Privatgelände – Unfall - Haftung?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sehe ich wie Kostja (und der sollte es ja wissen ;-) )

Unfall in der Tiefgarage:

  • Eigenverschulden ohne Schädigung eines Dritten --> Vollkasko oder selbst bezahlen
  • Eigenverschulden mit Schädigung eines Dritten --> die Fahrzeughaftpflicht bezahlt den Schaden des Dritten, für deinen eigenen Schaden bist du selbst zuständig (oder eben eine evtl. vorhandene Vollkasko)
  • Fremdverschulden (also du bist der Geschädigte) --> Fahrzeugversicherung des UG bezahlt deinen Schaden.

Evtl. Streitereien über die Schuldfrage und damit verbunden evtl. Regelungen über eine Teilschuld, lasse ich mal außen vor....

Ist eigentlich genauso wie bei jedem anderen Unfall (auf der Straße) auch.

LG - Christine

27

Herzlichen Dank Bonny :-)))

0

Ein "nichtöffentliches Gelände" ist nicht gleichzusetzen mit einem rechtsfreien Raum.

Darum kann es nur eine Antwort geben: Natürlich zahlt deine Krafthaftpflichtversicherung, wobei ich deine Frage dahingehend verstehe, dass du einen Dritten schädigst und nicht durch Unachtsamkeit dein eigenes Moped. Das wäre ein Fall für die Vollkaskoversicherung.

51

Stimmt. Ich meine gegen "Dritte". Danke!! Gruß Detlef

0

Hmmm...

Wenn Du die Trude in der TG auf Touren bringst um sie heiß zu machen, ist das eine Sache.

Wenn Du dabei infolge einer Kohlenmonoxydvergiftung von der Trude ;-) fällst und einen Unfall verursachst, wäre das fahrlässig.

[A1] Ab Jan. 2013 ganz offen

Hallo Leute,

wollte hier fragen was so auf mich zukommen wird wenn ich im nächsten Jahr ganz offen fahre? Ich weiß, dass man ab Jan. halboffen (15 PS) fahren darf aber ich meine ganz offen.Es geht um eine Husqvarna 2-Takt.(SM 125) Wie will es die Polizei bemerken und wenn doch irgendwie - was wird auf mich zukommen?Sozialstunden beim ersten Mal?125er werden doch denke ich mal nicht wirklich kontrolliert, eher Roller, zumal der Rollenprüfstand dann eh nichts mehr bewirkt, da man ja über 100 Sachen draufhat mit seinen 15 PS, bzw. wenn getunt so um die 25.

Und jetzt meine wichtigste Frage:Was genau passiert bei einem Unfall? Die Versicherung (MUSS...?) zahlen, kann jedoch bis zu 5.000 Euro Regress fordern - fordern sie nur Geld zurück, WENN der Unfall auf ein Tuningteil zurückzuführen ist, oder können/werden sie auch Regress fordern, wenn z.B jemand vors Moped läuft oder mir jemand hinten drauf fährt? Was passiert bei Personenschaden mit der Versicherung? Also zahlt die Versicherung ohne Regress zu fordern wenn der Unfall durch ein auffahrendes Auto, bzw. durch etwas was man nicht selbst verschuldet hat OBWOHL man ein Tuninteil verbaut hat?

LG

...zur Frage

Verkleidungsteile Marke Eigenbau

Hallo Leute ,

Vielleicht bin ich auch der Einzige dem sowas passiert aber naja schon zum 2. Mal ist mir der "Kotflügel " ( wenn man das so nennen kann :D ) bei meiner Yamaha Wr 450 zu Bruch gegangen ... Und wer Yamaha kennt, der weiß dass es nicht grade günstig ist, sich das benötigte Teil wieder original zu kaufen ....

Da ein Fahrkollege ein ähnliches Problem hatte, hat er sich kurzerhand aus einer Plastik-Glasfaser-mischung ein neues Teil gegossen . Siehe da es hällt bombenfest .... Jetzt kommt mir nur die Frage auf : auf der Crossstrecke na klar doch wie sieht das ganze Versicherungsmäßig und Polizeimäsig auf der Straße aus ? Verfällt bei sowas die BE oder interessiert das keinen ? Optisch sehen sich die Teile sehr ähnlich .Die Ersparnis ist auf jeden Fall lohnenswert.

Vielen Dank im Voraus für die Antworten :D

YamahaCrosser

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?