Schaltblitz

1 Antwort

Der Schaltblitz leuchtet, weil er so Programmiert wurde, das leuchten des Schaltblitzes hat allerdings nichts mit dem einglegten Gang zu tun, sondern jeweils nur mit der Drezahl in der du dich befindest. Sprich die Drezahl ist das entscheidene Instrument, um den Blitz zum Leuchten zu bringen ;) Aber bei 278 den Blick von der Straße zu wenden, ist nicht gerade vom Vorteil, davon mal abgesehen sind da die meisten 1000er eh noch im 5. Unterwegs g

Mt 125 Topspeed 138km/h (Geschwindigkeitsbegrenzung?

Hey Leute, ich bin jetzt schon 15.000 km mit meiner Mt-125 ABS unterwegs. Ist ja wirklich ein nettes kleines Ding, aber aber.... Irgendwie habe ich das Gefühl das die einen Geschwindigkeitsbegrenzer drin hat. Wenn ich auf der "Autobahn" ;D bergab und liegend auf der Maschiene fahre, dann hab ich das Gefühl, dass da mehr als nur die angezeigten 138km/h gehen, also so 145km/h könnte ich mir durchaus vorstellen. Weil sobald die 138km/h erreicht sind fängt die Maschine an zu stottern, also will sie irgendwie nicht schneller. Also habt ihr da schon Erfahrungen gesammelt? Kann da was machen?

...zur Frage

Honda CRF getriebe?

Hey folgendes problem:

Nachdem ich den .1 oder 2. Gang eingelegt habe und beschleunige, spüre ich einen kurzen Augenblick nach dem einlegen, wenn der Motor schon anschiebt und voll eingekuppelt ist, eine art wie einen leichten Schlag. Fast so wie wenn der Gang erst dann ganz einrasten würde, was aber eigentlich nicht sein kann. Mich beunruhigt das etwas. Ich will mir ja nicht das Getriebe zermurksen. Erst dachte ich es liegt an der Kettenspannung (Enduro) habe sie nun relativ straff das Problem besteht immer noch.

Es handelt sich um mein Gelände/Spass Motorrad: CRF 250 L baujahr 2015 mit 15000 km , Unterhalt war immer Top ( alle 6000km )

Evt weiss jemand was das sein Könnte??

Ps:

Falls es hilft; beim Runterschalten vom 3 in 2 in 1 gang spürt man ebenfalls einen kleinen schlag aber diesmal im Schalthebel und zwar wenn man durch den Leerlaufpunkt zwischen den Gängen durch ist.

Lg

Mark

...zur Frage

Piaggio Diesis, läuft nicht mehr - lohnt die Reparatur?

Hallo, habe seit drei Wochen eine 50er Piaggio Diesis, Bj. 2005, 14.000 km. Heute ging beim Fahren der Motor mit einem Knall aus, und springt nicht mehr an. Klingt außerdem so, als sei der Motor mit Benzin vollgelaufen. Er hatte schon die letzten Tage Startschwierigkeiten. Daraufhin haben wir die Zündkerzen und die Batterie ausgetauscht. Der Auspuff ist durch, das haben wir heute gesehen, aber daran allein kann es ja nicht liegen. Wo fängt man jetzt an mit der Fehlersuche? Auspuff austauschen, Vergaser auch? Und hoffen, dass er dann wieder fährt? Oder lieber als "Fehlkauf" verbuchen und verramschen? Wer weiß Rat?

twonjoy

...zur Frage

Worauf kommt es beim 0 auf 100 - Spurt an ?

Hallo Community !

Dauernd lese ich Tests in irgendwelchen Zeitschriften, die unter Anderem ja die begehrte "0-100 Km/h in soundso-vielen Sekunden"-Frage klären. Was ihc gemerkt habe : Zwischen 600ern und 1000ern liegen meiner Ansicht nach nur noch etwa 0,2 - 0,4 Sekunden ( bei aktuellen Modellen ) Obwohl beide Komparsen meist mehr als 40 PS und 50 NM trennen.

Worauf kommt es also bei dem Wert "Beschleunigung" überhaupt an? Drehmoment , PS oder einfach nur Drehzahl ?

Cruisergruß, Eazyrider

...zur Frage

Cochemer Panoramastraße "entschärft"

ich war heute wiedereinmal auf meiner lieblingsstrecke an der mosel unterwegs. mein highlight ist die panoramastraße zwischen cochem und faid, die relativ übersichtliche und langezogene kurven hat. für mich eine gute möglichkeit auch als anfänger an meiner kurventechnik zu feilen. bis jetzt waren für alle fahrzeuge 70 km/h vorgeschrieben, was für mich zumindest zum spass haben völlig ausreichte. natürlich gab es viele andere, die mit wesentlich höherer geschwindigkeit unterwegs waren. zurück zu meiner heutigen tour. ich kam an den anfang der straße und fand ein neues verkehrsschild vor, das nur für motorradfahrer 50 km/h und ein überholverbot vorschreibt. im klartext: alle anderen dürfen mit ca. 20 km/h mehr fahren und die nun langsameren möpfahrer überholen, da mopeds ja zweiräder sind und überholt werden dürfen.

das überholverbot, kann ich nachvollziehen und ich kann ja verstehen, dass man die strecke entschärfen möchte, doch schafft man durch die geschwindigkeitsbegrenzung nicht einen neuen gefahrenpunkt, da motorräder durch die deutlich niedrigere geschwindigkeit zum hindernis geworden sind und nun vermehrt durch pkw u.a. überholt werden?

die aktuelle meldung der polizei: http://www.polizei.rlp.de/internet/nav/6aa/presse.jsp?uMen=6aa70d73-c9a2-b001-be59-2680a525fe06&sel_uCon=c627d88c-7bc1-f21c-5ec3-f110b42f27b4&page=1&pagesize=10

was meint ihr denn dazu

...zur Frage

Erfahrung mit "geflickten" Morradreifen?

Es gibt ja bei Schlauchlosreifen die Flick-Methode, das Loch mit einer dicken Ahle zu erweitern und dann einen dünnen Schlauch mit Kleber hineinzudrücken.

Bei PKW-Reifen ist das ein Standardverfahren, das auch die Werkstätten anwenden, aber bei Bikes soll das angeblich zu gefährlich sein, obwohl es genau solches Flickzeug auch bei Tante Louise zu kaufen gibt.

Hochgeschwindigkeitsreifen sollten sicher nur im Notfall geflickt werden, um noch (langsam) nach Hause zu kommen, aber bei einer Tourenmaschine müsste das doch auch dauerhaft funktionieren oder?

Hat irgendjemand damit schon Erfahrungen sammeln können/müssen?

Ich frage, weil ich jetzt gerade meinen 8. Plattfuss in fünf Jahren hatte und das in einem Reifen, der gerade 1000 km runter hat.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?