PASST JEDES MOTORRADNAVIGATIONSSYSTEM AN MEIN MOTORRAD?

7 Antworten

Wenn es spezielle Motorrradnavis sind, liegt meist eine Lenkerhalterung dabei.

Sollte damit eine Anbringung nicht möglich sein, dann findet sich im Zubehör oft entweder eine fahrzeugspezifische Halterung oder eine andere universelle Lösung.

Wenn einem dies alles nicht zusagt, so kann man sich auch selber eine Halterung bauen, die dann z.B. die Aktivhalterung fürs Navi aufnimmt. Ich habe mir eine Halterung gebaut, die oberhalb des Tachos im Blickfeld sitz, darauf die Aktivhalterung geschraubt, die dann das Navi aufnimmt und mit Strom versorgt.

Die Stromversorgung habe ich über das Standlicht realisiert, damit die Sache bei ausgeschalteter Zündung auch wirklich kein Strom zieht.

Eigentlich sollte fast jedes passen, meistens werden sie direkt am Lenker bzw. dort wo der Spiegel am Lenker befestigt ist angebracht.

Wahrscheinlich brauchst du aber noch eine Bordsteckdose dazu für die Stromversorgung, das ist in der Regel aber kein Problem, einfach mal für dein Modell googlen.

Ich persönlich habe mir kein Navi gekauft sondern benutze mein Handy in einer Handyhalterung dafür, was aber auch einige Nachteile mit sich bringt.

Welches Motorrad Navi du nun nimmst ist egal, es kommt lediglich auf die Möglichkeit der Montage an deinem Moped an.

Hast du zum Beispiel Platz am Lenker, besorg dir eines wo eine passende Lenkerhalterung dabei ist. Gibt dein Lenker zwischen den Armaturen keinen Platz her, wäre eine Montage mittig der Gabelbrücke ( Lenkkopfmutter ) die Lösung.

Dort gibt es ein super System, wo du einen Gummistopfen in die Lenkkopfmutter drückst und mittels Schraube fixierst. ( RAM Mount ) Mal wieder ein gutes Patent der Amys :)

Naja, eigentlich bezieht sich das ram-mount auf Kugeln wo das Navi dran befestigt wird, was einem verschiedenen Befestigungsmöglichkeiten bietez

0
@haudegen

Vollkommen richtig ! Hätte ich genauer beschreiben sollen.

0

Was möchtest Du wissen?