Rostwandler

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kommt drauf an, wo Du Rostprobleme hast. Fertan habe ich schon mal am PKW probiert, leider ohne großen Erfolg.

An meinen Yamaha Oldtimern habe ich schonmal etwas oberflächlichen Flugrost, oder Lackabscheuerungen am Rahmen, die ich einfach mit Schleifvlies anschleife, und dann überlackieren. Den passenden Lack im richtigen Farbton bekommst du von RH Lacke. Selbst seltene Farbtöne bekommen die hin. Was Rost an Chromteilen angeht, gibt es nur bis aufs Blech runter polieren, und einem Galvanikbetrieb zur Nachverchromung abgeben. Verzinkte, oder brünierte Schrauben gebe ich im entsprechenden Spezialbetrieb ab, der die Oberflächenbeschichtung erneuert.

Wenn du an die Roststelle nicht oder kaum dran kommst, kann Rostumwandler die einzige Alternative zum schleifen und lackieren sein.

Jemand aus dem Weserbergland der helfen kann?

Hallo und schönen Mittag an euch, ich stelle mich mal vor:

Ich bin 19 Jahre alt und fahre eine wunderschöne, aber im Moment sehr zickige ER-5, ich habe an ihr gefühlt schon alles ausgewechselt und eingestellt, was möglich ist in den letzten 7tkm, sie hat 40tkm drauf. Jetzt ist auch noch das Lenkkopflager am rasten und die schöne zieht nach rechts beim lenker loslassen. Gibt es jemanden im raum Weserbergland oder auch weiter weg, der mir beim tausch des lagers helfen könnte? Ich habe sowas noch nicht gemacht, habe keine linken hände, aber ohne hilfe traue ich mich da nicht dran und geld für den freundlichen habe ich leider nicht genug. Es ist interessiert mich aber auch, das Lager selbst zu wechseln, da ich sonst sehr viel selbst mache.

Liebe Grüße und gute Fahrt

...zur Frage

Was haltet Ihr von den chinesischen Motorrädern?

Bei einer Handelskette, die mit 1000 Dingen und mehr handelt, werden auch chinesische Motorräder vom Typ Dorton 125 u. 250 ccm angeboten. Beim ersten Hinschauen gar nicht so übel, aber bei näheren Betrachten fällt die schlechte Verarbeitung auf. Wer hat Erfahrung damit?

...zur Frage

Was könnt ihr mit zur Suzuki GSX400F sagen?

Habe eine Suzuki GSX400F geschossen.. also eine GS40XF... Baujahr 1984. Das ist keine herkömmliche GSX400, denn das waren 2-Zylinder. Meine ist eine 4-Zylinder mit 16 Ventilen. Laut Auskunft vom KBA gibt es davon Deutschlandweit im Moment nur knapp 100 zugelassene Maschinen. Meine ist im Moment noch nicht fahrbereit, weil ich noch ein paar Teile erneuern muss. Hat knapp 50.000 auf der Uhr.

Was könnt ihr mir so zu der Kiste erzählen? Hattet ihr mal so eine? Wolltet ihr mal so eine haben? Schlechte Erfahrungen? Gute Erfahrungen? Habt ihr vielleicht gerade noch eine? Suche auch noch Leute mit der Kiste zu Erfahrungsaustausch, ggf. Ersatzteilaustausch.

Als ich letztens im Polo neue Bremsklötzer geholt habe, meinte der Verkäufer verträumt "Ach, ne GSX....., auf der hab ich damals Fahrschule gemacht...." :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?