Rücksichtslose Polizisten? (Oder gar dumme- ?)

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi Afbian, besser im Dunkeln, als im Regen;-))

Es geht mit der Rennleitung aber auch anders rum. Fasse mich kurz:

Hatte mein Haseputz erst 4 Tage, dementsprechend brav kutschierte ich noch in der Stadt(Berlin) herum. Stand also an einer Ampel, gegenüber eine Fußgängerzone in der eine Blaulichtblechdose mit Besatzung gerade auf die Strasse fuhr. Beide, Männlein und Weiblein starrten mich an als wäre ich von einem anderen Stern, soweit so gut.

Mußte noch auf gün warten und fuhr dann in die selbe Richtung wie die Streife. Die nächste Ampel zeigte natürlich wieder rot, die Rennleitung war weg. Dachte ich !

Als ich dann rechts um die Ecke bog, standen die da am Strassenrand und fuhren mir hinterher bis zur nächsten Ampel und die war natürlich, wie könnte es in Berlin auch anders sein, wieder rot.

Die hatten dann nichts besseres zu tun, als ihre blauen Funzel anzustellen und sich langsam an mir vorbeizuschleichen, Gott sei Dank ohne Tröte, sonst wäre ich wahrscheinlich von Moped gefallen. Beim Vorbeifahren machten sie deutlich Handzeichen- ich solle ihnen folgen!

Mein Herz natürlich in der Lederhose und meine Gedanken kreisten im luftleeren Raum voll unbegründeten, schlechten Gewissen.

Wir fuhren also an den Strassenrand, dort stieg dann der Fahrer mit netter weiblicher Begleitung ( Beide ca. 30 Lenze) aus und schritten breit grinsend auf mich zu.

Sie wollen sich mal die neue VMAX anschauen, denn die ist ja so selten und geil (Orginalton) und überhaupt.

Nun was soll ich sagen, es folgte eine nette Unterhaltung, bei der mir zum Schluß ein 2 monatlicher, kostenloser Stellplatz (gleich neben dem Revier, grins) in einer Tiefgarage angeboten wurde. Hatte zu diesem Zeitpunkt noch keinen eigenen Parkplatz und die Beiden machten sich echt Sorgen das Moped könnte gestohlen werden.

Solche nette Aufeinandertreffen hatte ich jetzt schon öfters mit der Rennleitung und könnte noch ein paar solcher Geschichten schreiben, aber so etwas erzähle ich lieber, ist nicht so anstrengend wie schreiben.

Du siehst, es gibt auch positive Begegnungen der dritten Art ! :-))

Nette Grüße an die Polizei und an Euch.

Noge

Danke,Afbian für den Weihnachtsstern! Gruß Noge

1

Gute Erfahrungen mit der Rennleitung kenne ich nicht,nur teurere und damit ich die nicht so schnell vergessen,schenken die mir auch immer noch ein paar Punkte zum sammeln.Wenn die mein grünes Moped sehen,fangen die Eurozeichen in deren Augen an zu blinken und schon habe ich die Brüder am Auspuff kleben.Besonders böse werden die,wenn sie nicht mitkommen und ihr Filmchen deswegen in die Tonne hauen können,dabei kann ich doch nix dafür,wenn so nen 6ser BMW nix unter de Haube hat.

Endlich mal ein kompletter ANTI :-))

Ich dachte sowas gibts hier nicht.

Ja, die giftgrünen Kawas sehen ja auch schon "zu schnell" aus ;-)

0

Ich hatte bisher nur Kontakt mit freundlichen, netten und sachlichen Polizisten. Und das noch nicht oft....

Reifenoberfläche löst sich auf?!

Hallo liebe Community,

(egal was hier jetzt geschrieben wird, ich fahre so oder so zur Werkstatt, da mir bei dem Reifen nicht mehr ganz wohl ist ;) )

Da gehe ich eben in die Garage und schaue mir den komischen "Fleck" da genauer an (dachte bis eben, dass sei halt vom Kies ne Färbung...) und bemerke, dass das ne aufgeraute, gerillte Fläche ist... Der Reifen ist doch im A..., oder? Dasselbe findet sich auch noch ne viertel Umdrehung weiter. (Ist am Hinterreifen)

...zur Frage

Zu wenig Öl im Motor bei kaltem Wetter?

Ich war gestern bei - 6,5 ° C mit meiner GS unterwegs. Auf einmal gibt die Anzeige an, ich hätte zu wenig Öl im Getriebe! Ich habe sofort angehalten und nachgeschaut. Die Ölanzeige (Schauscheibe) gibt aber noch 3/4 voll an. Kann es sein, dass die Anzeige 'spuckt' wegen den tiefen Temperaturen?

...zur Frage

Wie fährt man richtig an eine rote Ampel ran (zurückschalten)?

Also ich habe vor 2-3 Wochen mein Führerschein bekommen und habe auch ein eigenes Moped (125er). Genauer gesagt dir Honda cbr 125 von 2005.

Bei dem Fahrschul Moped war es immer so, dass wenn ich an eine rote Ampel zugefallen bin, dass ich dann die Kupplung gezogen habr und die gänge direkt nacheinander in den ersten Gang runtergeschalten habe. Und dabei bin ich dann eben mit dem restlichen Schwung bis zur haltelinie gekommen. Bei meiner jetzigen Maschine jedoch geht das nicht! Wenn ich an eine Ampel ran fahre und es genau so machen will, wie mit dem Fahrschul teil, dann fühlt und hört es sich so an, als würden 2 Zahnräder gegeneinander laufen ( anders kann ich das nicht wirklich beschreiben) wenn ich jedoch die hänge nach und nach runterschalte und dazwischen auch immer die Kupplung Raus kommen lasse, dann schaltet sie bitter weich. Im stand lässt sich auch alles gut schalten, also das Problem ist nur wenn man fährt.

Nun wollte ich euch fragen, wie ihr an so eine Ampel oder sonstwas heran fahrt?

Und liegt das an mir, dass ich mir das falsch Angewohnt habe, oder stimmt da was bei dem Moped nicht?

LG Dennis :)

...zur Frage

Welches Bike passt am besten mit einer Größe von 150cm?

Ich möchte demnächst meinen A1 Führerschein machen. Das Problem ist, dass ich nur 150cm groß bin und nicht wei? welches Bike für meine Größe geeignet ist. Da ich mich auch noch nicht so intesiv damit beschäfigt habe (wegen Schule) dachte ich mir das mir hier bestimmt ein paar Vorschläge machen kann. :)

...zur Frage

Allgemeine Fragen zu einer eigentlich nicht erlaubten Drosselung..?

Guten Tag!

Heute - nach der Frage der Gewichtserhöhung - kam mir nun ein paar andere Fragen, welche mich brennend interessieren würden - ACHTUNG die Fragen sind eeetwaas lang.

Und zwar gehen wir in diesem Fall vom Szenario aus, dass ein Motorradfahrer der "in einem Land lebt, wo die Regel der maximal doppelten Leistung im offenen Zustand für gedrosselte Maschinen gilt" sich eine Maschine holt, welche 1-2 PS mehr hat, als es das Gesetz nun erlaubt, wie z.B alle 98 PS Motorräder oder eine Hornet 600 oder Fazer 600 mit 97 PS. Diese lässt er nun FACHMÄNNISCH (mit einem Kit von Alphatechnik o.Ä) drosseln, und lässt sich die 48 PS eintragen, da er ja nur den A2 besitzt.

Er hat in der ersten Saison viel Spaß mit dem Motorrad, doch dann kommt die erste Polizeikontrolle. Und dazu habe ich jetzt ein paar Fragen.

  • Die Polizisten sehen ja im Fahrzeugschein nur die gedrosselte Leistung, welche passt, und das Leistungsgewicht stimmt auch. Wie also könnten diese feststellen dass sie davor mehr PS als erlaubt hatte, bzw. würde diesen Aufwand irgendein Polizist betreiben?

Sagen wir mal die Polizisten finden letztendlich irgendwie heraus (Google, spezieller Motorradpolizist etc.) dass das Motorrad laut Hersteller 97/98 PS hat, und diese leiten rechtliche Schritte ein (Anzeige etc.),

  • Wäre es dann nicht möglich zu sagen "Hey, mein Motorrad hat bis die Leistung am Hinterrad war Leistung eingebüßt, hatte also weniger als diese 96 PS."?

  • Und könnte man um dies dann zu beweisen nicht das Motorrad zurückbauen und auf den Prüfstand stellen?

Und noch eine Frage - ich bin zuvor immer davon ausgegangen, dass bei einem solchen Fall immer die Originalleistung aus dem Fahrzeugschein zählt, jedoch finde ich dafür keine Belege.

  • Also könnte man doch die Maschine generell schon zuvor auf den Prüfstand stellen, sie mit der Leistung am Hinterrad eintragen lassen und dann von dieser herunterdrosseln?

Und eine letzte Frage: Wenn ich die Maschine herunterdrosseln lasse, ist dann irgendwo die alte Leistung welche genau in meinen Fahrzeugschein war gespeichert?

  • Also könnte der Staat sagen "Hey in deinen Originalpapieren stand aber 97 PS, also geht das nicht!"?

Immerhin steht im Gesetz doch nicht explizit etwas, dass man nur von der Originalleistung drosseln darf oder?

Jo, das wars erstmal. Und ja mir ist bewusst dass ich sicher nicht der erste bin der sich darauf kommt, aber interessieren würde es mich trotzdem.

...zur Frage

Überhitzuhgsschutz bei der GS 500?

Hi, heute bin ich mit meiner GS 500 in nen Stau, wo es nur langsam weiter ging, da es da etwas enger war hab ich mich nicht getraut zwischen den Autos zu fahren. Es war ziemlich heiß draußen, auf einmal ging die Maschine aus, die Elektrik was total ausgefallen. Hab sie dann flott wieder angeschoben und dann so nach 50m ging der Drehzahlmesser nicht mehr, danach ging die Maschine wieder aus.

Bin dann an den Rand (zum Glück war da noch ein Seitenstreifen) und dann dachte ich das das Moped zu heiß gelaufen ist und dass ich dann einfach abwaten muss.

Naja auf jeden fall, hat nach ner halben Stunde ein Motorradfahrer angehalten und mir zu helfen, hat an den Kabel von der Batterie gewackelt und meinte da wär was locker, als die Schraube dann wieder richtig fest war ging die GS wieder ganz normal an.

Kann das sein, dass das Motorrad einfach ausgeht, wenn da ein Kabel an der Batterie lose geworden ist, oder denkt Ihr, das war wegen der Hitze, dass die GS so ne Art überhitzungsschutz hat, dann einfach nicht mehr angehen will, und nach einer halben Stunde Wartezeit alles wieder geht?

Ich fahre seid 2 Monaten Motorrad und hatte 2 Koffer dabei und Angst gehabt, dass ich damit an nen Spiegel von nem Auto dran komm. Was macht Ihr wenn der Verkehr stockt? Auch mit Koffern durchquetschen, oder den Autos hinterher fahren.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?