Polrad blockieren mit Gang einlegen und bremsen?

2 Antworten

Mein Nachbar, der bei der Pol arbeitet, rannte gestern sehr schnell die Treppen rauf. Ich ging die Treppe runter. Dabei blockierte ich ihn. Er drehte sich um und verharrte einen Moment. Nun schaffte er den Gang zum Klo nicht mehr rechtzeitig. Jetzt hat er eine Bremsspur in der Hose. Meinst Du so etwas? ;-))) Gruß Bonny

Wurde ja schon gut erklärt, daher traue ich mir meine Antwort. ;-)))

0

Was soll das werden?

das Polrad soll runter:-) Anlasserfreilauf wechseln.

0

Erster Gang geht nicht geräuschlos rein: Besser langsam oder mit Schwung einlegen?

Ist es besser, den ersten Gang mit Schmackes runterzutreten, wenn er sich nicht geräuschlos einlegen lässt, oder lieber langsam, so dass man richtig hört, wie sich die Zahnräder verhakten. Wann leidet das Getriebe weniger?

...zur Frage

Supersportler - Richtig bremsen

Guten Tag zusammen,

ich möchte hier mal die Frage in die Runde werfen, wie man einen Supersportler (ob nun 600er oder 1000er sei mal dahingestellt) effektiv in Notsituationen so schnell wie möglich herabbremst (ohne ABS!). Mir sind die physikalischen Gegebenheiten durchaus bekannt. Ich habe mich mal in das Thema hineingelesen und mir einige Lehrvideos angeschaut in denen verschiedene Bremstechniken erläutert wurden.

Unter anderem wurden da folgende Techniken vorgestellt:

  • Kurzzeitiges absichtliches Blockieren des Vorderrades durch das sehr schnelle starke betätigen der Vorderradbremse und das lösen dieser

  • das degressive Bremsen durch das starke betätigen der Vorderradbremse und langsame lösen dieser

  • das progressive Bremsen durch die erst leichte- und dann stärker werdene Betätigung der Vorderradbremse

  • das kombinierte Bremsen durch Betätigung der Vorderrad- und Hinterradbremse sowie das lösen der hinteren sobald die Blockiergrenze erreicht ist

Durch die andere Gewichtsverteilung bei Supersportlern ist ja die Stoppieneigung um einiges höher. Ich habe mich nun folgendes gefragt: Welche der verschiedenen Bremstechniken sind in einer Gefahrensituation (Untergrund griffig und trocken, Strecke geradeaus ohne Lenkeinschlag) am sinnvollsten? Und führt die erste Technik bei Supersportlern auch zu einem Stoppie oder ist da eher ein kurzzeitiges Blockieren des Vorderrades die Folge?

Ich hoffe es können sich einige erfahrene Motorradfahrer zu diesem Thema äußern.

Viele Grüße

Simon

...zur Frage

Frage zum Polrad abziehen

Hallo zusammen Ich versuche gerade das Polrad an meiner Cagiva River zwecks Freilaufwechsel abzuziehen. Das Problem ist, dass es nicht runterkommt, ich hab wirklich volll angezogen und ein wenig mit Hammerschlägen versucht. Frage: Die Magnete sind ja mit so...kleber o.ä. befestigt. Kann sich da nicht was lösen bei Einsatz von Hammer? Frage 2: Mit Heissmachen hab ich noch icht versucht, eben auch weil ich Bedenken wegen dem Kleber habe...könnte der nicht wegschmelzen? Ich trau mich irgendwie nicht so einfach mal drauf los zu Pängeln und bruzzeln :-) Danke euch

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?