Reifenluftdruck/Federeinstellung

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn Du mal eine noch relativ kurze Strecke mit Sozia unterwegs sein wirst, dann brauchst Du da nichts umzustellen.

Für eine längere Fahrt und dann vielleicht auch noch mit Gepäck lohnen sich Federverstellung und Erhöhung des Luftdrucks aber schon.

Ich fahre immer den angegebenen Reifendruck,egal ob mit Frau oder ohne und an der Federspannuug verändere ich auch nix,bin immer gut damit gefahren oder ist Deine Frau so dick,das sie beim umfallen nicht kleiner wird? grins

9

Hallo Kaheiro Chefin wiegt 60kg,aber du weißt ja wie die Frauen immer mit ihren Übergewicht jammern. Gruß Steff66

0
19

"Beim umfallen nicht kleiner wird"... haha ^^

0

Hallo Steff66

Sehr kritisch, z.B. meine Nachbarin. Wenn ich jedes mal nach ihrem aktuellem Gewicht nachfragen würde, auhaua, mach et einfach. Wir Männer beschäftigen uns um einfache Sachen, z.B. der Relativitätstheorie, die weibliche Psyche bleibt uns unerschlossen, leider, oder Gott sei Dank?

Gruß Nachbrenner

Federung hinten verstellen?

Hi, Ich (ca. 80kg) fahre mein Motorrad seit ca einem Jahr (YBR 125) und habe heute bemerkt, dass sich die Federung hinten verstellen lässt, bis jetzt war Der Federweg auf Stufe 2 eingestellt (1=klein, 5=groß). Ich habe mich gefragt, ob sich daraus, abgesehen vom Fahren mit Sozius auch noch andere Möglichkeiten für die Fahrt alleine bieten. Deshalb meine Fragen: kann ich durch das Verstellen des Federwegs eine positive Veränderung des Fahrverhaltens erreichen? Wenn ja, wie? Wie äußert es sich, wenn ich den Federweg vergrößere oder verkleinere?

...zur Frage

Reifen warmfahren

hallo Leute,

ich sehe oft, dass Schlangenlinien gefahren werden, um die Reifen für Kurven warm zu fahren. Wie lange hält die Erwärmung der Reifen an? Kann ich nach ca. 20 km Fahrt dann die nächste Kurve so richtig nehmen? Oder bringt das nichts?

...zur Frage

Wie viel km am Stück fahrt ihr?

Man hört bzw. liest ja viel darüber, allerdings halte ich aussagen wie "ich halte nur zum tanken alle 250 bis 300km" für stark übertrieben. Ich bin häufiger mit Gruppen unterwegs, meist wird spätestens nach 80 bis 100km eine Pause eingelegt. Mir persöhnlich tut mein Allerwertester nach ca. 80km Landstraße und ca. 120km Autobahn weh.

...zur Frage

Neues Motorrad besser beim nächtgelegenen Händler kaufen?

Macht es Sinn beim Neukauf wegen Inspektionen etc. einen Händler "um die Ecke" zu wählen?

Oder sollte man (würdet Ihr) dort kaufen, wo man das bessere Gefühl hat und ggf. einen günstigeren Preis bekommt? (bzw. das gewünschte Mopped gerade vorrätig ist)

Prinzipiell lehne ich es ab, bei einem Händler eine Probefahrt zu machen und dann im Internet das günstigste Angebot zu nehmen. (könnte man ja auch machen)

D.h. gekauft wird da, wo auch Probegefahren und beraten wird.

Konkret liegen die in Frage kommenden Händler ca. 35km (der nächstgelegene), und dann ca. 70 km entfernt. Insgesamt wären in 150 km Entfernung 9 Händler zu finden.

...zur Frage

YZF-R 125 - Nur knapp 100 km/h ohne Drossel

Also die Maschine ist gebraucht und auch offen. Herstellerangaben zufolge sollte sie bis zu 120 km/h laufen. Ich hab sogar schon was von 130 km/h gelesen. Meine geht aber nur bis ca. 100 km/h auf dem Tacho, also so 97 denke ich mal. Mir würde das schon reichen. Nur: Warum sollte ich keine Leistung nutzen, wenn sie vorhanden sein sollte. Zudem hab ich im 5. und 6.Gang kaum einen Anzug. Fahr da konstant mit 6500 U/min uns so 98-100 km/h auf dem Tacho. Ich bin noch relativ neu im "Motorradgeschäft" und habe demnach nicht viel Ahnung. Kann mir vllt. jmd. sagen, woran das liegen könnte bzw. was ich tun könnte, damit mehr Leistung kommt?

...zur Frage

Reifen baut ab?!

Hallo zusammen,

vorerst die technischen Informationen: Hinterradreifen = Pirelli Angel ST, DOT = 4011, Laufleistung: 8.579 km, Anfangsprofiltiefe: durchgängig 6,5mm, jetzt mittig: 3,5, seitlich 4,5 mm. Nach meiner Rechnung ist der HR noch "gut" für ca. 5.500 km, bis 1,6mm erreicht sind. Lufttemperatur ca. 30° C (Heute), Reifenluftdruck kalt: 2,6 bar (Handbuch 2,5)

Letztes WE rutschte der HR (für ca. 5 m) am Ende einer langezogenen, bergaufführenden Linkskurve. Fünfter Gang, ca. 120 km/h, recht ordentliche Schräglage.
Vorhin: Micky-Maus-Strecke, nur vierter Gang, mässige Schräglage in Linkskurve. Gas aufgezogen, HR rutscht wieder, aber mit der Tendenz "Querstand". Das war nicht mehr "feierlich". Wer jetzt denkt, dass deralte mit Kettenfett herumschmiert (2 x Linkskurve), der irrt.

Bei diesen Beispielen kann man wohl davon sprechen, dass der Reifen abbaut. Meine Fragen sind: Was passiert physikalisch mit dem Reifen, wenn man von "abbauen" spricht?

Ist das "Verhalten" des HR im normalen Bereich? Er ist nicht alt, hat noch gut Profil. Ich bilde mir das Gerutsche auch nicht ein, denn meine Sensoren im Hintern funktionieren.

Noch eine Bitte: Reifenempfehlungen sind zwar nett gemeint, aber das schaffe ich noch aus eigener Kraft. :-)

Ein Gruß von Kostja

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?