Passe ich auf dieses Moped?

2 Antworten

Darauf sitzen können wird nicht das Problem sein. Eher wie du mit beiden Füßen sicher auf den Boden kommst.

Ohne Umbauten halte ich das für recht unwahrscheinlich, aber um genau das herauszufinden, musst du zu einem Anbieter fahren, freundlich fragen ob du mal zur Probe sitzen darfst  (einfach mal draufsetzen ohne zu fragen mögen einige gar nicht und werfen Dich aus dem Laden) und ob er evtl. auch das Bike festhalten kann, bevor es versehentlich umkippt.

Keine Ahnung, da wir diese Frage noch nie hatten... (nur ungefähr 500x)

Fahr zum Händler und setzt Dich auf eine, wenn Du mit beiden Füssen den Boden erreichst passt es.

(nur ungefähr 500x)

Optimist! :-))

1

Ist es unbedingt notwenig mit beiden Füßen auf den Boden zu kommen?

Hallo Community.

Ich möchte bald meinen A1 Führerschein beginnen und später mal die Beta RR 125 LC fahren, da ich Enduros am coolsten finde und mir die Beta extrem gut gefällt. Ich könnte mir für mich keine andere 125er vorstellen. Nun ja, meine Frage ist nun, da ich bis dahin wahrscheinlich nur so 1,70m groß sein werde, ob es nun schlimm ist, wenn man nur mit einem Fuß gescheit runterkommt und den anderen dabei auf der Fußraste lässt, oder ob es zwingend notwendig ist, mit beiden runter zu kommen. Ich persönlich würde es ja nicht schlimm finden - mache es beim Fahrrad genauso - aber ein Motorrad wiegt halt ein bisschen mehr. Was mich aber wundert, ist, das die meisten, die eine Enduro haben auf Videos auch immer nur einen Fuß unten haben und den anderen auf der Raste.

Und ja, ich weiß das es im Gelände besser wäre, mit beiden Füßen auf den Boden zu kommen. Wie viel kann man denn von der Sitzhöhe noch ungefähr abziehen, für Federung, (wenn ich z. B. 55kg wiege), Sitzpolster, ...? Und reichen 1,70m aus für die Beta mit 92cm Sitzhöhe? (mir ist bewusst, das bei jedem die Beine unterschiedlich lange sind) Ich bin mal vor kurzem auf einer Maschine mit 80cm gesessen, kam mit beiden Füßen relativ gut runter, sogar fast mit den ganzen Fußflächen.

So, ich hoffe ihr könnt mir meine Fragen mit ungefähren Werten beantworten.

Simon545

So,

...zur Frage

Aufsteigen aus Moped mit einer künstlichen Hüfte

Hallo Mopedfahrer, bei mir steht ein Ersatzteilwechsel an... Künstliches Hüftgelenk links.. kann ich mich damit noch auf's Moped schwingen? fahre eine BMW F800 GS und das Teil ist schon ziemlich hoch... hält der Seitenständer wenn ich über die Fußraste aufsteige? bring ca. 100 kg auf die Waage... das Problem ist einfach das die künstliche Hüfte mein Standbein beim aufsteigen bzw. beim aufschwingen ist. Okay ein Roller wäre keine alternative... :-)

...zur Frage

Welches Motorrad soll ich mir kaufen und warum?

Ich möchte mir ein Motorrad kaufen endweder die KTM 125 Duke oder von Yamaha die WR125X. Mein Problem ich kann mich leider nicht entscheiden welches ich mir kaufen soll allso frage ich nun euch welches soll ich mir kaufen und warum?

...zur Frage

Moped ohne Papiere

Ich wollte mir eine Yamaha Aerox kaufen (tauschen) nur es gibt ein Problem. Die Aerox hat keinen Typenschein und das Typenschild vorne am Rahmen ist auch weg. Jetzt wollte ich Fragen ob es bei der Yamaha noch irgendwo eine eingestanzte Fahrgestellnummer am Rahmen gibt. Das ich sie anmelden kann.

Mfg

...zur Frage

Supersportler mit 1.82 und lange Beine

Hallo,

ich bin 18 habe erst seit kurzem den Motorrad Schein :D möchte mir warscheinlich aber erst nächstes Jahr eine Maschine kaufen, die erste wird denke ich kein supersportler aber supersportler haben es mir extrem angetan ist einfach ein Traum mal so eine blaue gixxer zu besitzen ^^

und zwar wollte ich fragen ob ich es vieleicht doch ein Traum bleiben sollte ? weil ich bin 1.82 und habe sehr lange Beine, naja hab zumindest mal 2, 3 mal von jemanden gehört das ich recht lange Beine habe.

Danke

...zur Frage

Schlüsselbund verkratzt die Motorradgabel?

Der Zündschlüssel hängt bei meiner Triumph links von der Lampe an der Motorradgabel. Ich habe ein paar Schlüssel dran für Topcase, Helmschloß usw. Dadurch daß sich das Motorrad bewegt und der Fahrtwind ist auch nicht ganz unschuldig, treffen die Schlüssel immer wieder an die Gabelstange, die schwarz lackiert ist. Mittlerweile hat das Spuren hinterlassen und der Lack löst sich stellenweise durch die immer wieder an die Gabelstange stoßenden Schlüssel. Um das zu verhindern, kann ich entweder die Schlüssel abmachen und anderweitig lagern, was ich nicht möchte. Wer schleppt denn unnötig noch ein Schlüsselbund mit sich herum? Als bleibt nur die Möglichkeit die Stange irgendwie zu schützen. Es sollte dabei auch noch gut aussehen und nicht auffallen. Habe schon daran gedacht ein Pad in der Größe von 5 x 5 cm zu kaufen und es draufzukleben. Jedoch weiss ich nicht, ob das Pad auch wirklich auf dem lackiertem Stahl hebt. Hat irgend jemand von euch eine Idee, wie ich das Problem lösen kann?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?