Reusch oder rukka?

2 Antworten

Wie "sitzen" die Kombis denn?

Wenn Du etwas rundlichere Körperform hast, könnte die Rukka besser sitzen (als ich mal Rukka probiert habe, sah ich aus wie das "Michelin-Männchen" und mein Arbeitskollege, der die Rukka täglich trug, auch).

Bei beiden sollte die Qualität der Materialien und der Verarbeitung vergleichbar gut sein, die Membran von Rukka hat den besseren Namen GoreTex und hält etwas mehr Wassersäule aus, als die R-Tex Membran. Dafür ist die R-Tex Membran "wasserliebend" - zieht also Feuchtigkeit an (vgl. Magnet <-> Eisenspäne), die GoreTex läßt den Wasserdampf nur durch, wenn er von Funktionswäsche direkt in unmittelbare Nähe gebracht wird.

Wie bereits öfter geschrieben: http://www.motorradfrage.net/frage/koennen-moderne-textilkombis-heute-schon-mit-den-eigenschaften-von-lederkombis-mithalten

Die Kombi mußt gut anliegen. Mit Thermofutter wirst Du nie einen dicken Pulli brauchen, also mit Thermo-Lining probieren und passen muß es.

Viel Glück!

Ich fahre eine Rukka Armas und kann die voll empfehlen: http://www.bma-magazin.de/produktvorstellungen/bekleidung/rukka-armas-textil-kombi.html

Solltest Du den Artikel in der Motorrad mit dem Kombi-Vergleichstest gelesen haben, vergiss was da steht!!!

Für den zahnlosen Goretex "Reißverschluss" nimmt man Silikonöl, mit dem der wunderbar leicht läuft. Das Ding ist einfach super, einfach zu bedienen und zu 100% dicht. Das Öl ist in Zukunft auch bei den Kombis dabei. Und die von Motorrad bemängelte Belüftung ist bei den im Handel befindlichen Armas-Jacken auch hinfällig, denn die Belüftungsöffnungen sitzen an der Schulter und nicht wie bei der Motorrad-Testkombi zu sehen in der Ellenbeuge. Ist von Rukka wohl selbst bemerkt worden...

Was möchtest Du wissen?