Passe ich noch aufs Motorrad, oder noch in dieser Welt der Fragen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zuerst möchte ich dir zur Anschaffung einer Rennsemmel raten. Die Dinger sind eh nix für Jungs mit 1,95.

Und dann fasst du all deinen Mut zusammen und fragst mal die jüngere Generation um Rat zu deinem Problem. Speziell die Jungs und Mädels, die sich für alles rund um "Wheelies", "Fahren im Sweatshirt", "Flucht-vor-wütendem-Förster" engagieren.

Die kennen da so einen Trick wie man den Tank des Motorrads mithilfe von Spezialwerkzeug (Hammer, möglichst schwer und unhandlich) so umformt, dass oben eine Art große Delle entsteht.

Das ist die Bauchablage.

Ist in den Kreisen besonders beliebt, da unter den Crosshelmen ja immer mehr Spätentwickler ihren Drang zum Regeln brechen ausleben möchten. Dann natürlich schon mit stattlichem Wohlstandbäuchlein versteht sich.
Und sowas hält irgendwann nicht mal mehr das feinste Känguruhleder noch im Zaum (komisch eigentlich, die haben ja da vorn praktisch schon von Natur aus mehr Material).

Ich wünsche dir viel Erfolg bei der Suche und deiner Frau zu den langen Armen auch den entsprechenden Atem :-)

Ach Bonny, die Sache mit der Größe oder Armlänge sind doch nur die sekundären Probleme.

Mit steigendem Alter wachsen auch die Ohren und Nasen, ebenso wie der Kopfhirnumfang. Den nächsten Helm brauche ich definitv eine Nummer größer.

Gleiches bei der Hose, das merkt man schon an den Badehosen. Auch "untenrum wächst" der Körper weiter, wie du schon in Bebra feststellen musstest. (Anmerkung: Das Schwimmbad und Hotel ist noch besser geworden, war jetzt wieder da)

Tja, und auch bei den Füßen hört es leider nicht auf. Solltest du jedoch mal neue Hüft- oder Knieprothesen brauchen, dann kannst du die auch eine Nummer länger bestellen, was die einige Möglichkeit ist die frühere Körpergröße dauerhaft herzustellen (6 monatige Weltraumaufenthalte bringen keine langfristige Wirkung), der Oberkörper wird hingegen immer kleiner.

Als Folge davon sieht man dann irgendwann disproportioniert aus, siehe Bild, aber was soll man(n) machen.

lange Hose - (Moturatt, Glöße, Mumifizierter Streuselkuchen)

Hi, hi, ich glaube die Peinlichkeit mit den „verlorenen Eiern“ hängt mir ewig nach. Kann nicht mehr passieren. Hab jetzt eine andere Badehose. ;-)))

Bebra war wirklich gut. Auch das Essen und das ganze
Tagungshotel ist eine Reise wert. Leider ist aber die Umgebung zum Motorrad fahren nicht so spannend. Außer die „Hausstrecke“, die ich mit dem Wirt im „Tiefflug“ durchflogen bin. Mit Abstand das extremste, aber auch das leichtsinnigste was ich je mit meiner Chopper gemacht habe. Egal, wir waren jung und haben es „überlebt“.
Ja, Bebra werde ich nie vergessen, da hängen so einige sehr schöne Erinnerungen daran. Auch  an die Heimfahrt mit der Polizeiüberprüfung mit Hubschrauber den "Berliner-Rocker-Einsatz" gegen mich mit zwei Streifenwagen (Straßensperre) sowie dem Straßenstrich.

Leider aber auch die Erinnerungen von zwei sehr lieben  Mitgliedern, die nicht mehr unter uns sind. Ich denke öfter daran. ;-) Gruß Detlef



2

Fragen über Fragen...

Was die vorverlegten Fussrasten betrifft sind die von Mankalita2 vorgeschlagenen Motorradstiefel natürlich erste Wahl, wenn das nicht reicht muss eben ein Zurücklegungssatz für vorverlegte Fussrasten entwickelt werden.

Da deine Frau jetzt die Bierkästen trägt hast du gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen, jedenfalls wenn deine Frau auch deine Sozia ist...

Zwar wächst dein Bauch durch die bessere Versorgung mit Bier, da sich aber gleichzeitig die Arme deiner Frau längen wird sie den Unterschied garnicht merken.

Das wiederum bedeutet dass du früher oder später garkeinen Platz mehr für ein Tankpad hast, womit sich diese Frage auch erledigt hat.

Bleibt nur noch die Frage nach dem neuen Mopped.

Wie sich aus der anhängenden, dreiseitigen Begründung ergibt kommt ja wirklich nur eines in Frage, nämlich

Was möchtest Du wissen?