Richtige Versicherung fürs Motorrad?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Kommt drauf an, wie viel Dein Mopped gekostet hat, ob es bezahlt ist und wie Dich ein Schaden treffen würde.

Über die Haftpflicht gibt es keine Diskussion. Die ist vorgeschrieben. Außer das man ggf. die höchste Deckungssumme nehmen sollte. Bezahlt nur die Schäden an fremder Leutes Sachen, die Du verursachst (und natürlich auch den von Dir verursachten Personenschaden).

Die Teilkasko schützt vor allem bei Diebstahl. Aber auch Haarwildschäden, Glasbruch und Brand sind abgesichert. Ob die sich lohnt kommt auf das Verhältnis zwischen Prämie und Wert an. Meist mit Selbstbeteiligung. Der beste Diebstahlschutz ist, sein Mopped neben ein teurers, schlechter gesichertes zu stellen.

Die Vollkasko beiinhaltet die Teilkasko und bezahlt Dir auch den Schaden an deinem Mopped. Wird der Eigentümer haben wollen, wenn das Mopped finanziert oder geleast wurde. Tendentiell unbezahlbar.

All das gibt es in unzähligen Varianten, mit und ohne Rabattschutz sowie bei der Kasko mit verschieden hoher Selbstbeteiligung.

Zwingend brauchst du eine Haftplichtversicherung.

Diese Haftpflichtversicherung die zahlt die Schäden am fremden Eigentum. Z.b. wenn du in eine Schaufensterscheibe fährst.

Daneben gibt es noch die Teilkaskoversicherung. Diese Versicherung die zahlt bei Diebstahl. Daneben sind oft noch sachen abgedeckt wie Wildunfälle oder Unwetterschaden.

Die Kosten für die Versicherung die hängen von von deniem Wohnort ab, daneben noch vom Alter des Fahrers und wie lange du den Führeschein hast. Einige Versicherungen geben auch RAbatte für Garagenbesitzer oder sonstige Sachen. Ein Vergliech lohnt sich, besonders Direktversicherungen sind günstiger.

Vollkasko zahlt auch Schäden am eigenen Fahrzeug, nur für Motorrad kenne ich das nur vom Hörensagen. Und für Führescheinfanfänger wird sowas sowiso nicht angeboten.

deralte 13.04.2017, 07:36

Die Erklärung einer Teilkaskoversicherung ist eine glatte Sechs. Dass Direktversicherungen günstiger sein sollen, ist ein Ammenmärchen.

Vollkasko kennst du nur vom Hörensagen? WEM soll das helfen? Und das eine VK nicht für Fahranfänger angeboten wird, ist der Gipfel der Unwissenheit.

Wenn du, wie von dir bewiesen, von Versicherungen praktisch Null Ahnung hast, lasse bitte die Finger von der Tastatur! Damit hilfst du dir und anderen !

0
blackhaya 13.04.2017, 07:58
@deralte

mhh, dann erklär du mal eine Teilkaskoversicherung für Motorrad, bestimmt kannst du es viel besser als ich!

Vollkaskoversicherung für Motorrad für Führerscheinanfänger, da möchte ich nicht wissen wie hoch die Versicherungsprämien sind, wenn überhautp eine Versicherung bereit ist das zu versichern.

0

Also mir wurde: CosmosDirekt empfohlen, weil es weitaus billiger ist als z.B Allianz oder so. Man zahlt 64 Euro, 100 Mio Pauschal­de­ckung je Scha­denfall, Kfz-Haftpflicht (Personenschäden, Sachschäden, Vermögensschäden).

Habe mir das nämlich auch nochmal gerade durchgesehen und werde mich dafür entscheiden;)

Beste Grüße

Ella

deralte 14.04.2017, 19:28

Was hat deine (sehr fragwürdige) Entscheidung mit der Frage von "Mofti" zu tun?

0

Was verstehst du unter "Versicherungssache"?

Nö, da musst du nichts beachten.

deralte 12.04.2017, 18:48

Ist das Ironie oder kann das weg?

0
fritzdacat 12.04.2017, 20:06
@deralte

Ironie. Hast aber in deiner Antwort auch nicht gerade deine ganze Lebensgeschichte offenbart :)  . Also gehe ich davon aus, dass wir uns bei unseren Antworten beide das gleiche gedacht haben.

1
deralte 12.04.2017, 21:50
@fritzdacat

"blicke nur nicht so ganz durch die Versicherungssache durch..."

Bei diesem Allgemeingeschwafel kann man ja auch nicht punktgenau weiterhelfen...nett ausgedrückt...

1

Was möchtest Du wissen?