PS Wahnsinn, wann ist Schluss damit?

1 Antwort

Wenn das Gesetz wieder einmal greift, sind es ggf. 200 PS, wie damals, als es 100 waren, bei der ersten freiwilligen Selbstbeschränkung der Motorradindustrie in den Achtzigern. Aber ehrlich, letztendlich geht es immer weiter. Im Jahr 2020 steht das erste Serienmopped mit 250 PS im Laden, sicher.

Wem 200PS zviel sind der kann sich ja ein Leistungsschwächeres Bike zulegen. Ich finde es sehr bedenklich nach irgendwelchen reglementierungen seitens des Gesetzgebers zu rufen. @Acheron: Das einzige was dein Vorschlag bringen würde, wäre ein haufen mehr Bürokratie und mehr Geld in den Staatskassen. Wie willst du das in der Praxis sinnvoll umsetzten. Wie oft muß ich nachweisen wieviel km ich gefahren bin, wie sieht es mit den Wiedereinsteigen aus etc. Ich halte so eine regelung für mehr als Fragwürdig.

Was heißt hier zuviel, einfach mal draufsetzen und fahren. Außerdem entscheident ist was der Fahrer daraus macht. P.S.:Die neue Busa hat 197PS...

Ich wäre dafür, die PS-Zahl, entsprechend einer nachgewiesenen Fahrpraxis, in mehreren Abschnitten zu staffeln.

Was möchtest Du wissen?