Passendes Motorrad gesucht?

2 Antworten

Hi, eine ganz klare Empfehlung meinerseits ist eine BMW F 650 oder ein neueres Model (kommt auf dein Budget an). Ich fahre tätlich 55 Kilometer einfach Strecke (davon 45 Autobahn - Rest ist Landstraße und Stadt). Heute war ich im Wald auf Waldstraßen und leichtes Gelände mit Stock und Stein. Ich bin begeistert von der BMW F650 (Typ169). Habe aber auch die "groben" Reifen von Metzeler drauf. Also weder Autobhan noch Gelände schrecken mich vom Befahren nicht ab. Andere Motorräder bekommen das mind. genauso gut hin.....Honda Transalp z.B.

Brauchst ganz klar eine Reise- bzw. Straßenenduro.

Viel Erfolg beim aussuchen und berichte doch für was du dich entschieden hast :-)

Servus Herbert

http://www.yamaha-motor.eu/de/products/motorcycles/adventure/xt660r.aspx

Sowas macht Spaß, ist aber von der R1 mächtig weit entfernt. Das gibt es auch so ähnlich von anderen Marken, z.B. BMW , 650, 700 und 800 oder die 800erter Tiger von Triumph. Die hat mehr PS und ist nicht allzu schwer. Klar, man kann auch mit 1200er Ambosse ins Gelände, aber muss man nicht zwingend. fünf Zentner und mehr auf dem Haxerl macht sich nicht gut.

http://www.betamotor.com/de/enduro/bikes/rr-350-4t-racing

Da wird die Sache schärfer, aber für die Straße nicht wirklich mehr optimal. KTM, Husqvarna und weitere sind auf diesem Gebiet auch recht stark.

Grüßle

frage zu Motorrad

Hallo. Ich möchte mir ein motorrad jetz endlich mal kaufen. Ich kenn mich da noch nicht so aus...sind 22 000 km für ein motorad viel? Erstzulassung ist Februar 2000

...zur Frage

Welche soll ich nehmen?

Guten Tag. Ich würde mir gerne als Erst Motorrad die Yamaha xvs 125 Dragstar kaufen. Nun habe ich zwei Anzeigen im Visier die mir beide gefallen, aber beide nachteile aber auch gute Vorteile haben.

Beginnen wir bei der Gold-Metallic Farbigen: Diese hat leider 32.000 Km Laufleistung. Hat Ledertaschen, die für mich ein muss sind, sowie einen Sissybar. Ein Sturzbügel ist auch ein muss. Optisch sehr gut, keine Unfallschäden, und nach Anbieter in sehr guten Zustand. Das Problem sind halt die Kilometer. Sie steht außerdem in meiner Nähe.

Nun die Schwarze: Sie steht etwas weiter weg. Hat keine Seitentaschen, die ich mir deshalb dazukaufen müsste, sowie keinen Sissybar und auch keinen Sturzbügel. Die Dinge sind für mich ein muss bei der Maschine, da sie sonst komisch aussieht. Aber dafür hat sie nur 3.000 Km Laufleistung und ist komischer weiße nur 500 € Teurer, als die Gold Metallic farbene. Nun, natürlich ist ihr Motor im besseren Zustand wegen der Geringen Laufleistung, aber ist halt mit dieser Laufleistung schon sehr billig. Ein weiteres Pro-Argument für die Schwarze Maschine wäre, dass sie vom Händler angeboten wird. Das heißt ich hätte eine Garantie.

Aber nun weiß ich gar nicht mehr weiter welche ich nehmen soll. Beide haben gute Pro- und Kontra Argumente. Für welche würdet ihr tendieren?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?