Schaltautomatik, wie funktioniert das?

0 Antworten

Welche 125er Super Moto?

Hallo Community

Ich mache bald meinen A1 Führerschein und mir ist jetzt schon klar das ich mir eine Super Moto mir holen möchte. Ich möchte die für den Schulweg nutzen und halt auch so zum rumfahren. Außerdem wie wir jugendlichen halt sind probiert man natürlich, dann auch mal wheelies oder so was aus (bitte jetzt nicht schreiben, weil ich querly nachmachen will oder so das hat nichts damit zutun).Dies mache ich aber wenn nur auf abgesperrten Straßen oder was halt davor abgeklärt ist.

Die supermono sollte jetzt nicht so alt sein ab bj. 2012 bis heute.

Welche findet ihr ist dafür geeignet bzw. welche Super Moto könnt ihr mir empfehlen?

Danke im voraus für eure Antworten

...zur Frage

Nach Einkuppeln kommt der Gang spät. Wieso?

Moin Leute,

ich habe einen Freund, der jetzt für ein Jahr in Tansania ist. Klugerweise hat er sich für die sehr gut ausgebauten Straßen (Kieler Flickenteppiche wünscht er sich da unten) eine 125 er Enduro (Lifan LF 125 GY; 7t km auf der Uhr) zugelegt. Alles in allem ist er sehr zufrieden (für Menschen mit besonders großer Langeweile http://petertz.tk/), hat aber ein kleines Problem mit dem Schalten.

Seine Beschreibung ist leider nicht ganz einfach, wie ich finde, aber ich rekapituliere mal:

[Beispiel für 4. Gang in 5. Gang] Wenn er hochschaltet und den nächsthöheren (5) Gang einkuppelt, bleibt der anfängliche (4) Gang drin und kommt erst später mit einem Ruck. Manchmal kommt aber auch der 5. Gang (nach dem Schaltvorgang vom 4. in den 5.) sehr spät, nachdem er eingekuppelt hat.

Ich habe erst auf Druckfedern und Reibscheiben getippt, aber dann kam noch eine Info:

Das passiert erst nach einigen Kilometern und man beachte die brüllende Hitze (35°C im Schatten) und die häufigen Staus.

Was kann es nur sein?

Ich bedanke mich mal wieder im Voraus für ale Tipps.

Grüße - Afbian

...zur Frage

Sind Wheelies mit einem 600er-Vierzylinder möglich ?

Öhm, Powerwheelis sind sicherlich nicht die Lieblingssportart meiner Caty (Yamaha FZ6N, ~106 PS, 64NM). Denn um in solche Bereiche vorzustoßen, bräuchte ich Drehzahlen um die 13.000 :) Also habe ich es vorhin (nachdem ich hier auf Motorradfrage.net gepostet habe =) --> kommt man auf dumme Ideen) mit der Kupplungsvariante ausprobiert. Mit ca. 30 km/h, dann auf 6k und Kupplung los. FauchFauch, mehr aber nicht. Gut, 8k. Wow ! 30 cm vom Boden. Mehr aber auch nicht ;) Um nicht den Winter durchschrauben zu müssen, habe ich es gelassen und mich gefragt, ob es mit einer drehmomentschwachen 600er überhaupt möglich ist, einen Wheelie zu ziehen ? Bitte keine Moralpredigten :) Was meint ihr ? Danke !

...zur Frage

MZ ETZ 250 springt manchmal in den Rückwärtsgang - was ist das?

Manchmal gibt es Tage, da denke ich mir, was geht denn jetzt mit meiner Emme?! :o) Ich will im ersten Gang anfahren und was tut sie - sie fährt rückwärts im ersten Gang.

Kennt ihr das Phänomen?

Das kann ja nur am Getriebe liegen, oder?

...zur Frage

Wie fahre ich einen Wheelie mit der S1000R?

Habe schon versucht im 2.Gang bei ca 5000 die Kupplung schnalzen zu lassen, aber es passiert nichts :( mache ich irgendwas falsch? (bin Wheelie Anfänger)

...zur Frage

Schalten ohne Kupplung schädlich fürs Getriebe?

Beim schnellen Beschleunigen mach ich es meistens so, dass ich einfach den Fuß untern Schalthebel klemm und irgendwann kurz das Gas schließe. Dann springt der nächste Gang rein und geht gleich weiter.

Jetzt haben mir schon öfters Leute erzählt, dass es nicht so gut fürs Getriebe wäre und die Beläge schneller verschleißen, der Drehzahlunterschied zu hoch ist, usw.

Wenn ich gemütlich fahre und bis zum 2. Gang nehm ich natürlich die Kupplung, beim Runterschalten auch, aber ansonsten machts mir eigentlich mehr Spaß so die Gänge durchzureissen.. ist das Gift fürs Getriebe?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?