Pickerl auf den Tank geklebt aufgeklebt?

4 Antworten

Lass es einfach so wo es is, normalerweise sollte sich keiner beschweren. 
Wenn sich die Polizei beklagt sagst du einfach der Praktikant hat es im Auftrag des Meisters aufgeklebt aber nicht gewusst wohin, und du wolltest keinen Stress machen also habt ihr es gelassen.

Beim nächsten mal Pickerl machen am besten nach der schonensten Methode fragen, es vom lack zu entfernen - dafür gibt es z.B Gummiradierer für den Akkubohrer - und darum bitten es am Holm anzubringen.

"Die zeitabhängige Maut für die Benützung von
Bundes-Autobahnen (A) und -Schnellstraßen (S) ist durch Anbringen einer
Mautvignette vorne (links oder in der Mitte, gut sichtbar und dauerhaft)
am Fahrzeug zu entrichten."

Zitat (Punkt 31) aus: http://www.1000ps.at/motorradrecht

Ob der momentane Platz der Vignette immer noch der Vorschrift entspricht, kannst du am besten beurteilen.

Ich gehe davon aus das er das Pickerl der §57a Untersuchung meint.

0

Pickerl oder Vignette?

  • Pickerl -> §57a Untersuchung

Auf die Tippe ich gerade weil du von einem Termin sprichst.

Klär das einfach mit der Werkstatt ab. Da das Pickerl auch als Nachweis für die Zulassung (Wechselkennzeichen) dient -> ich denke das es auf dem Tank auch in Ordnung geht. Vergleichbar mit der Vignette.

  • Vignette -> Autobahnmaut 

Die Vignette für die Maut kannst du auch auf dem Tank lassen. Sollte keine Probleme geben, machen auch Besitzer von Maschinen mit USD-Gabeln bei denen das Tauchrohr mit Verkleidung derart umgeben ist, dass man nicht viel von der Vignette sehen würde.

Bei der Vignette ist wichtig, dass man sie nicht einfach an ein anderes Motorrad hinbauen kann, beispielsweise 2 Schrauben auf, Windschild wechseln, schon kann die andere Maschine mit der Jahresvignette fahren.

Gut sichtbar auf einem nicht oder nur schwer zu entfernendem Teil des Motorrads geht in Ordnung. Gut, den Tank kann man schneller ausbauen als eine Gabel, aber trotzdem.

Was möchtest Du wissen?