Preis Service vs. Wiederverkaufswert

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ist eine "Abwägungssache". Grundsätzlich ist ein gut geführtes Serviceheft beim Verkauf immer besser. Da stehen auch die Kilometerleistungen drin und man braucht im Allgemeinem nicht Angst um "zurückdatierten" Kilometerleistungen zu haben. Ich habe meine Inspektionen ab der 3.000´er immer selber gemacht. Jeden Winter wird meine "Trude" gründlich überprüft und gewartet. Mit Sicherheit "penibler" und mit mehr Sorgfalt als alle Werkstätten es machen würden (der Zeitaufwand wäre kaum zu bezahlen). Muss dazu aber sagen, mein Fachwissen, meine Werkstatt und mein Werkzeug reicht dazu locker aus. Auch habe ich nicht vor jemals mein Bike zu verkaufen.

Rechne Dir mal durch, was Du für die Serviceleistung bezahlst und ob Du das nachher bei dem Verkaufspreis wieder raus bekommst. Wenn ich ein Fahrzeug kaufe, wie vor kurzem ein Auto für meine Tochter, gehe ich nach dem Gesamteindruck. Ist das Fahrzeug gepflegt und die "Kleinigkeiten" an Reparaturen sind sauber und ordnungsgemäß ausgeführt, interessiert mich das Serviceheft überhaupt nicht. Sind z.B. Kabelverbindungen mit Lüsterklemmen gemacht, hat sich das schon für mich erledigt. Wer an Kleinigkeiten pfuscht, pfuscht erst Recht an anderen Sachen. Beim Fahrzeug hängt meine Gesundheit bzw. mein Leben, oder noch schlimmer meiner Familie ab. Da bin ich sehr "pingelig". Also abwägen, ob Du eine Werkstatt Deines Vertrauens hast und ob sich der Preis nachher auszahlt. Gruß Bonny

Hi

Wenn ich nicht vorhabe ein Motorrad noch mal zu verkaufen bzw. wenn der Wert ohnehin bereits sehr niedrig ist dann denke ich nicht mal darüber nach das Service beim Händler machen zu lassen.

Da die Maschine aber noch vergleichsweise gut im Kurs steht und ich vorhabe sie in Absehbarer Zeit (nach der nächsten Saison) zu verkaufen liegt die Sache anderst. Mein Problem ist nun dass ich einfach ausrechnen kann was mich die Services beim Händler kosten würden aber ich keine Ahnung habe was das Serviceheft beim Verkauf an Geld bringt. Gibt es dabei eine Faustregel wie +/-10% vom Wert oder hast du bereits Erfahrungen in die Richtung gemacht?

lg Alex

0
@PacMan88

Wie sollte es eine Faustregel geben? der Händler zahlt dir eh am wenigsten und privat ist es eh vom Verhandlungsgeschick abhängig. Was wird so ein Service kosten? So umera 400€ronen dürften hinkommen.

Gruß Nachbrenner

0

Hallo, was ein Scheckheft wert ist kann man schwer einschätzen, ich persönlich würde aber ein Bike, das nicht regelmässig gewartet wurde, nicht kaufen. Die Ölwechsel, die der Besitzer selbst gemacht haben will können wirklich stattgefunden haben oder auch nicht, wenn ich ein Bike kaufe möchte ich wissen, dass es definitiv gewartet wurde und dabei eine Fachwerkstatt von innen gesehen hat.

Hi Alex

Ich habe mir bei jeder Maschine,die ich mir gebraucht gekauft habe mir das Serviceheft zeigen lassen.Nicht das ich dir den Service nicht zutraue, vielleicht machst du ihn auch sorgfälltiger, als so manche Vertragswerstatt. Der Käufer kennt dich aber ( wahrscheinlich ) nicht und wird ( wie du wahrscheinlich auch ) den Serviceheft mehr vertrauen.So ein Stempel einer Vertragswerkstatt,ist auch bei einer späteren Reklamation, ( man kann ja nie wissen ) von Vorteil sein. Gruß Fred.

Was möchtest Du wissen?