Scheibenbremse bei Suzuki gz125?

1 Antwort

2

ja der nächste Suzuki Händler in meiner nähe ist ca. 60 km weit entfernt.

und Danke trotzdem

0
2

und ich meine warum sind die Bremsen beim Moped so teuer? ist beim Auto ja auch ned?

0
23
@Creep

Wenn du dir mal beide Scheibenbremsen anschaust, wirst du sehen, dass Motorradbremsscheiben aufwändiger hergestellt sind.

2
41
@katastrofuli

Hinzu kommt, das die produzierte Stückzahl einen enormen Einfluss auf die Preisgestaltung hat.

1

Kosten Bremsenwechsel am Hinterrad - Bremsklötze sind runter

Hallo,

ich habe bei meiner SFV 650 gerade mal 3500km runter und denke das die Bremsen hinten bald kommen! Bis zum Verschlesißanzeiger sind noch 2-3mm Bremsklotz vorhanden! Wann würdet ihr wechseln? Was kostet das wenn man das beim Suzuki Händer machen lässt?

Danke für eure Hilfe!

LG Waldbrand

...zur Frage

Bremskolben mit Schraubenzieher zurückdrücken?

Hey Leute, ich habe heute mit Hilfe eines Kumpels die Bremsbeläge an meinem Motorrad gewechselt. Wir mussten zum Montieren des Bremssattels die Kolben zurückdrücken, das hat mein Kumpel mit einem langen Schraubenzieher als Hebel gemacht. Macht man das so oder hätten wir eher Spezialwerkzeug nehmen müssen? Danke euch!

...zur Frage

Warum hat ein Motorrad getrennte "Bremshebel" für die Vorder - und Hinterbremse?

Wieso gibt es nicht nur den Bremshebel am Lenker, der beide Bremsen (vorne und hinten) perfekt dosieren lässt? Größtenteils wird ja eh mit der Vorderradbremse gebremst...

Ist das ein technisches Problem, oder einfach so weil jeder gewohnt ist 2 Bremsen zu haben?

...zur Frage

Dürfen bei 30.000km Bremsschreiben schon verschliessen sein?

gibts da nen durchschnittswert?

...zur Frage

Kann man die Vorderbremse durch zu starkes drücken im Stand verbiegen?

Mir ist heute ein kleines Misgeschick passiert: Ich hab seit etwa 1 Monat eine GSX-R 600 (mein erstes Motorrad). Als ich heute abend an einer Ampel anhielt, stellte ich fest, dass sich mein etwa locker gebundener Schuh sich in der Fussraste verfangen hatte; beim Befreien verlor ich das Gleichgewicht und das Motorrad kippte im stand sehr stark nach rechts. In letzter sekunde griff ich nach dem Lenker und es gelang mir gerade noch duch festhalten des Bremshebels das Motorrad schadenfrei aufrecht zu stellen. allerdings wurde der Bremshebel in der mittelharten Position bis zum Anschlag gedrückt und seither hört man gelegentlich ein "rotierendes Schleifen" am Vorderrad. Vorher waren da auch schon Geräusche, doch nicht dieses rotierende kratzen. Nun frage ich mich, ob der hohe Druck, welcher auf die Scheiben im stand verübt wurden, diese zu verbiegen... Eigentlich sollte ja nichts passieren, da die Klötze beidseitig andrücken und die Bremsscheibe scheint mir etwas dick um so leicht biegbar zu sein...

Bitte hilft mir... falls tatsächlich was verbogen ist versuche ich dies noch in die Garantie zu bringen...

Danke!!!

...zur Frage

Wie kann man die Bremsflüssigkeit prüfen?

Habe hier noch eine geöffnete Dose mit Bremsflüssigkeit gefunden und würde dieses gerne nutzen. Wie kann ich überprüfen, ob diese noch zu gebrauchen ist?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?