Reizt Ihr den Drehzahlbereich auch immer aus, wenn die Maschine warm gefahren ist?

...komplette Frage anzeigen

19 Antworten

Hallo Liborio, der rote bereich meiner Bandit beginnt bei 12, bei 10 ist bei mir meistens "Feierabend". Wenn ich mit meinen Kumpels fahre, sind es auch schon 12-13,aber deshalb, weil die Klappskallies häufig das "versetzte Fahren" vergessen, wenn wir gerade eine PKW-Kolonne platt machen. Dann fahren die im "Gänsemarsch"(weil sie gleich wieder überholen wollen) und schmieren mir dadurch den Platz zum Einfädeln zu.Die fahren dann im "Blümchenpflückermodus a la silverbullet(Hä!) und ich komme von hinten dann mit einem gaaanz dicken Hals angerauscht. Aber nun generell zur "Drehzahl": Wenn eine oder beide Deiner Mopeds 2-Ventiler sein sollten, dann lass bitte die Finger vom roten Bereich. 2-Ventiler mögen nicht besonders hohe Drehzahlen. Sie fangen im roten Bereich an, mit den Ventilen zu schnattern. Das ist gar nicht so schön für die Ventilschäfte ! Ein Gruß von Kostja

ich hatte als Wiedereinsteigermodell eine Honda Two-Fifty mit 17 PS. Das komische an ihr war, dass sie unten raus recht zügig anzog (so mancher Dosenfahrer kam nicht mit), bei 120 km/h war aber absolute Sense.

Jetzt fahre ich auf den Landstraßen meist mit so 5 - 6000 U/min und beim Beschleunigen so bi max. 10000.

Hallo Otto

Nö, ich eile mit Weile, außerdem hat man meiner Dicken den Hals bisserl zugewürgt. 215km/h mit aufrechter Haltung packt sie trotzdem noch, dafür sauft sie wie ein Brauhausgaul. Vielleicht gönn ich ihr demnächst die freie Atmung. Sie soll ja dann auch nicht mehr so durstig sein, sagen die, die der Ihren die Luft lassen.

Werde beim Treffen in Tütsberg mal ne Zungenforschung machen, nicht dass die gespalten sind.

Gruß Nachbrenner

so könnte es werden - (Motorradfahren, Geschwindigkeit, Drehmoment) Holzauge sei wachsam - (Motorradfahren, Geschwindigkeit, Drehmoment)

Ja sicher - das ist einfach für mich das Motorradfahren. Gutes Öl, immer Service, dann muß das auch ein Motor aushalten. Ob er es aushält, kommt vielmehr auf Dein Gespühr und Deine Gashand draufan. Auf Strecken, wo niemanden behinderst (oder erschreckst) kann man auch mit drehmomentstarken, großvolumigen und PS-starken Bikes an den Begrenzer fahren. Herrlich - wenn es das 1.x "Bamm" macht und Du meinst ein Jäger hat geschossen. HA - Motorradfahren ist für mich Sport und nicht zum träumen oder gar einschlafen. Mit Deinen Bikes wäre ich unterfordert und würde immer am Begrenzer fahren. - Darum läßt mich ja auch die Rennleitung bis 15.7.2011 nicht mehr auf die Bahn. An den Begrenzer fahren heißt ganz einfach - Du bist immer zu schnell (auf Landstraßen) lg hj

Allein bis zum 24.JUNI.2011 sind es noch 3 Monate hin... Das heisst ja, Dein Lappen ist ja noch länder weg! Oh Gotto Gott, was hast Du "verbrochen", fragt Kostja

0
@deralte

@Hansi -- Ich dachte Du hast den Lappen wieder. Ist es was Neues? Oh Mann, die halbe Saison einem "Motorrad-Freek" das Fahren zu verbieten ist ja schlimmer als Zahnschmerzen. Kläre mich mal auf. Gruß Bonny

0
@Bonny2

ok für alle - schaut mal ins "Forum" - sprengt hier alle Grenzen. - aber laßt mir noch ein wenig Zeit..... danke hj

0

Ich kann ausser auf der AB legal nicht mal den zweiten Gang in den Begrenzer drehen, da läuft die Speedy schon so 140 Km/h.

Aber auf meinen Hausstrecken drehe ich schon mal den dritten oder vierten Gang bis knapp unter die Abregeldrehzahl, natürlich nur bei Überholvorgängen. grins

Moin,

mit dem Drehmoment und Drehzahl ist das so eine technische Sache. Ganz allgemein könntest du dir das so vorstellen:

In deiner Garage stehen 2 junge hübsche Mädels. Die eine ist sehr Schlank (also kleiner Hubraum) und kann z.B. einen Träger Bier tragen. Die andere ist etwas "molliger" (gr. Hubraum) und kann eine Kiste Bier stemmen.

Nun soll jedes Mädels in einer Stunde eine Palette Pils von der Garage zur Party bringen. Da die eine allerdings nur halb so viel tragen kann, muss sie halt doppelt so schnell und oft laufen. Somit also eine höhere Drehzahl erreichen.

Ich hoffe mal das Hilft dir etwas weiter, und die Mädels sind mir nicht böse wegen der tragenden Rolle! ;-)

Bei meiner ollen Juckelpinne mit Hundertfünfundzwanzig Kubik, ja, da hab ich den Drehzahlbereich serh oft und heftig voll ausgereizt. Aber heute hab ich Hubraum satt, da fahr ich auch wenn der Motor warm ist, maximal 2/3 Gas, und das Moped lebt länger :-)

... da fahr ich auch wenn der Motor warm ist, maximal 2/3 Gas, und das Moped lebt länger :-)

Ein weiser Satz Klaus, mit ruhiger Gashand hat meine Transalp auch über 230.000 Km (ohne Revision!) geschafft. :-) Gruß T.J.

0

Mit der Fireblade drehe ich an Autobahnauffahrten aus Spass manchmal den 2. Gang aus , auf der LS eher weniger, da ist man schnell mal im Fahrverbotsbereich und zum laufen bin ich zu faul ;-)

Ich reize die Möglichkeiten sehr selten aus, von meinen 8500 U/min fahre ich meistens so um die 7000 maximal, nur bei Beschleunigungsvorgängen fahre ich hin und wieder in den Drehzahlbegrenzer. VG 1200RT

Mir wird unheimlich. Ich lese hier immer öfter: "meine Transe hat ....., Ich war mit meiner Transe am ....". Immer mehr outen sich. Ist mir in Bebra gar nicht so aufgefallen, dass viele hier mit einer Transe "harmonieren". Na ja, habe auch nicht so darauf geachtet. Außerdem habe ich auch die meiste Zeit gesessen. Da gibt der Spruch: "Sieh zu, dass Du mit dem Ars_h an die Wand kommst" einen völlig neuen Sinn. Falls ich zum Treffen kommen kann, werde ich daran denken. ;-)) Gruß Bonny (der Hetero!).

Eine Menge Antworten hast Du ja schon bekommen! Allerdings ist es grundsätzlich nicht richtig, daß ein 4-Zylinder "untenrum" nicht heftig losmaschiert! Es kommt ganz auf die Auslegung und auch den Hubraum an... z.B. Yamaha XJR 1300 ... die geht auch sehr gut aus niedrigsten Drehzahlen los! Mein Twin braucht dagegen schon etwas höhere Drehzahlen um ruckfrei loszulegen.... ähnlich wie die Morini von Mankalita ... Ich pers. fahre je nach Laune auch mal durch das ganze Drehzahlband... meist bewege ich mich aber im Bereich von um die 5.000 U/Min. Das reicht satt aus, um mit Power (!) zu "cruisen". Eine hochgezüchtete 600´er hustet da noch still vor sich hin... da geht der Herd erst bei fünfstelligen Drehzahlen so richtig an. Die erreicht mein Schätzchen erst gar nicht ;-) bei gut 8.000 U/Min kommt dann auch keine wirklich verwertbare Leistung mehr... aber wie gesagt... das ist vom Motorenkonzept her halt auch unterschiedlich.

Ich finde diesen Artikel von Ulf Penner auch noch ganz interessant und passend zum Thema: http://www.tuning-fibel.de/kolumne/drehmoment-luege.php

0
@kobaia

Ulf Penner Motorradfibel sollte sowieso jeder Motorradfahrer zu Hause haben! Stimmt das Heinz? lg hj

0
@hansimax

Jepp ;-) Aber die HP ist auch schon sehr informativ! Es lohnt immer wieder da mal einen Blick drauf zu werfen... sehr interessante Berichte! Schön, daß er auch wieder in der MO schreibt!

0

Völlig richtig!

Meine 1100er - 4zylinder hat bei 3000 Umin bereits 80 Nm und hängt auch schon unter 2000 ruckfrei am Gas!

....kann aber trotzdem 5 stellig drehen... ;-)))

"2 Zylinder = tolles Drehmoment von unten" ....ich kann den Schmarrn echt schon nicht mehr hören!! :-/

Die vergleichen immer eine 1000er 2 Zylinder mit einer 600er 4-zylinder! Das ist doch Äpfel mit Birnen vergleichen!

Nehmt doch lieber mal 1000er 4-zylinder, dann schaut es auf einmal gleich ganz anders aus!!

kopfschüttel

0

Ich reize die Drehzahl nie aus bei meiner 1200er GS. Ich könnte das sowieso nur im 1. oder 2. Gang tun, aber ausser viel mehr Lärm bekomme ich dafür keine sinnige Gegenleistung. Meistens fahre ich im Bereich von 3t Touren (Innerorts) bis 5t Touren (Landstrassen und Autobahn).

Meine F650CS hat den roten Bereich ab ca 6800, der Begrenzer kommt bei 7500. Da die aber ab 3000 schon ganz gut zieht, und ich eigentlich eher gemütlich fahre, komm ich selten dazu die im roten Bereich zu bewegen.

Außerdem vibriert der Einzylindermotor ganz schön heftig, was mit der Drehzahl zunimmt. Das wird mir dann einfach - zumindest bei niedriegen Gängen - zu unbequem. Bei 160 auffer Bahn merk ich das nicht mehr so....

Gruß, Stefan

Ich muss mit meiner 125er auch fast vollgas fahren damit das ding nach vorne geht aber ich denke mal bei ner hubraumstärkere maschine muss man kein vollgasfahren^^

Meist bleibe ich bei meiner Varadero unter 5t U/min, was zum Bummeln als auch halbwegs zügiger Fahrweise reicht. Erst ab 5t wechsele ich vom Blümchenpflückermodus in den Schnellwegmodus ;-)))

Die Transe hat bei 2 Zylindern einfach mehr Drehmoment, daher muss man die auch net so hoch drehen bis was kommt...

sehr gute Antwort.

0
@19ht47

Na ja, den Hubraum hab ich dabei noch vergessen. Fakt ist für mich aber, das die meisten 2 Zylinder gegenüber 4 Zylindern gerade im unteren Drehzahlbereich etwas mehr "Bumms" haben. Hatte ja den Vergleich zwischen der Varadero und einer Honda Hornet 900, die gewiss nicht gerade schwächlich war.

0
@user1332

Schadet es dem Motor, wenn man (ich sprech jetzt mal von der kleinen Maschine) den Drehzahlbereich immer ausreizt? Vorausgesetzt der Motor ist warm gelaufen!

0

Meine zieht schon ab Leerlauf. Das Geschehen spielt sich so bis 3-4000 U/min ab.

Ich reize den Drehzahlbereich eigentlich nur beim Überholen mal aus.

Wenn ich den Drehzahlbereich immer voll ausnutzen würde,hätte ich keinen Führerschein mehr.

:-)

0

Ich habe meine FZ6 relativ oft am oberen Drehzahlende bewegt - darunter ging einfach nichts ;)

Was möchtest Du wissen?