Plattfuss, aber in der Flanke.

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

@ demosthenes

War das Leck seitlich noch im Profil oder außerhalb des Profils? Außerhalb wäre das ja fast unerklärlich. Zumindest, da du nichts bemerkt hast. Hat vielleicht einer nachts mal zugestochen und das Loch tat sich dann erst unterwegs auf?

.

Bei mir waren es bisher zwei Fälle, der erste mit Mrd SC21 ca. 1990. BAB, deutlich über 200. Das Auto vor mir blinkt schon rechts, also Gas fast komplett stehen lassen. Als er rüberfährt, gibt er den Blick frei auf einen etwa faustgroßen, kantigen Stein mitten auf der Spur. Spät erkannt und noch versucht, irgendwie auszuweichen. Aber die blöde Massenträgheit! Das Vorderrad kommt gerade noch vorbei, das breitere Hinterrad erwischt ihn an der Flanke. Schlagartig extreme Unruhe im Fahrwerk. Mit Vollbremsung schräg rüber auf den Standstreifen. Das Hinterrad hatte an der Flanke ein Loch, so groß, dass ich den kompletten Daumen durchstecken konnte --> ADAC gerufen. Das hätte auch böse enden können. Irgendwo hab ich noch ein Foto davon.

Zweiter Fall mit dem A6 Quattro. Im Urlaub einen Platten vorne rechts, auch an der Flanke. Keine Ahnung, wie das passiert ist. Noch nicht einmal halb abgefahrene Reifen 235/40-18. Wie schön, dass man beim Quattro gleich alle 4 Reifen wechseln muss und dass die im Urlaub besonders günstig waren. Die Profiltiefe (Reifenumfang) darf nicht zu unterschiedlich sein, auch nicht zwischen vorne und hinten (Torsen-Diff.). Also schnell mal zusätzlich 1.400 EUR in der schönen Schweiz gelassen. Hätte etwas Besseres mit dem Geld tun können...

Seitdem war aber Ruhe mit platten Füßen. Holzklopf...

@Iceman:

Ich war vorher über eine Schotterpiste gefahren und da muss sich wohl ein scharfkantiger Stein aufgerichtet und in die Flanke gebohrt haben - so sah das jedenfalls aus.

Das Loch sass deutlich oberhalb des Profils.

Das war mein vierter Plattfuss am Bike:

  • Einmal war's ein Nagel,

  • einmal ein spitzer kleiner Stein im Profil,

  • einmal bei einem Refen mit Schlauch das Ventil abgerissen

  • und jetzt dieses Theater.

0

Hattet Ihr das auch schon erlebt?

Jau, bei meinem Opel, links, beide Reifen. Das hat mein Eheweib geschafft und ist damit den ganzen Tag spazieren gefahren, ohne was zu merken.

Gruß Nachbrenner

Ich mache mir da keinen Kopf und lasse (mich und) das Motorrad abholen (z.B. ADAC) . Mit Schläuchen und Montiereisen in der Gegend rumzufahren ist nicht so mein Ding.... z.B. bei der Fireblade ist das Radausbauen unterwegs sowieso illusorisch, weil sie nur einen Seitenständer hat... da kann man das Bordwerkzeug auch gleich mit zuhause lassen.

@fritzdacat:

Meinen letzten Platten hatte ich im Iran und da gibt es keinen ADAC.

0

Was möchtest Du wissen?