Praktisch prüfung a1 aufgeregt bis zum geht nicht mehr!!!!

5 Antworten

Kann ich nachvollziehen, war früher selbst prüfungsscheu wie nur was. 2 Tipps: Nimm evtl. noch ne Fahrstunde extra, um Sicherheit durch Praxiserfahrung zu bekommen, Dean. Wenn du selbst von deinem Fahrkönnen überzeugt bist, ist 'das Rennen' bereits halb ge-wonnen! Im Ernst: lass die Leute gucken, ist doch egal. Die möchten auch nur die Prüfung bestehen und sind nervös.

Lachen und Humor helfen manchmal mehr als diese vorweggenommene Angst und Panik. Vielleicht stellst du dir deinen Fahrlehrer (den kennst du ja schon) oder den Prüfer am besten nackt auf der Kloschüssel vor. Einfach ausprobieren und warten, was dieses Bild bei dir auslöst. Nur Mut, das packst du locker! Gruss Jayjay12 :-D

Da mussten wir alle mal durch, haben es alle überlebt.

Fühle deine Angst und tu es trotzdem. Es sind nur die ersten paar Minuten die schwer sind, wenn man sich dann mehr auf die Sache konzentriert wird es schnell besser. Du musst ja kein schulisches Wissen abrufen, das du mal gelernt hast, (das geht unter Stress deutlich schlechter) sondern dich auf das Fahren konzentrieren, insofern ist die Situation mit deiner 5er- und 6er Problematik nicht zu vergleichen. Behalte deinen Stolz, zieh die Geschichte durch und gut ist.

Also dein Fahrlehrer wird dich erst dann zur Prüfung anmelden, wenn du soweit bist. Bei der Prüfung entscheidest du das Tempo. Der Fahrprüfer fragt dich ob du bereit bist, dann sagst du ja, atmest noch einmal tief durch und schließt dabei die Augen. Dann werf all den Gedankenmüll raus & danach kanns los gehen.

Klappen die ersten 5 Minuten gut, klappt alles gut.

Viel Glück :)

Was möchtest Du wissen?