Rennstrecke: Welches Klebeband zum Abkleben?

2 Antworten

Hi! Ich hatte immer hochwertiges, dickes Crepeband. Das hatten auch ein paar Pros auf der Rennstrecke so, die Scherben hält auch das zusammen und der Instruktor fand es auch in Ordnung. Vorteil: Man bekommt es leicht wieder weg, braucht aber mehr Band als beim Duct-Tape oder Gewebekleber. Gruß

Frage jemand, der sich damit auskennt. Die Frage wurde weiter gereicht. :-))) Gruß Bonny

 - (Motorrad, Rennstrecke)  - (Motorrad, Rennstrecke)

Weis jemand was von dem Motorrad Rennfahrer Reinhold Roth ?

Weis jemand was von dem Motorrad Rennfahrer Reinhold Roth ? Der hatte doch damals einen schweren Unfall auf der Rennstrecke und ist seither schwer krank. Würde gerne wissen wie es Ihnm geht und ob es was neues gibt. Ist ein Idol aus meiner Zeit.

...zur Frage

Neues oder gebrauchtes Anfängerbike?

Servus liebe Community,

ich wende mich an euch, weil ich in der Welt der Motorradfahrer ziemlich frisch bin. Dabei geht es mit meiner Frage um das allseits beliebte Thema: Welches Motorrad passt zu mir?

Ich mache nächsten Monat meinen Führerschein und durch die neue Gesetzesregelung benötige ich für meine erste Fahrstunde ja bereits ein komplettes eigenes Outfit. Ich hab schon bei meiner Fahrschule nachgefragt, die bieten jedoch keine Klamotten zum Ausleihen an. Ich persönlich hab mich mein Leben lang schon immer an den Vorsatz gehalten: "Wer billig kauft, der kauft doppelt." Und das möchte ich gerade bei so einem Thema wie meiner persönlichen Sicherheit jetzt auch nicht bei Seite legen. Da ich aber auch relativ jung bin, 25, ist mir mein Aussehen auf dem Bike, so dumm das jetzt auch für einige von euch klingen mag, schon relativ wichtig. Daher meine Überlegung, wissen welches Bike ich kaufe (so grob jedenfalls) und dann schon die passende Kombi dazu auswählen.

Nun geht's ans eingemacht. Ich bin 196 groß und habe persönlich für mich Naked Bikes als "meine" Bikes schon identifiziert, saß schon auf ner Kawasaki Z650, Z800, Z900. Nun ein paar Fragen:

  1. Alt oder neu? Ich möchte mit dem Motorrad, welches ich mir kaufe, auch für die nächsten Jahre Spaß haben, es soll stylisch sein und mich in 4 Jahren sowohl Motortechnisch, als auch optisch gesehen nicht langweilen. Eurer Ansicht nach Rausgeschmissenes Geld Fabrikneu zu kaufen, oder doch mal auf einschlägigen Seiten nach gebrauchten gucken?

  2. PS-Frage? 125 PS uiui, hört sich viel an, Motorradhändler meinte aber, ist nie eine Frage der PS, sondern eher eine Frage der Vernunft. Würde mich persönlich als souveränen, erfahrenen Autofahrer beschreiben, hatte aber in meiner Jugend auch mal Zeiten, wie wohl die meisten, dass es doch mal ein bisschen zu wild wurde.

  3. Größe? Als ich auf der 2 Zylinder Z650 saß hatte ich das Gefühl, dass wird mit meinen Knien am Tank doch schon etwas eng, obwohl die mir äußerlich am ehesten zusagt.

  4. Habt ihr noch andere Vorschläge? Kawasaki beeindruckt mich mit ihren Maschinen bereits jetzt schon, Recherche im Internet ergab noch die Yamaha MT 07 als Option. Habt ihr noch ne Idee, welches Motorrad ich mir auf jeden Fall nochmal angucken sollte?

  5. Tipps / Tricks / Sachen die ich noch bedenken sollte?

  6. DAAAANKE schon mal im Voraus für eure Zeit, Kritik und Vorschläge - ihr helft mir damit echt sehr!

Liebe Grüße

...zur Frage

Sets für Daumenbremsen straßenzulassungsfähig?

Eine Daumenbremse auf öffentlichen Straßen und auch beim freien Fahren auf der Rennstrecke ist für den Hobbyfahrer sicher nicht von Nöten, aber ich finde die Idee witzig das mal auszuprobieren! Weiß jemand ob es straßenzulassungsfähige Sets gibt oder muss man sich das individuell basteln und dementsprechend einzeln abnehmen lassen – sofern man nicht vorher beim Tüv rausfliegt?

...zur Frage

Wie bekomme ich meine "Angstränder" am Reifen weg?

Wie versuche ich das am besten? oder besser nur auf der rennstrecke?

...zur Frage

Was meinen Rennfahrer mit "übers Vorderrad rutschen"?

Ich habe in einem Interview mit Rossi und auch schon bei anderen Rennfahrern öfters gelesen, dass sie beim Anbremsen mit früheren Maschinen oft auch über das Vorderrad gerutscht seien. Und zwar gewollt! Damit würde man einen höheren Kurvenspeed erreichen können. Powerslides, also das gewollte Rutschen mit dem Hinterrad, habe ich auch schon gesehen. Aber übers Vorderrad? kann mir jemand erklären was die Rennfahrer damit meinen?

...zur Frage

Rennstreckensetup Fahrwerk?

Hi Leute! Ich bin in letzter Zeit vermehrt auf der Rennstrecke unterwegs und habe gemerkt, dass das Serienfahrwerk eigentlich ganz ordentlich funktioniert (Yamaha FZ6). Hätte ich gar nicht erwartet ;) Allerdings gibt es eine sehr lange Rechts, auf der man über 2 Gänge auf ca. 170km/h kommt bevor man wieder in eine scharfe Kehre kommt und stauchen muss. Auf dieser Geraden ist man sehr schräg unterwegs und beim Schalten in Schräglage (schnell, ohne Kupplung) fängt das Fahrwerk von vorne an zu schaukeln und zu pumpen, sodass ich manchmal Gas wegnehmen muss. Ist das normal oder ein Zeichen dass man härtere Federn o.ä. braucht? Beim scharfen Anbremsen ist die Gabel nicht auf Block, auch sonst geht sie in Ordnung. Was sagt ihr?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?