Plastikteil in Motorrad gefallen wo finde ich es? (fotos)

tankschraubenfoto - (Motorrad, yamaha xv) 12tankschraubenfoto - (Motorrad, yamaha xv) 123tankschraubenfoto - (Motorrad, yamaha xv) 1234tankschraubenfoto - (Motorrad, yamaha xv) 12345tankschraubenfoto - (Motorrad, yamaha xv)

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

@Polter….. – Ist jetzt nicht war, oder???? Lese ich leider erst jetzt. --- Fotografierst alle Ecken wo es reingefallen sein könnte, stellst die Fotos hier rein und nimmst ernsthaft an, auf den Fotos kann man den Ring erkennen. Sicher hast Du da schon intensiver gesucht. Dann findest Du so ein Teil mit genauer Bezeichnung für unter 5 Euro. Drucke das Bild aus und gehe damit zum Yamahahändler. Die leben davon indem sie so etwas verkaufen. Ich denke mal es ist eine „Scherzfrage“, denn so eine „Innellegenz“ steht unter Artenschutz und darf nur unter Verschluss gehalten werden. ;-)) Bonny

an ein Ersatzteil kommt man relativ schwer habe schon bei 4 yamaha Garagen nachgefragt ... außerdem mache ich mir sorgen wenn ich mal fahre und das teil liegt irgendwo wo es gefährlich werden könnte .. ich habe keine Lust dass mir die Kette um die Ohren fliegt oder sonst was .. deshalb will ich lieber auf nummer sichen gehen und es finden ;)

0
@poltergeistluxx

Ich muss zugeben, das wären schon Argumente. Mir wäre auch unwohl wenn ich ein Teil im Motorrad verliere und es nicht finden kann. Da bin ich voll bei Dir und "lächele" auch nicht darüber. Aber in Fotos ein Teil zu suchen, wo Du sicherlich vorher intensiv gesucht hattest, finde ich schon sehr „ungewöhnlich“. Bin auch überrascht, dass es so schwer ist ein Teil vom Hersteller nach zu bekommen. Das spricht nicht für Yamaha. Ich hatte auch mal eine Yamaha und selbst als die schon ca. 10 Jahre alt war, habe ich immer Ersatzteile bekommen. Selbst die, die wenig gefragt waren. Hatte nur länger gedauert. Gruß Bonny

0
@Bonny2

das teil ist jetzt schon 20 jahre alt ... man findet schon noch teile aber die muss man dann aus Amerika oder Großbritannien einfliegen lassen und die kosten dann 8 euro mit versand so ein kleines gummiding

0
@poltergeistluxx

Vielen Dank für den Stern. Damit habe ich eigentlich nicht gerechnet. In meiner ersten Antwort habe ich ja nicht richtig nachgedacht. Erst in meinem Kommentar habe ich mal darüber nachgedacht, wie es mir immer ergangen ist, wenn ein Teil ins Motorrad fällt und ich es nicht sofort finde. Bisher hatte ich aber immer Glück und nach einiger Zeit suchen und "Schütteln" fand ich alles wieder. Unabhängig davon habe ich auch mal nach dem Teil gesucht ---- und es auch nicht in Deutschland gefunden (hat mich einfach mal interessiert). Bleibt wirklich nichts anderes übrig als im Ausland zu bestellen. Wünsche Dir viel Glück und sei hier herzlich Willkommen. Gruß aus Berlin, Bonny

0

Das Problem hat sich erledigt ;) ich war etwas unter Zeitdruck und blind ^^ es lag tatsächlich in der mitte des Motors vorne und ich musste es mit einem 20 cm langem dünnen stab herausfischen ;) aber trotzdem danke euch allen für die hilfreichen und mehr oder weniger amüsanten antworten ^^

Dann kaufe das Dingen doch einfach für einen Fünfer und gut ist´s!

2
@Endurist

nein gut ists nicht denn ich will nicht mit einem Motorrad umher fahren wo mir nachher das teil in die luft fliegt wenns irgendwo hinkommt wo es nicht gehört die kühlkörper werden auch warm und es könnte mal leicht brennen bei plastikteilen ...

0

BMW F 800 ST Motor geht aus

Hallo, meine Maschine steht derzeit in Italien und wird im Laufe der nächsten Tage von BMW zurückgebracht. Auslöser war folgendes Problem:

Bei der Hinfahrt nach 230 km an der Mautstelle ging der Motor aus. Neustart war kein Problem, Tank war noch gut halbvoll. Maschine gestartet und weitergefahren, nach ca. 10 km, bei der Anfahrt auf einen Kreisverkehr, gleiches Verhalten -- beim Runterschalten leichte Drehzahlschwankung und beim Drehen am Gasgriff ging Maschine dann aus. Aufgrund der unzuverlässigen Tankanzeige vorsichtshalber nach ca. weiteren 5 km und 2 x Motor aus, vollgetankt -- Problem trat nach dem Tanken erst nach ca. 40 km, beim Anfahren an eine Kehre, wieder auf (siehe oben). Habe mich dann noch ca. 200 km durchgekämpft. Am nächsten Tag über BMW-Auslandsservice Werkstatt ausfindig gemacht, Maschine wurde abgeholt und gecheckt -- Rückmeldung am Abend war --> kein Fehler feststellbar, Fehlerspeicher leer. Am nächsten Tag Maschine abgeholt, Problem trat nach ca. 50 km wieder auf (Anfahrt auf einen Kreisverkehr) und dann im Abstand von 2 - 3 km, sobald nach dem Zurückschalten der Gasgriff aufgedreht wurde, starb die Maschine ab. Nächste Werkstatt über BMW-Service kontaktiert, Maschine wurde abgeholt, gecheckt und die elektronische Kraftstoffsteuerung gewechselt. Maschine abgeholt, getankt und siehe da, Problem trat wieder auf (nach ca. 40 km). Auch hier war der Fehlerspeicher leer (lt. Aussage BMW-Werkstatt).

Während dieser Zeit herrschte eine Lufttemperatur von ca. 35° bis 40° und das Problem trat sowohl beim Fahren als auch im Standgasbetrieb auf. Ich habe festgestellt, dass die Drehzahlschwankungen ca. 10 Sekunden nach Einschalten des Lüfters eintreten und der Motor, beim Versuch gaszugeben, dann ausgeht. Es gab kein Warnlicht, die Motortemperatur war immer im grünen Bereich. Immer wenn frischer Sprit zugetank (egal ob 3l oder 10l) trat das Problem erst nach ca. 40 bis 50 km auf, sonst alle 2 - 10 km.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?