Profi Dry Lube wirklich so schlecht?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also ich bin auch 2 Kettensätze lang mit Dry Lube gefahren... die MARKEN- Ketten haben nur ca. 7 und 10tkm gehalten, obwohl ich sie alle 3-500km geschmiert habe!

Das Zeug verkrümmelt sich echt schnell, und der Korrosionsschutz ist auch vernachlässigbar....

..hatte beim nachsprühen immer das Gefühl das die Kette schon längst trocken läuft...

Sind mir beide trotz Pflege unter den Händen "vergammelt" .... die eine ungleichmäßig gelängt und bei der andere 2 Kettenglieder zusammengesintert... und beide mit deutlichen Rostansatz !

Ich kann echt nur von dem Zeug abraten...

..außer für echte Eissalon-fahrer ...300 Meter pro Tag und dafür saubere Felge!! ;-))

...fahre jetzt mit S100-weißes Kettenfett, und die Kette sieht selbst nach 1000km noch halbwegs geschmiert aus !!

... tja, dann will ich mal schnell wieder zum guten alten Kettenfett zurück wechseln. Was ich in dem Test überhaupt nicht verstehe: Ein anderes Zeugs auf Teflonbasis (vermute ich jedenfalls) ist beim Verschleißschutz auf Platz 3 gelandet. Viele Grüße nach Österreich Max

0

Ich nutze es auch seit 1000km ca. - bin eigentlich nicht soo unzufrieden damit. vielleicht ist das aber auch so weil ich mir nicht so viele gedanken mache um meine kette.

Was möchtest Du wissen?