Reifen gesucht für Supersportler in den Alpen

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich fahre auf meiner ZRX 1100 den Storm-ST von AVON, funktioniert sehr gut in den Alpen, kurze warmlaufphase, gutes Handling, sehr guter Grip, kein vergleich mehr mit den alten Azaros.

Auf meiner Honda VTR1000 SP2 fahre ich jetzt den Pirelli Diablo Corsa III und bin sehr zufrieden. Der hält deutlich länger als der alte Corsa und hat meiner Meinung nach in Kurven den gleichen Grip. Bin aber immer schon Pirelli Fan und es kommt auch auf das Motorrad und den Fahrstil an, welcher Reifen Dir am besten liegt.

also ich kann dir auch nur den pilot power empfehlen. sehr hohen grip im trockenen und auch im nassen war er fast immer testsieger. zudem habe ich den reifen dieses jahr selber schon - allerdings in den pyrenäen - gefahren und war super zufrieden. viel mehr ging nicht auf der straße.

Ich fahre den Continental Sport Attack. Kurze Warmlaufphase, super Grip in allen Lebenslagen und das auch bei kühleren Temperaturen. Der Grenzbereich kündigt sich schon weich an und wenn er mal weggeht, dann immer noch in beherrschbarem Maße. In meinen Augen und für meine Fahrweise ein quasi perfekter Reifen und dazu noch relativ günstig. Laufleistung liegt hinten so um die 5000 km, bzw 6000 +- bis zum Gewebe. Laufleistung vorne so ca. 7000 - 8000 bis blank.

Für die Alpen würde ich dir auch den Pilot Power empfehlen. Auf der Rennstrecke wird der PP zwar schnell heiß, aber in den Alpen funktioniert er super!! Auch auf nicht so guten Straßenbelägen.

Der BT 010 (Sportreifen) wie auch der BT 020 (Tourensportreifen) sind "alte Hüte". Die Entwicklung ist da deutlich weiter mittlerweile. Die BT 010 kamen mir mit zu viel Aufstellmoment daher. Der BT 020 war eh nie mein Fall. Aus dem Bridgestonelager ist jetzt der aktuelle BT 016 (Sportreifen) eine Überlegung wert. Er hat ordentlich Grip und zeigt wenig Aufstellneigung. Hinzu kommt ein recht neutrales Handling ohne Tendenzne zum Kippeligen wie es beim PiPo schon mal empfunden wird. Was der Reifen bei Nässe taugt kann ich Dir nicht sagen... habe ich schlicht nicht ausprobiert.

Vom BT 021 (Nachfolger vom 020) gibt es ausgesprochen geteilte Meinungen. Die erste Serie hatte einen beachtlichen Verschleiß am Vorderreifen. Zudem war er in der Flanke nicht ausreichend stabil sodaß es zu einigen Unfällen geführt haben soll. Mittlerweile soll das abgestellt sein.

Nicht ausprobiert aber vom "Ruf" her eine interessante Option ist der neue Pirelli Angel ST ...

Was möchtest Du wissen?