Reifenoberfläche löst sich auf?!

Kaputt, oder? - (Motorrad, Motorradreifen, bereifung)

2 Antworten

Machst Du Dir einen Spaß mit uns, oder willst Du uns testen? ----- Es ist kein "abgefahrener" Reifen. Dann wäre er auch am Rand abgefahren. Schließlich fährst Du sicher auch mal Kurven. Muss nicht mal eine extreme Schräglage sein. Der Reifen ist nur in der Mitte "abgefetzt". Den hast Du bei "Burnouts" so "abgeledert". Bonny

Den Reifen hast Du wohl schon weit über die Schmerzgrenze abgefahren. Viel Glück beim Weg zur Werkstatt und fahre langsam und bedächig, weiche den Buben von der Trachtengruppe aus.

Hallo, gibt es einen größenunterschied bei den felgen für slicks und stollenbereifung?

Also erstmal zu meinem motorrad, ch habe eine Kreidler supermoto125 mit ganz normaler Sraßenbereifung, sprich sg Slicks. Allerdings wollte ich Stollenbereifing bzw Crossreifen auf die Felgen ziehen. Ich weiß aber nicht ob sich diese Stollenreifen so ohne weiteres auf die normalen felgen drauf ziehen lasen oder ob ich andere bzw größere und was für welche Felgen ich brauche. Gibt es also einen Größenunterschied? Danke für eure Antworten.

...zur Frage

Woher kommt so ein Reifenbild

Hallo, eben ist mir beim Reifenwechsel aufgefallen, dass sich am äußeren Rand meines Hinterreifens ( Metzler Racetec K3 Interact 190/55 ZR17) Längsrillen gebildet haben.

Kann mir von euch jemand den Grund dafür nennen?

Der Reifen wurde nur auf der Strasse gefahren.

...zur Frage

Simson "offroadtauglich" leichtes gelände?

Hi, ich bin in letzter zeit stark am überlegen, ob ich mir ne Simson zuleg (S50, S51 oder S53, weiß ich noch nicht genau) Eigentlich bin ich mir auch schon ziemlich sicher, dass ich eine kauf, habe aber noch ne andere Frage. Wie... "offroadtauglich", nenn ich das einfach mal, ist eine Simson? Also nicht falsch verstehen, ich will damit jetzt keine Rallye fahren oder durchn urwald brettern, sondern hauptsächlich Straße, aber kann ich damit auch guten Gewissens (Dass es eben sinnvoll geht ohne dabei der Simme sehr zu schaden) über Wiesen, Feld- und Waldwege, Schotter oder ähnliches, also eher leichtes Gelände, fahren? Also ich wohn nich mitten in der Großstadt aber auch nich komplett aufm land, also würde es wahrscheinlich auch nicht meega oft vorkommen, aber bestimmt schon ab und zu mal.

Danke schonmal für eure antworten, obbm

...zur Frage

Was ist jetz der unterschied von einem 200 und einem 250 Reifen auser das der eine breiter ist ??

Was kann ein 250er reifen besser als ein 200 reifen hab ich dan nochmer grip oder was?

...zur Frage

Sind unterschiedliche Reifen wirklich erlaubt ?

Hallo, habe mir heute ein Motorrad angeschaut ( Privatangebot ) auf dem zwei unterschiedliche Reifen aufgezogen waren. Für beide Marken sind zwar Freigaben vorhanden, die hat mir der Verkäufer auch gezeigt, aber ich dachte es gilt immer die paarweise Montage ? Hier ist z.B. vorne ein Pirelli und hinten ein Michelin aufgezogen.

...zur Frage

Motorrad unterhalt?

Ich rede hier von Verschleißteilen. Beim Auto bin ich recht ignorant muss ich sagen, das Öl wird gewechselt wenn die Lampe leuchtet, Fehler werden nicht behoben sondern es wird damit gelebt, die Reifen werden solange gefahren bis der Arzt kommt, keine Wartung, keine Inspektion, nichts wird getan. Alle 2 Jahre zum TÜV, der sagt dann schon ob die Bremsen erneuert werden müssen oder nicht. Auto ist für mich sowieso ein ungeliebtes Ding, ich muss damit auf die Arbeit fahren, es ist lahm und hat nur den Sinn zur Arbeit zu fahren. Wäre ich Arbeitslos bzw könnte ich ohne Arbeit leben würde ich mir garkeins kaufen.

Beim Motorrad sieht das anders aus, ich wechsel jedes Jahr öl und ölfilter, schaue regelmäßig nach den Bremsbelägen, Reifen, Ventile, so habe ich letztes Jahr Reifen gewechselt, dieses Jahr ist der hintere wieder dran, öl und ölfilter, bremsflüssigkeit muss ich noch machen, beläge habe ich dieses Jahr gewechselt (waren gut durch) und das alles kostet natürlich geld. Vieles mache ich auch selbst, mir macht das schrauben spaß und es ist auch noch günstiger als in der Werkstatt.

Ich hab die Maschine jetzt 2 Jahre und bin 20.000 km gefahren, ist eine r6 und fahre auch gerne mal sportlicher dort wo es eben geht und sicher ist. Wollte nunmal in die Runde fragen, macht ihr das auch so? Oder übertreibe ich? Beim Auto schaue ich nie nach irgendwas und das hällt jetzt auch schon über 100.000 km mit 0 pflege.

Mein Motorrad pflege ich recht penibel.. ist das bei euch auch so? Braucht ein motorrad einfach mehr liebe als ein Auto?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?