Produziert ein H4 - Licht mehr Wärme als eine "normale" Birne?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es gibt so genannte Umrüstsätze, in denen ein für H4 Lampen geeigneter Reflektor in den Chromring der alten Lampe eingebaut wird. Die Umgemünzten H4 Lampen mit Biluxsockel funktionieren im Normalfall zwar auch, aber wie einige Antworten bereits klar machen, wird es u.U. ein Wärmeproblem geben, das sich dann bei Kunststoffreflektoren, oder Kunstoff beschichteten Reflektoren ungünstig auswirkt, weil sich diese durch die Hitze auflösen. Einzig bei Metallreflektoren mit einer guten Reflektrobeschichtung wird es keine Probleme geben, was aber dann noch nicht heißt, das die Lampe TÜV konform ist!

Halogenlampen sind grundsätzlich genauso aufgebaut wie ganz normale Glühlampen. Die Temperatur der Glühwendel ist jedoch um einige hundert Grad höher. Dadurch erhöht sich der Wirkungsgrad, also die Helligkeit bei gleicher Leistung, beträchtlich.

Hier kannst Du alles über die thermische Lichterzeugung nachlesen.

http://www.elektronikinfo.de/strom/thermischelampen.htm

Der Wirkungsgrad einer Glühbirne liegt etwa bei 5-10% und diese war auch ein Grund warum die EU die Glühbirne verboten hat. Der Rest der eingesetzten Energie geht als Wärme verloren. Richtig wenn der Reflektor Blasen wirft weil die Birne zu heiss wird, dann wird der Lichtkegel diffus und ungenau.

Die Wärmeentwicklung ist von der Wattzahl der Birne abhängig.

Wenn du eine stärkere Birne einsetzen willst, hast du mehr Licht und somit als "Abfallprodukt" auch mehr Wärme.

Was möchtest Du wissen?