Reicht es wirlich aus, nur alle 50tkm das Gabelöl zu wechseln?

2 Antworten

Schreiben können die viel,aber solange die Simmerringe dicht sind wird nichts gewechselt bei menem Moped.Meine 6ser hatte 83000km auf der Uhr und da ist nichts gewechslt worden.

Die Fachleute empfehlen eine Überholung / Durchsicht des Fahrwerks, also Gabel und Federbein alle 20.000km. Wenn man um die Hälfte mehr nimmt, sind's erst mal 30.000km, aber 50.000km? Nie pflegen und stolz drauf sein? Kein guter Tip.

Die Gefahr bei sich verschlechterndem Fahrverhalten ist, daß man das nicht bemerkt, weil's so schleichend vonstatten geht. Erst, wenn's dann ganz im Argen liegt, "fühlt" man ggf., daß "dat moped nicht mehr so prickelnd frisch ist".

Zitat: Gabelservice spart teuere Folgekosten!

Standard Gabeln sollten, ähnlich wie Federbeine, alle 15- bis 20.000 Km einen Ölservice bekommen, wobei man bedenken muss, dass sich der Abrieb im unteren Fuß und im Druckstufenventil absetzt - Bild nebenstehend. Es ist also nicht damit getan, wenn man nur das Öl ausschüttet und neues einfüllt.

Lest Euch doch mal das durch.

Gleich nach den Preislisten erklären die, was ich meine - und ich bin begeistert von deren Arbeit: http://www.franzracing.de/streetbikes.htm

Ja, schöner Link - da kann man was lernen.

Dann werde ich mal eben rasch die 20000 Km abspulen!

0

Was möchtest Du wissen?