gesslerhüte und da kriege ich einen dicken Hals.

Wirklich "entspannt" und "unverkrampft" fahren kann man im öffentlichen Strassenverkehr eigentlich nur noch auf den allerengsten Landstrassen wo bei erlaubten 100 Km/H sich 80 Km/H schon "fast" als zu schnell "anfühlen"... damit das auch so bleibt verrate ich aber nicht öffentlich wo es diese Strecken (noch) gibt.... sie werden ohnehin immer rarer.
Gegen Schleicher habe ich Nichts... hirnlose Heizer finde ich deutlich "gefährlicher"!

Ich versuche mich meistens daran zu halten, aber 15-20 h/km über der erlaubten Geschwindigkeit fahre ich schon öfters. Gruß hojo.

Alles, was Sie jetzt sagen, kann vor Gericht gegen Sie verwendet werden.

Mich regen übrigens auch die Leute auf, die immer 10 km/h zu langsam fahren. Bei uns im Dorf sind das oft seeehr alte Leute, die dann auch in Kurven immer sehr nah am Bordstein langschrappen, weil sie die Kurve nicht richtig gekriegt haben (trotz deutlich verringerter Geschwindigkeit). Trotzdem lass ich mich nur in den seltensten Fällen (und wenn es gefahrlos möglich ist) zu einem Überholmanöver verleiten. Ansonsten heißt das Geduld bewahren und hoffen, daß der Schleicher bald abbiegt.

Ansonten - ich fahre eigentlich immer so, daß ich keine Punkte bekommen kann- will ja schließlich nicht Weltmeister werden. Was das heißt, könnt ihr euch jetzt denken ;)

Gruß, Stefan

Mit dem Motorrad ertappe ich mich auch des Öfteren, etwas zu schnell unterwegs zu sein. Da fahre ich eher nach Gefühl als nach den Angaben und die Wohlfühl-Geschwindigkeit kann durchaus mal über den Vorschriften liegen. Bei Schulen etc. natürlich immer nach Maßgabe, in einer langen Industriestraße sieht das eben anders aus. Schleicher: Ich akzeptiere dass manche Leute langsamer fahren und rege mich nicht auf. Niemand gibt mir das Recht schneller als erlaubt zu fahren, also gibt es keinen Grund sich aufzuregen ;) Wenn jemand also nicht gerade extra den Verkehr behindert, ist das in Ordnung. Meist regt man sich ja nur auf, wenn man im Zeitdruck ist - und das ist ja eher das eigene Problem.

Im allgemein halte ich mich einigermaßen an die Limits,anderst geht es ja auch nicht sonst ist man die Pappe los. Es gibt aber auch Monente wo ich mich nicht daran halte,und dann aber stellenweiß ein schlechtes Gewissen habe. Im grunde fahre ich so 20 km/h schneller das ist mit der toleranz noch vertettbar,aber wie gesagt ich habe auch mal meine 5 Minuten.

So einen Schleicher hatte ich gestern vor mir auf der Landstraße.Es war die 70 Km/h Beschränkung aufgehoben,aber er fuhr weiter mit 65. Da meine 125er nicht gerade ein Beschleunigungswunder ist,bin ich erstmal hinterher gezockelt.Auf einem freien Stück wollte ich dann überholen und in dem Moment gibt der Gas! Den hätte ich am liebsten......In der Stadt fahre ich lieber nicht so schnell.Gruß Rainer.

Solche A....lurche gibt es leider zu genüge, die Wissen gar nicht wie gefährlich das sein kann, überhaupt wenn einer entgegen kommt aber noch weit genug weg ist um den Überholvorgang zu schaffen.

gruß Dennis

0

Die können nixxx dafür. In der Steinzeit kam der Säbelzahntiger von hinten. Bist Du vorbei (und hast sie nicht gefressen), fallen sie wieder in die Weidegeschwindigkeit zurück.

Man sieht sie auch am Ende von Rolltreppen erleichter aufatmen und stehen bleiben!!!

0
@Nachbrenner

Ich kann das gut verstehen.Mit meiner kleinen überlege ich es mir zwei und dreimal bevor ich überhole. 15PS sind nunmal nicht so viel. Bei meiner großen mit 60PS brauche ich nur eine ausreichende Lücke und bin am Schleicher vorbei.

0

ich hatte als Wiedereinsteiger nach ca. 40-jähriger Pause ne Honda Two-Fifty. Mit der gings mir ganz genau so. Daher habe ich mit ein paar PS mehr zugelegt, damit ich überholen kann.

0

Genau die selbe Situation bei mir..Mit 15 PS ist eben leider nicht mehr drin. Nur dass ich nach dem "Rückeinscheren" wegen des unerhörten Beschleunigens, als ob der Kerl extra gewartet hätte, von dem Auto ausgebremst wurde und mir dann den Tipp anhören musste, bitte doch nicht so "asozial" zu fahren. Anscheindend wollte wohl jemand mal Polizist spielen? Dann wurd es mir zu bunt und ich klärte den Idioten auf wer hier eigentlich grad "Asozial" gefahren ist. Wünsche eine gute Nacht lg

0

In Ortschaften halte ich immer an die vorgegebene Geschwindigkeit.Außerhalb von Ortschaften fahre ich auch etwas schneller wo es geht und auch keine Gefährtung besteht.VG Frank

Im Schnitt bestimmt fast immer schneller, in Wohngegenden mit Schulweg etc. am liebsten sehr nah an der Vorgabe.

Also im Auto fahr ich meist ziemlich genau, vllt 55 wenn 50 erlaubt sind, auf dem Motorrad muss ich mich öfters zügeln aber 70-80 sind schon mal drin, aber wie gesagt, ich versuche mich im Zaum zu halten :)

gruß Dennis

Heikle Frage, heikle Antwort!

Innerorts, insbesondere in der Nähe von Schulen, halte ich mich mit max. 10 drüber dran. Ich versuche aber solche Strassen zu meiden.

Ausserorts können´s schon mal 20 zuviel sein, aber nicht konstant.

Wenn´s mal flotter gehen soll, ab nach Deutschland in die versteckten und wenig befahrenen Strassen hinterm Bodensee...

Die Schleicher befinden sich dann immer sehr schnell im Rückspiegel!

Was möchtest Du wissen?